FEI Nations Cup™ Eventing 2013: Deutschland mit Spitzenreitern – alle Stationen

 

Deutschland schickt zum Auftakt des FEI Nations Cup™ Eventing 2013 zum Complet International de Fontainebleau (FRA) an diesem Wochenende gleich drei olympische Goldmedaillengewinner. An der Spitze des Staraufgebots von Bundestrainer Hans Melzer steht Michael Jung, der mit La Biosthetique Sam FB und Leopin FST an den Start geht. Zum Team gehören außerdem Sandra Auffarth, Dirk Schrade, Andreas Dibowski, Kai-Steffen Meier und Frank Ostholt.

Das Vereinigte Königreich hält sich ja noch immer für den heimlichen Topfavoriten bei allen internationalen Vielseitigkeitswettbewerben, musste aber vor allem im letzten Jahr im eigenen Land herbe Niederlagen einstecken. Man setzt jetzt also auf die positive Entwicklung in der Zukunft und alle Hoffnungen auf Laura Collett, Pippa Funnell, Kitty King, Emily Llewelyn, Gemma Tattersall und Izzy Taylor.

Neuseeland tritt an mit dem Gewinner der olympischen Bronzemedaille Sir Mark Todd, außerdem Jonelle Richards und Megan Heath.

Insgesamt nehmen acht Nationen in Teamstärke an den Wettbewerben teil. Das sind Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Irland, Italien, Holland, Neuseeland und Spanien.

Waregum in Belgien ist als neue Station in den Turnierkalender aufgenommen worden.

Die FEI Nations Cup™ Eventing 2013 Stationen:

1 Fontainebleau (FRA) 21. bis 24. März

2 Houghton Hall (GBR) 23. bis 25. Mai

3 Strzegom-W (POL) 30. Mai bis 02. Juni

4 Aachen (GER) 25. bis 30. Juni

5 Montelibretti (ITA) 21. bis 23. September

6 Waregem (BEL) 26. bis 29. September

7 Boekelo (NED) 11. bis 14. Oktober 2013

Foto von Jon Stroud/FEI: Die Sieger des ersten FEI Nations Cup Eventing™ nach dem Finale in Boekelo (NED) mit Michael Jung, Bettina Hoy, Julia Krajewski und Ingrid Klimke sowie Chef d’Equipe Hans Melzer