Fahrsport – News: Josef Sauerwald verstorben

Havixbeck (fn-press). Der erfolgreiche Einspännerfahrer Josef Sauerwald aus Havixbeck ist nach langer schwerer Krankheit am 17. August im Alter von 61 Jahren verstorben. Bereits seit 1998 war er im Fahrsport aktiv. Infolge seiner Erkrankung an Spinaler Muskelatrophie kam der kaufmännische Leiter eines Recyclingbetriebes im Frühjahr 2006 zum Behindertenfahrsport. Mit den notwendigen Hilfsmitteln – extra Schlaufen an den Leinen – konnte er schon im September 2006 an den Weltmeisterschaften der Fahrer mit Behinderung im niederländischen Hellendoorn teilnehmen und gewann Gold mit dem deutschen Team, zwei Jahre später holte er mit der deutschen Mannschaft bei der WM Bronze. Bei den Weltmeisterschaften 2010 in Breda gehörte er wieder mit seinem Deutschen Reitpony Don´t Confess, genannt „Trude“, zum erfolgreichen deutschen Gold-Team, zusätzlich gewann er noch die Silbermedaille in der Einzelwertung. Auch national war Josef Sauerwald höchst erfolgreich. Regelmäßig landete er bei den DM auf den vorderen Plätzen, zuletzt gewann er 2011 in Greven den Meistertitel.             evb