Finale DKB-Riders Tour 2013: Nagel souverän – Meredith macht es spannend

 

(München) Ein Raunen ging durch die Olympiahalle: Carsten-Otto Nagel und Corradina zeigen eines dieser Sportwochenenden, an denen einfach alles gelingt. So wie schon im Eröffnungsspringen der Munich Indoors, der Final-Etappe der DKB-Riders Tour, flogen der Wedeler Reiter und das Pferd auch in der Qualifikation zur Wertungsprüfung souverän durch den Parcours. Seine Verfolgerin allerdings machte es echt spannend: Meredith Michaels-Beerbaum und Checkmate erwischten nicht den besten Tag. Da gab die Amazone lieber auf.

Qualifiziert für die siebte und letzte Wertungsprüfung am Sonntag in Münchens Olympiahalle ist sie als Zweite der laufenden DKB-Riders Tour ohnehin. Angesichts der Auftritte von Nagel und seiner 15 Jahre alten Holsteiner Stute ist sich der Geschäftsführer der Tour, Paul Schockemöhle allerdings vollkommen sicher, „das Carsten-Otto den Sieg nach Hause reitet“.

Eine kann sich die Kollegen im Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG am Sonntag in aller Ruhe erst mal anschauen. Das ist die 19 Jahre junge US-Amazone Reed Kessler, die mit ihrem Olympiapferd Cylana die Qualifikation zur Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour im Championat von München gewann. Das bedeutet, dass sie als letzte Starterin in den Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG in München geht. Schnell, entschlossen und klug pilotierte Kessler die 18-jährig auch zur Olympiaequipe der USA in London zählte, ihre Stute durch das Stechen. „Sie hat alles richtig gemacht, ist sehr gut geritten,“ zollte Schockemöhle der jungen Springreiterin Respekt. Zweiter wurde der Südafrikaner Oliver Lazarus mit Pour le Poussage, den er erst seit fünf Wochen in Beritt hat. Platz drei ging an den legendären Briten John Whitaker und den Hengst Argento. Bester Deutscher war Lars Nieberg (Münster) mit Leonie W auf Platz sieben. Carsten-Otto Nagel verzichtete auf das Stechen.

Die Entscheidung in der DKB-Riders Tour zeigt das Bayrische Fernsehen am Sonntag in der Sendung Blickpunkt Sport von 16.15 bis 16.45 Uhr.

Ergebnis Springprüfung mit Stechen international (1,50 m),

Qualifikation zur DKB-Riders Tour:

1. Reed Kessler (USA), Cylana 0 Strafpunkte/ 34,78 Sekunden, 2. Oliver Lazarus (Südafrika), Pour le Poussage 0/35,24 3. John Whitaker (Großbritannien), Argento 0/35,74, 4. Dennis van den Brink (Niederlande), Royal Dream 0/36,13, 5. Lars Bak Andersen (Dänemark), Cashflow, 6. Andrius Petrovas (Litauen), Aragorn 0/36,37

Foto von Karl-Heinz Frieler: Reed Kessler und Cylana