Fahrsport-News: Boyd Exell (AUS) feiert dritten Sieg der laufenden Saison im Weltcup

Er ist und (wahrscheinlich) bleibt der beste Vierspänner-Fahrer , der zurzeit im Parcours ist. Der Australier Boyd Exell holte sich in Genf den dritten Weltcup-Sieg der laufenden Saison 2012/2013. Dabei ist der Vorsprung vor den Verfolgern mal wieder gewaltig. Tomas Eriksson (SWE) und der zuletzt erfolgreiche Werner Ulreich (SUI) mussten sich hinten anstellen.

Mit seinem zweiten Platz im Ranking hinter IJsbrand Chardon (NED) ist ihm ein Platz im Finale in Bordeaux im nächsten Jahr sicher.

Der deutsche Parcoursbauer Falk Böhnisch hatte sich in seinem letzten Einsatz selbst übertroffen. Er wird international aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in Erscheinung treten. Boyd Exell und seine Kollegen bedauern das und loben die hohen technischen Anforderungen, die Böhnisch den Fahrern immer wieder stellte.

Am Rande des Weltcups in Genf wurde bekannt, dass in der nächsten Saison auch Verona in Italien ein Austragungsort des Weltcups wird.

Die sechste Station des Weltcups startet am 19. und 20. Dezember in London Olympia (GBR).

Ergebnissse in Genf 2012 - CAI-W:

1. Boyd Exell (AUS) 253,77

2. Tomas Eriksson (SWE) 288,71

3. Werner Ulrich (SUI) 303,45

4. Thibault Coudry (FRA) 187,96

5. Fredrik Persson (SWE) 192,05

6. Theo Timmerman (NED) 193,11

 

Ranking Weltcup Fahren Vierspänner Saison 2012/2013

nach fünf von acht Stationen:

1  IJsbrand CHARDON 27

2 Boyd EXELL 25

3 Tomas ERIKSSON 19

4 Werner ULRICH 15

5 Georg VON STEIN 12

6 Theo TIMMERMAN 11

7 Jozsef DOBROVITZ 9

8 Koos DE RONDE 6

8 Christoph SANDMANN 6

10 Fredrik PERSSON 5

Foto von ©Rinaldo de Craen/FEI: Boyd Exell (AUS) gewann den fünften Lauf im FEI World Cup™ Driving in Genf (SUI)