Faszination Pferd 2012: Premiere des NÜRNBERGER BURG-POKAL in Nürnberg

Nürnberg, 11.10.2012. Massiv aufgewertet wurden die Dressurwettbewerbe im Rahmen der Faszination Pferd in Nürnberg. Das Patronat über die Grand Prix Wettbewerbe hat in diesem Jahr erstmals die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe übernommen. Zusätzlich wird  — ebenfalls zum ersten Mal — eine Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL ausgetragen. Diese Kombination lockt die Stars der Szene an. Schon jetzt liegen die Startzusagen der Olympia-Silbermedaillengewinnerinnen Helen Langehanenberg und Dorothee Schneider vor.

„Der NÜRNBERGER BURG-POKAL ist seit mehr als 20 Jahren wichtiges Element in der Ausbildung junger Dressurpferde. Auf eine fast ebenso lange Historie kann die Faszination Pferd, das Nürnberger Hallenturnier, zurückblicken. Was lag da näher, als die bedeutendste Nachwuchsprüfung und das größte Reitturnier Nordbayerns miteinander zu verbinden und dadurch aufzuwerten“, erläuterte Hans-Peter Schmidt, Aufsichtsratsvorsitzender der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, die Gründe für das erweiterte Engagement.

Kernpunkt des Sponsoring-Engagements der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe  ist der NÜRNBERGER BURG-POKAL. Die auf Initiative von Hans-Peter Schmidt, auch Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands e.V. und Präsidiumsmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN, ins Leben gerufene Turnierserie für sieben- bis neunjährige Nachwuchspferde gilt als Deutsche Meisterschaft des jungen Dressurpferdes.

Die Serie legt größten Wert auf den partnerschaftlichen Umgang mit den Pferden und hat den Sport nachhaltig beeinflusst, mittlerweile gilt sie als Talentschmiede der deutschen Dressur. So starteten bei den Olympischen Spielen in London mit Damon Hill, geritten von Helen Langehanenberg, Desperados mit Kristina Sprehe und Diva Royal mit Dorothee Schneider ausschließlich Pferde und Reiterinnen, die über diesen Wettbewerb den Weg in den großen Sport fanden. Hans-Peter Schmidt sieht damit auch eine Vorbildfunktion des NÜRNBERGER BURG-POKAL gegeben: „Von Anfang an stand die Turnierserie unter dem Motto ‚Reiten heißt Partner sein’. Und genau diese Partnerschaft ist es, die die deutsche Equipe in London zum Erfolg getragen hat.“

Nun darf mit Spannung erwartet werden, wer in Nürnberg das letzte Finalticket für das Finale des NÜRNBERGER BURG-POKALs in der Frankfurter Festhalle im Dezember löst und wer in den hochdotierten Grand Prix Wettbewerben die Nase vorn hat. Organisatoren und Sportler sind sich bereits jetzt sicher, dass sich Nürnberg in Sachen Dressur einen festen Platz im internationalen Turnierkalender erkämpfen wird. Weitere Infos unter www.nuernbergerburgpokal.de.

Stationen und Ergebnisse NÜRNBERGER BURG-POKAL 2012:

Redefin

Dorothee Schneider      St. Emilion          73,122 %

Mannheim

Uta Gräf              Damon Jerome                70,780 %

Isabell Werth    Laurenti               70,780 %

Lübeck

Kathleen Keller                Desperados       74,309 %

München-Riem

Patrik Kittel        Uno Donna Unique        78,098 %

Balve (Deutsche Meisterschaften)

Marion Engelen               Sir Oliver             70,732 %

Lingen

Nadine Capellmann       Diamond Girl     72,650 %

Bonhomme (Potsdam)

Jan-Dirk Gießelmann     Real Dancer       74,732 %

Freudenberg

Anna-Sophie Fiebelkorn              Benetton Dream             71,561 %

Bettenrode

Kathleen Keller                Lord       70,829 %

Verden (WM junge Pferde)

Holga Finken     Hofgraf                72,049 %

Dresden

Juliane Brunkhorst         First Class            72,195 %

Perl

Helen Langehanenberg               Rohjuwel            73,317 %

Donaueschingen

Dorothee Schneider      Fackeltanz OLD 73,372 %

Gut Auric Krefeld

Charlott-Maria Schürmann         Burlington          71,707 %

Nürnberg            30.10. - 04.11.

Frankfurt            13.12. - 16.12.

Weitere Infos unter www.nuernbergerburgpokal.de