Finale DKB-Riders Tour München 2014: Wulschner will gewinnen - Das aktuelle Ranking

 

(München) Die Rollen sind klar besetzt: Mit 19 Punkten Vorsprung führt der Springreiter Holger Wulschner aus Groß Viegeln das Ranking der DKB-Riders Tour vor der sechsten und letzten Etappe bei den Munich Inders vom 6. - 9. November an. Hinter Position 1 geht es schon deutlich enger zu. Auf den Plätzen ist die Entscheidung wirklich gänzlich offen. Das Bayrische Fernsehenzeigt die letzte Etappe der internationalen Serie in der Saison 2014 am Samstag (Qualifikation)und am Sonntag (Wertungsprüfung).

So komfortabel die Führung für den 50 Jahre alten Nationenpreisreiter aus Mecklenburg-Vorpommern auch ist, Wulschner nimmt Etappe Nummer Sechs überaus ernst. Der zum Greifen nahe Gesamtsieg ein Selbstgänger? Keinesfalls! „Überhaupt nicht,“ so Wulschner, „ich war in diesem Jahr auch schon so oft Zweiter - in Münster, beim Nationenpreis und Großen Preis in Brasilien...“ Gut vorbereitet ist der Favorit, der vor den Toren Rostocks zuhause ist, auf jeden Fall. Cavity G wird den rund 800 Kilometer langen Weg nach München antreten, begleitet von Skipper, einem noch recht neuen Pferd im Sportstall Wulschner, das bis vor kurzem noch von einer jungen Reiterin aus Brandenburg geritten wurde. „Ein paar Tage Urlaub haben wir gemacht,“ scherzt Wulschner, „ich bin also erholt und entspannt und die Pferde sind super in Schuss.“ Für ihn wäre der Gesamtsieg in der DKB-Riders Tour einer seiner größten Erfolge.

Hinter Wulschner ist das „Gedrängel“ groß: Toni Hassmann aus Münster, Carsten-Otto Nagel, Titelverteidiger aus Wedel, die gerade 20 Jahre alte Angelina Herröder aus dem hessischen Büttelborn, aber auch Reiter wie der Ire Shane Breen oder Großbritanniens John Whitaker können immer noch „ein Wort“ mitreden. Am Samstag wird im Championat von München die Qualifikation zur sechsten Wertungsprüfung, dem Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG, geritten, am Sonntag folgt dieser entscheidende Endspurt.

Getragen wird die DKB-Riders Tour von Titelsponsor DKB und von Hauptsponsor Solen Luxembourg. Die DKB mit Sitz in Berlin ist seit 2010 Titelsponsor der Springsportserie. Solen Luxembourg, Spezialist für Big Bags, übernahm im April 2014 für zwei Jahre das Sponsoring der DKB-Riders Tour. Das Bayrische Fernsehen BR zeigt Sport pur aus der Olympiahalle am 8. und 9. November zu folgenden Zeiten:

Samstag, 8. November 14.00 - 16.00 Uhr Blickpunkt Sport mit einer Zusammenfassung vom Freitag ab ca. 14.45 Uhr

Samstag, 8. November 17.00 - 18.00 Uhr Blickpunkt Sport am Samstag, u.a. Reitsport

Sonntag, 9. November 14.55 - 15.30 Uhr Blickpunkt Sport live

Ranking der DKB-Riders Tour 2014 vor dem Finale in München:

1.Holger Wulschner (Groß Viegeln) 47 Punkte

2. Toni Hassmann (Münster) 28 Punkte

3. Carsten-Otto Nagel (Wedel) 26 Punkte

4. Angelina Herröder (Büttelborn) 24 Punkte

5. Andre Plath (Insel Poel) 22 Punkte

5. Gerrit Schepers (Iserlohn) 22 Punkte

7. Nisse Lüneburg (Hetlingen), 20 Punkte

7. Steve Guerdat (Schweiz), 20 Punkte

7. Wout-Jan van der Schanz (Niederlande) 20 Punkte

7. Lars Nieberg (Warendorf) 20 Punkte

DKB-Riders Tour im Internet – www.DKB-riderstour.de