FN - Turniervorschau für die Woche vom 25. bis zum 28. August 2011


FN - Turniervorschau für die Woche vom 25. bis zum 28. August 2011

 

Europameisterschaften Vielseitigkeit

vom 25. bis 28. August in Luhmühlen

Nach 1997, 1987 und 1999 findet in diesem Jahr zum vierten Mal eine Europameisterschaft im Heideort Luhmühlen vor den Toren Hamburgs statt. Elf Nationen mit insgesamt 71 Teilnehmern werden erwartet. Als Gastgeber hat Deutschland die Chance, neben seinen Vielseitigkeits-Stars auch eine Reihe junger Hoffnungsträger – insgesamt zwölf Paare – im vorolympischen Jahr an den Start zu schicken. Es geht aber nicht nur darum, die potenziellen Olympiakandidaten zu testen. Oberstes Ziel ist eine Mannschaftsmedaille, die den deutschen Teams bei den vergangenen beiden EM und den WM in Kentucky versagt blieb. Für die Mannschaft starten Andreas Dibowski (Döhle) mit FRH Fantasia, Sandra Auffarth (Ganderkesee) mit Opgun Louvo, Ingrid Klimke (Münster) mit FRH Butts Abraxxas und Michael Jung (Horb) mit La Biosthetique Sam. Als Einzelreiter gehen Julia Krajewski (Warendorf) mit After the Battle, Kai-Steffen Meier (Waldbröl) mit Karascada M TSF, Julia Mestern (Ohlstadt) mit FRH Schorsch, Andreas Ostholt (Warendorf) mit Franco Jeas, Frank Ostholt (Warendorf) mit Little Paint, Dirk Schrade (Sprockhövel) mit King Artus, Peter Thomsen (Lindewitt) mit Horseware’s Barny und Benjamin Winter (Warendorf) mit Wild Thing Z an den Start. Die EM in Luhmühlen wird am Samstag von 16 bis 17 Uhr im ZDF und am Sonntag von 14 bis 15 Uhr in der ARD übertragen.

Weitere Informationen unter www.luhmuehlen.de

 

Deutsche Meisterschaften Voltigieren

vom 26. bis 28. August in Elmshorn

Nach dem Preis der Besten 2009 wird mit den Deutschen Meisterschaften erneut eine bundesweite Voltigierveranstaltung in Elmshorn ausgetragen. Wer aber glaubt, dass die deutschen Vertreter, die eine Woche zuvor an den Europameisterschaften in Le Mans teilgenommen haben, die Medaillen allein unter sich ausmachen, der irrt. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass gerade die Championats-Reservisten in die Medaillenränge oder sogar zum Titel voltigieren können. Dies zeigt die breite Spitze im deutschen Voltigiersport. DM-Titel werden im Einzelvoltigieren der Damen und Herren sowie bei den Teams vergeben. Zum zweiten Mal wird im Rahmen einer Deutschen Meisterschaft auch der Bundessieger im Doppelvoltigieren ermittelt. Insgesamt werden 54 Einzelvoltigierer, 23 Teams und neun Doppelpaare am Start erwartet.

Weitere Informationen unter www.dm-voltigieren2011.de

 

Deutsche Meisterschaften der Ponyfahrer

vom 26. bis 28. August in Minden

Die Deutschen Meisterschaften der Ponyfahrer finden wie schon 2009 wieder gemeinsam in Minden-Kutenhausen statt. Vom 25. bis 28. August veranstaltet die PSG Gewe Minden die nationalen Titelkämpfe im Rahmen eines internationalen Turniers. Erstmalig ermitteln nicht nur die Pony-Zweispänner und Pony-Vierspänner, sondern auch die Pony-Einspänner ihre nationalen Meister.  Bislang hatte das nationale Championat der Pony-Einspänner den Status eines Bundesvergleichskampfes. Insgesamt werden 88 Pony-Gespanne aus neun verschiedenen Nationen erwartet.  Um den Titel des Deutschen Meisters kämpfen bei den Pony-Vierspännern 15 deutsche Fahrer, bei den Pony-Zweispänner 24 Fahrer und bei den Pony-Einspännern 22 Fahrer. Die Titelverteidiger der jeweiligen Anspannungsarten, Steffen Brauchle (Lauchheim) bei den Pony-Vierspännern, Dieter Baackmann (Emsdetten) bei den Pony-Zweispännern und Andreas Pues-Tillkamp (Glandorf) bei den Pony-Einspännern haben ihren Start zugesagt. Die Deutschen Meisterschaften starten am Donnerstag und Freitag mit der Dressur, am Samstag ist Geländetag und das Hindernisfahren am Sonntag bringt dann die endgültige Entscheidung im Kampf um die Meisterschärpen. Neben den Titelkämpfen in der Deutschen Meisterschaft geht es in Minden aber auch um die Tickets für die Weltmeisterschaften der Ponyfahrer, die in diesem Jahr vom 22. bis 25. September in Lipica in Slowenien stattfinden. Minden ist die letzte Sichtung und nach den Prüfungen entscheidet der Ausschuss Fahren des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR), wer  die deutschen Farben bei der WM vertreten darf.

