Fahrsport: Sichtungswege zur WM der Vierspänner und der Einspänner 2016

Warendorf (fn-press). Der Fahrsportkalender kennt in diesem Jahr zwei Saisonhöhepunkte: die Weltmeisterschaften der Vierspänner im niederländischen Breda sowie die der Einspänner im österreichischen Köflach. Welcher Weg zu den beiden Championaten in die Nachbarländer führt, hat der Ausschuss Fahren des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) festgelegt.

Individuell ist der Sichtungsweg bei den Vierspännern. Aufgrund des engen internationalen Turnierkalenders wird es hier keine vorgeschriebenen Sichtungsturniere geben. Vielmehr stimmen die einzelnen Fahrer ihre Turnierstarts individuell mit Bundestrainer Karl-Heinz Geiger (Rechtmehring) ab. Einzige Pflichtstation sind die Deutschen Meisterschaften, die vom 11. bis 14. August im emsländischen Lähden auf der Anlage von Vierspännerfahrer Christoph Sandmann ausgetragen werden. Die Nominierung zu den vom 31. August bis 4. September in Breda (NED) stattfindenden Weltmeisterschaften erfolgt dann aufgrund der im Saisonverlauf gezeigten Leistungen sowie des DM-Ergebnisses.

Etwas anders sieht der Fahrplan für die Einspännerfahrer aus. Ihre Weltmeisterschaften finden bereits vom 3. bis 7. August auf dem Lippizanergestüt Piber in Köflach (AUT) statt. Während die Deutschen Meisterschaften in München-Riem vom 7. bis 10. Juli Pflichtprogramm für alle potentiellen Championatsfahrer sind, muss mindestens noch ein weiteres Pflichtturnier gefahren werden. Hierfür können die Einspänner zwischen zwei Veranstaltungen auswählen. Erste Möglichkeit ist vom 29. April bis 1. Mai das CAN in Blievenstorf in Mecklenburg-Vorpommern. Alternativ dazu kann vom 15. bis 19. Juni beim CAI3* im brandenburgischen Drebkau gestartet werden.

Bei den anderen Anspannungsarten stehen in diesem Jahr keine Championate ein. Ein Highlight sind dort jeweils die Deutschen Meisterschaften. Diese finden bei den Zweispännern (Pferde und Ponys) vom 1. bis 3. Juli auf dem Gelände des Bayerischen Haupt- und Landgestüts Schwaiganger, bei den Pony-Einspännern parallel zu denen der Pferde-Einspänner vom 7. bis 10. Juli in München-Riem und bei den Pony-Vierspännern vom 15. bis 18. September in Donaueschingen statt.