Finale in Sicht im Solartechnik Stiens Nordcup bei den Munich Indoors in München 2013

 

(München) Bei den Munich Indoors 2011 wurde das Engagement verkündet, inzwischen wird bereits die zweite große Saison des Solartechnik Stiens Nordcup in München mit einem tollen Finale vom 31. Oktober bis zum 3. November begangen. Und dafür kommen die Protagonisten ganz gern in Bayerns Landeshauptstadt. Der Weg dorthin ist durchaus weit, denn die Springsportserie wurde speziell für Reiterinnen und Reiter aus Vereinen der Bundesländer Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern aufgelegt.

Der derzeit führende Springreiter ist Carsten-Otto Nagel aus Wedel. Der Mannschaftsweltmeister könnte in München gleich zwei Serien gewinnen: Zum einen die DKB-Riders Tour zum anderen den Solartechnik Stiens Nordcup. In beiden Serien hält er Position eins - beide konnte er schon für sich entscheiden. Nagel gewann 2012 in München den ersten Solartechnik Stiens Nordcup. Gut möglich allerdings, dass die anderen Nordlichter ihm das streitig machen. Der 23 jährige Jan Wernke vom RSC Handorf-Langenberg etwa, der auf Position zwei folgt oder auch Meredith Michaels-Beerbaum vom RV Aller-Weser.

Solartechnik Stiens ist spezialisiert auf Solarenergie und Hauptsponsor der DKB-Riders Tour. Deren Etappen zählen zum Nordcup, ebenso die internationalen Turniere VR Classics in Neumünster und das Pferdefestival Redefin. Punkte für den Nordcup sammeln die Reiter in den Großen Preisen bei insgesamt neun Stationen des Cups. Gut möglich, dass Carsten-Otto Nagel bei den Munich Indoors gleich zweimal triumphieren kann...

Ranking Solartechnik Stiens Nordcup 2013 nach sieben Stationen

1. Carsten-Otto Nagel (RV Stall Moorhof); Gesamt: 48

2. Jan Wernke (RSC Handorf-Langenberg), 38

3. Meredith Michaels-Beerbaum (RV Aller-Weser), 37

4. Hans-Thorben Rueder (Fehmarnscher RRV), 16

5. Hilmar Meyer (RuFV Schwarme), 15

5. Holger Wulschner (RV SV Lübz), 15