Weitere Informationen unter www.psg-gewe-minden.de

 

Turnier der Sieger (CSI****/CDN) mit Finale des Tesch Inkasso-Cups

vom 25. bis 28. August in Münster

Seit Jahrzehnten steht das Turnier der Sieger im Pferdesportkalender. Vor der imposanten Kulisse des münsterschen Schlosses trifft sich die internationale Elite aus Dressur- und Springsport. Bereits zum siebten Mal macht die hochdotierte Springreiterserie, die DKB-Riders Tour, in Münster Station. Am Samstag ab 16 Uhr geht es in der Qualifikation für den Großen Preis bereits um 25. 000 Euro, die besten 40 Paare der Prüfung dürfen dann am Sonntagnachmittag im mit 80.000 Euro dotierten Großen Preis der Stadt Münster mitreiten. Nach drei von insgesamt sieben Etappen führt Ludger Beerbaum (Riesenbeck) die Wertung der DKB-Riders Tour an. Im Dressurviereck messen sich die besten Nachwuchspferde Deutschlands beim Finale des Tesch Inkasso-Cups. Das ist eine Serie für acht- bis zehnjährige künftige Grand-Prix-Pferde. Nach fünf Stationen haben sich die besten Pferde für das Finale in Münster qualifiziert. Die Einlaufprüfung findet am Donnerstag um 10 Uhr und das Finale am Samstag um 12 Uhr statt. 2010 siegte El Santo NRW mit Isabell Werth, 2009 gewann Dablino mit Anabel Balkenhol - beide Pferde sind im Spitzensport angekommen. Ein weiterer Höhepunkt im Dressurviereck ist der Grand Prix Special am Sonntag um 10 Uhr. Das Internetportal Clipmyhorse.de überträgt live aus Münster.

Weitere Informationen unter www.turnierdersieger.de

 

Auslandsstarts

 

 

Weltmeisterschaft der Zweispännerfahrer

vom 24. bis 28. August in Conty/FRA

Reinhard Burggraf (Geretsried) mit Rubinstein Razfaz, Champ und Albführen’s Pepita; Carola Diener (Lähden) mit Joy, Gento und Superstar; Anna Sandmann (Lähden) mit Variant, Scicco und Trento N; Sebastian Warneck (Nunsdorf) mit Alexander, Alfred und Calino.

Weitere Informationen unter: E-Mail: valdeselle@wanadoo.fr , Internet: www.val-de-selle.com

 

Internationales Offizielles Springturnier (CSIO*****)

vom 25. bis 28. August in Rotterdam/NED

Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Gotha FRH; Marco Kutscher (Riesenbeck) mit Allerdings, Cash und Cornet Obolensky; Carsten-Otto Nagel (Norderstedt) mit Cazaro, Corradina und Rarität; Thomas Voss (Schülp) mit Carinjo, Carena und Ab19 Jilet; David Will (Pfungstadt) mit Baloubetta du Soleil, Don Cesar, Giovanni und Lenny Kravitz.

Weitere Informationen unter: E-Mail sport@chio.nl , Internet www.chio.nl

 

CSI*/** Arezzo/ITA vom 25. bis 28. August

www.arezzoequestriancentre.com

 

CSI**/CSIYH* Bonheiden/BEL vom 25. bis 28. August

www.csi-bonheiden.be

 

CSI**/CSIYH* Ebreichsdorf/AUT vom 25. bis 28. August

www.horseshow-magnaracino.at

 

CSI* Zhaskov/UKR vom 26. bis 28. August