Festhallen Reitturnier Frankfurt 2013: Vierbeinige Favoriten zum Finale im Louisdor Preis gebeten

 

(Frankfurt) Das Internationale Festhallen Reitturnier Frankfurt ist vom 19. bis 22. Dezember Standort für Spitzenleistungen und spektakuläre Prüfungen im Springen und in der Dressur. In die Kategorie „spektakulär“ gehört auch das Finale des Louisdor Preises, des Nachwuchspferde Grand Prix (FN). Die besten acht bis zehn Jahre alten Dressurpferde aus fünf Qualifikationen in ganz Deutschland treten am Freitag und Sonntag in der altehrwürdigen Festhalle an.

Am Freitag geht es zunächst in die Einlaufprüfung ab 10.10 Uhr, am Sonntag ab neun Uhr folgt das Finale in einer speziell für künftige Grand Prix Pferde verfassten Aufgabe. Der Nachwuchspferde Grand Prix (FN) wird seit 2007 geritten, fragt die schweren Lektionen ab, verlangt aber nicht die gleiche Intensität. So werden weniger Serienwechsel verlangt Damit wird dem Ausbildungsstand der Pferde Rechnung getragen, gleichzeitig aber auch das Potential der Kandidaten überprüft. Sponsor des Projektes ist die Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung (Kronberg), die die Dressurserie in den drei Jahren von 2012 bis 2014 unterstützen wird. Den Namen verdankt die Serie dem Dressurpferd Louisdor von Klaus Rheinberger. In Hagen am Teutoburger Wald bei Horses & Dreams, in Hamburg beim Deutschen Dressur-Derby, in Balve bei der DM, in Heroldsberg und Donaueschingen fanden die Qualifikationen 2013 statt.

Nun stehen die 15 Finalisten fest, darunter Ingrid Klimke mit Dresden Man, dem zweitplatzierten Pferd im Finale des Nürnberger Burg-Pokals 2012, Isabell Werth mit der spektakulären Stute Bella Rose, Hubertus Schmidt mit dem Trakehner Hengst Imperio oder auch Nadine Capellmann mit ihrer Zukunftshoffnung Dark Dynamic.

Aus dem Nachwuchspferde Grand Prix (FN) ist innerhalb kürzester Zeit ein echter Laufsteg für Championatspferde geworden. Beispiele dafür sind die Siegerpferde Dablino von Anabel Balkenhol und El Santo NRW von Isabell Werth. Mit El Santo NRW gewann die deutsche Equipe EM-Silber 2011, mit Dablino gab es WM-Bronze 2010, außerdem zählte Dablino zum Olympiaaufgebot. Kristina Sprehes Desperados und auch Helen Langehanenbergs Damon Hill NRW glänzten im Nachwuchspferde Grand Prix ebenso wie Diva Royal mit Dorothee Schneider – alle drei Pferde bildeten den vierbeinigen Part der versilberten Olympia-Equipe.

Frankfurts Internationales Festhallen Reitturnier gewährt also einen Ausblick in die Zukunft des Sport – wer mitschauen möchte, sollte den komfortablen Ticketvorverkauf über ad-Ticket nutzen. Alle Details dazu gibt es auch unter www.reitturnier-frankfurt.de<www.reitturnier-frankfurt.de&gt; Karten kann man bei der Hotline unter der kostenpflichtigen Rufnummer 0 18 0 / 50 40 300 bestellen oder

+ an allen bekannten AD ticket Vorverkaufsstellen

+ online unter www.reitturnier-frankfurt.de

+ über die Webseite von AD ticket www.adticket.de direkt online buchen.

Foto von Karl-Heinz Frieler: Thomas Wagner (Bad Homburg) und Very Keen, Sieger im Finale des Louisdor Preises 2012 in Frankfurt