FN und CHIO Aachen: „O-Vertrag“ bis 2025 verlängert / Ausnahmen in EM-Jahr 2015

Aachen (fn-press). Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) und das Weltfest des Pferdesports, CHIO Aachen, haben den „O-Vertrag“ bis zum Jahr 2025 verlängert. Das traditionsreiche Turniergelände in der Aachener Soers bleibt damit der einzige deutsche Veranstaltungsort für die Nationenpreise in den fünf Disziplinen Springen, Dressur, Vielseitigkeit, Fahren und Voltigieren. Ausnahme macht lediglich das Jahr 2015, in dem der Aachen Laurensberger Rennverein Europameisterschaften in fünf Disziplinen und deshalb keinen CHIO austrägt. Die Nationenpreise werden dann eine neue Heimat finden: Dressur in Lingen, Springen in Mannheim und Fahren in Riesenbeck. Im Voltigieren steht die Entscheidung über den Austragungsort noch aus. Die Vielseitigkeit, deren Championat nach England vergeben wurde, trägt ihren Nationenpreis im Rahmen der EM in Aachen aus.

„Ich bin sehr glücklich darüber, dass wir unsere langjährige, sehr gute Zusammenarbeit fortsetzen werden“, sagte FN-Präsident Breido Graf zu Rantzau am Rande des CHIO Aachen. Jedes Land darf nur einen Nationenpreis im Jahr pro Disziplin ausrichten. „Hier in Aachen haben wir die allerbeste Bedingungen“, so Graf Rantzau. Nun freue man sich nicht nur auf die kommenden CHIOs, sondern natürlich auch auf die Europameisterschaften 2015. Der bisherige Vertrag hatte eine Laufzeit bis zum Jahr 2015. Nun ist die Fortführung der Pferdesport-Länderspiele in den fünf Disziplinen Springen, Dressur, Vielseitigkeit, Fahren und Voltigieren für mehr als ein Jahrzehnt gesichert.       hen