FEI NATIONS CUP™ 2012 in Dublin: Letzte Runde – Deutschland führt im Ranking

Mit dem Beifall des britischen Publikums in den Ohren werden zur letzten Runde des Nation Cups in Dublin zur Dublin Horse Show fünf London-Olympioniken erwartet. Es kommen der frisch gebackene Einzel-Olympiasieger Steve Guerdat aus der Schweiz (allerdings ohne Nino, der bleibt auf Erholungsurlaub, das Mitglied der goldenen UK-Springmannschaft Nick Skelton, die Holländer (Silber) Jur Vrieling und Marc Houtzager sowie der Ire Cian O’Connor aus dem irischen Bronzeteam.

Der komfortable Vorsprung im Ranking für das deutsche Team beträgt immerhin zehn Punkte und die Chancen auf den Gesamtsieg sind groß, aber nichts ist unmöglich für die starken Gegner in der Spielstätte der  Royal Dublin Society. Die Titelverteidiger von 2011 stehen also an der Spitze. Das macht die Sache nicht einfacher für den mittlerweile vierfachen Titelgewinner. Mit dem deutschen  Chef d’Equipe, Sönke Sönksen sind in Dublin Hans-Dieter Dreher, Johannes Ehning, Jorg Naeve, Carsten-Otto Nagel und Tim Rieskamp-Goedeking, die auf die ärgsten Verfolger aus Frankreich treffen: Roger Yves Bost, Penelope Leprevost, Kevin Staut, Jerome Hurel and Aymeric de Ponnat. Es wird also heiß in Dublin. Beginn ist am Freitag um 15.00 Uhr (local time – kennen wir schon aus London ).

Übrigens: Die Dublin Horse Show feiert in diesem Jahr ihren 148. Geburtstag. Das Preisgeld beträgt insgesamt fast eine Million Euro.

FEI Nations Cup™ 2012 – Ranking nach 7 Stationen:

1.    Germany - 47

2.    France - 37

3.    Great Britain - 32

4.    Sweden -  31.5

4.    Switzerland -  31.5

6.    Netherlands - 29.5

7.    Ireland -  29

8.    Belgium - 28.5

 

Foto von FEI/Kit Houghton: Der aktuelle Olympiasieger im Springreiten Steve Guerdat wird das Schweizer Team in Dublin verstärken