FN-Ranglisten 2013: Werth, Ehning und Jung behaupten Führung

Warendorf (fn-press). Isabell Werth, Marcus Ehning und Michael Jung bleiben die „Nummer eins“ in ihren Disziplinen. Wie schon im Vorjahr führt das Trio die Ranglisten der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) an.

Wie in den Vorjahren führte auch 2013 in der Dressur kein Weg an Isabell Werth aus Rheinberg vorbei. Die fünfmalige Olympiasiegerin sammelte im Anrechnungszeitraum 1. Oktober 2012 bis 30. September 2013 insgesamt 108.495 Punkte und damit rund 10.000 Punkte mehr als die Mannschafts-Europameisterin und zweimalige Silbermedaillengewinnerin Helen Langehanenberg (Billerbeck) mit 98.941 Punkten. Im vergangenen Jahr noch auf Platz zehn, rückte Anabel Balkenhol aus Rosendahl mit 67.270 auf den dritten Rang auf. Einen gewaltigen Sprung nach vorne machte auch der Shooting-Star der letzten beiden Jahre, Fabienne Lütkemeier (Paderborn). Die 24-Jährige sammelte 64.081 Punkte und kletterte vom 15. auf den vierten Platz. 63.250 Punkte gehen auf das Konto von Dorothee Schneider aus Framersheim. 2012 belegte sie nach ihrem Olympiaerfolg in London noch Platz zwei, in diesem Jahr konnte sie sich auch ohne ihr Erfolgspferd Diva Royal auf dem fünften Platz behaupten.

Keine Veränderungen auf den Medaillenrängen ergaben sich bei den Springreitern. Nach wie vor führt Marcus Ehning aus Borken die Rangliste an, auch wenn er in diesem Jahr knapp mit 199.170 Punkten knapp unterhalb der 200.000-Marke blieb. Ihm folgen wie 2012 Christian Ahlmann (Marl) mit 187.048 auf Platz zwei und Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen) mit 177.328 auf Platz drei. Aufsteiger des Jahres ist Daniel Deußer aus Wolvertem in Belgien, der mit 170.308 den Anschluss an die Spitze fand. Er rückte vom 13. auf den vierten Platz vor. Fünfter der Rangliste ist der Vorjahres-Vierte Ludger Beerbaum aus Hörstel (165.443).

Auch in der Vielseitigkeit bleibt alles beim Alten. Auf den Spitzenplätzen rangiert mit Abstand das deutsche Goldteam der Europameisterschaften in Malmö, angeführt von Michael Jung aus Horb. Der Doppel-Olympiasieger, Weltmeister und mittlerweile zweimalige Doppel-Europameister sammelte insgesamt 41. 678 Punkte, Vize-Europameisterin Ingrid Klimke aus Münster kam in der zurückliegenden Saison auf 35.048 Punkte. Der frisch gebackene Deutsche Meister Andreas Dibowski aus Döhle rückte zwei Plätze vor (27.719) und verdrängte Dirk Schrade aus Sprockhövel von Platz drei (24.824). Schrade ist Vierter, den fünften Platz nimmt der EM-Reservist Kai-Steffen Meier (Waldbröl) ein (14.449).

Die Ranglisten mit den Top 1000 Dressur und Springen sowie den Top 500 in der Vielseitigkeit sind ab 3. Dezember im Internet unter www.pferd-aktuell.de/ranglisten unter Sport, Turniersport zu finden. Die kompletten Listen gibt es unter www.fn-jahrbuch.de, inklusive vieler Zusatzfunktionen. So können sich z.B. Vereine mit Hilfe der Jahrbuch-Daten per Mausklick ihre eigenen Ranglisten – sortiert nach Disziplinen – ausdrucken lassen.             Hb/hen

Rangliste Dressurreiter 2013

1. Isabell Werth (108.495 Punkte)

2. Helen Langehanenberg (98.941)

3. Anabel Balkenhol (67.270)

4. Fabienne Lütkemeier (64.081)

5. Dorothee Schneider (63.250)

6. Kristina Sprehe (61.120)

7. Andrea Timpe (55.573)

8. Nadine Capellmann (55.405)

9. Bianca Kasselmann (55.300)

10. Christoph Koschel (53.446)

 

Rangliste Springreiter 2013

1. Marcus Ehning (199.170 Punkte)

2. Christian Ahlmann (187.048)

3. Hans-Dieter Dreher (177.328)

4. Daniel Deußer (170.308)

5. Ludger Beerbaum (165.443)

6. Meredith Michaels-Beerbaum (113.619)

7. Mario Stevens (102.232)

8. Felix Hassmann (100.793)

9. Markus Renzel (99.634)

10. Carsten-Otto Nagel (93.939)

 

Rangliste Vielseitigkeitsreiter 2013

1. Michael Jung (41.678 Punkte)

2. Ingrid Klimke (35.048)

3. Andreas Dibowski (27.719)

4. Dirk Schrade (24.824)

5. Kai-Steffen Meier (14.449)

6. Andreas Ostholt (12.904)

7. Benjamin Winter (12.060)

8. Bettina Hoy (10.380)

9. Peter Thomsen (9.511)

10. Sandra Auffarth (8.972)