Fahrsport: Schildau lädt zur EM der Nachwuchsfahrer

Erstmals findet eine Jugend-Europameisterschaft im Gespannfahren in Deutschland statt

Schildau (fn-press). Es ist eine Premiere, die vom 22. bis 25. September im sächsischen Schildau stattfindet. Denn erstmals begrüßt ein deutscher Veranstalter die besten Nachwuchsfahrer Europas zu kontinentalen Titelkämpfen. Diese treten in den drei Altersklassen U14, U18 und U21 zum Leistungsvergleich an.

Elf Nationen und insgesamt rund 80 Teilnehmer erwartet der Veranstalter, die „Privilegierte Schützengilde Schildau e.V.“, zu den Jugend-Europameisterschaften in der Pferdesport-Arena am Rande der Dahlener Heide. „Die Pferdesport-Arena Schildau erfüllt alle Ansprüche für Fahrsport auf höchstem Niveau“, lobt Fritz Otto-Erley, Disziplinkoordinator Fahren bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Er blickt zuversichtlich auf das letzte Septemberwochenende: „Durch die zahlreichen Fahrsport-Wettkämpfe bis hin zu Deutschen Meisterschaften, die hier in den vergangenen Jahren stattgefunden haben, ist reichlich organisatorische Erfahrung vorhanden. Die Infrastruktur ist ohnehin klasse, die Gemeinde sehr pferdefreundlich. Insofern ist die Pferdesport-Arena Schildau ein würdiger und idealer Ausrichter dieser ersten Jugend-Europameisterschaften auf deutschem Boden. Ich bin überzeugt davon, dass wir hier unter besten Bedingungen tollen Fahrsport erleben werden“, sagt er.

Los geht es in Schildau am Donnerstag und Freitag (22./23. September) mit der ersten Teilprüfung Dressur. Erst im Frühjahr wurde auf der Anlage ein nagelneuer Platz angelegt, sodass nun zwei perfekt präparierte Plätze zur Verfügung stehen. Ganz traditionell geht es für die jungen Fahrer am Samstag (24. September) ins Gelände. Acht feste Hindernisse stehen auf der Anlage in Schildau, sechs von ihnen werden zum Einsatz kommen. Im abschließenden Hindernisfahren am Sonntag (25. September) entscheidet sich, welche Nation und welche Einzel-Fahrer die Titel in den verschiedenen Altersklassen und Anspannungsarten mit nach Hause nehmen. Wer Deutschland bei den Jugend-Europameisterschaften im Gespannfahren vertritt, wurde Ende Juli im Anschluss an die nationalen Meisterschaften entschieden. Eine Liste der Nominierten ist hier zu finden.

Bei Jugend-Europameisterschaften treten drei Altersgruppen zum Leistungsvergleich an: Children in der Altersgruppe 12 bis 14 Jahre, die nur in der Anspannungsart Pony-Einspänner an den Start gehen, die Junioren von 14 bis 18 Jahre in den Anspannungsarten Einspänner-Ponys und Zweispänner-Ponys sowie die Jungen Fahrer in der Altersgruppe von 16 bis 21 Jahren in den Anspannungsarten Einspänner-Ponys, Zweispänner-Ponys und Einspänner-Pferde. Pro Nation sind jeweils zwei Starter pro Altersgruppe startberechtigt. Deutschland als Gastgeber darf fünf Starter je Altersgruppe stellen. Ein Team besteht aus maximal zwei Children, zwei Junioren und zwei Jungen Fahrern, wobei in den einzelnen Altersklassen das jeweils beste Ergebnis je Teilprüfung für die Teamwertung herangezogen wird.