Fahrsport – News: Erdrutsch? – Doppelsieg für Holland vor Exell

IJsbrand Chardon aus Holland war in Budapest schneller als der Erzrivale Boyd Exell aus Australien. Und selbst Chardons Landsmann Theo Timmermann konnte sich noch vor dem Fahrsportgott Exell platzieren. Das erlebt man heutzutage selten im Vierspänner-Sport auf Weltniveau. Exell ist nicht Erster und auch nicht Zweiter.

Parcoursbauer Gábor Fintha aus Ungarn schraubte eine Strecke zusammen, die es nicht nur fahrerisch in sich hatte, sondern auch durch Showeffekte glänzte. Mitten im Parcours steigen plötzlich hinter (!) den Gespannen auf der Brücke Feuerfontänen auf. Da kann sich so mancher Fahrsportveranstalter noch eine kleine Scheibe abschneiden in Sachen Show. Die oftmals auf Zuschauer dröge und langweilig wirkenden Fahrsportwettbewerbe hierzulande müssten es gar nicht sein. Mit einem ordentlichen Beat aus entsprechenden Boxen und einer anfeuernden Moderation wird – zumindestens beim Weltcup – das Publikum immer und vollständig mitgerissen. Es würde sogar ohne Feuerfontänen gehen…

Sei es, wie es sei, in Ungarn steht der Fahrsport hoch im Kurs und wird in der Halle frenetisch bejubelt. Und auch der Sportsgeist ist im Fahrsport offensichtlich wichtig. Boyd Exell musste in der Schlussrunde als Erster ran und hatte einen Fehler. Den bemerkten die Richter aber nicht. Exell – ganz Sportsmann – begab sich zu den Richtern und korrigierte den Fehler der Richter. Damit schob er sich selbst vom zweiten auf den dritten Platz in der Wertung und gleichzeitig in der Gunst der Zuschauer auf Platz eins vor.

Es folgen die Ergebnisse des CAI-W Budapest 2012:

1.      IJsbrand Chardon (NED) 217,18

2.      Theo Timmerman (NED) 225,18

3.      Boyd Exell (AUS) 225,53

4.      Koos de Ronde (NED) 118,74

5.      József Dobrovitz (HUN) 121,29

6.      József Dobrovitz jr. (HUN) 148,04

7.      László Kecskeméti (HUN) 152,51

 

Ranking nach 3 von 8 Stationen im FEI World Cup™ Driving:

1       IJsbrand CHARDON - 27

2       Boyd EXELL - 15

3       Jozsef DOBROVITZ - 9

3       Theo TIMMERMAN - 9

5       Georg VON STEIN - 7

6       Koos DE RONDE - 6

7       Tomas ERIKSSON - 5

8       Christoph SANDMANN - 3

 

©Rinaldo de Craen/FEI: IJsbrand Chardon (NED) gewann die FEI World Cup™ Driving Qualifikation in  Budapest (HUN)