Fahrsport-News: 3. Süddeutsches Fahrsportforum-Fortbildung für Fahrer, Trainer, Richter und Parcourschefs

Altensteig-Wart (fn-press). Nach dem großen Erfolg der beiden ersten Veranstaltungen in Biblis und in München mit jeweils über 500 Besuchern an zwei Tagen, veranstalten die Landesverbände Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland am 2. und 3. Februar in Altensteig-Wart in Baden-Württemberg das 3. Süddeutsche Fahrsportform.

Die Besonderheit der Veranstaltung ist auch dieses Mal, dass zeitgleich unterschiedliche Themen von qualifizierten Referenten angeboten werden. Vorträge und Workshops, zum Teil gezielt für Richter oder Parcourschef, zum Teil aber auch für alle Fahrsportinteressierten, können ganz nach Interesse besucht werden. Die Themen der praktischen Vorführungen und Vorträge stammen aus verschiedenen Bereichen des Fahrsports. wie Ausbildung, Jugendarbeit und Turniervorbereitung, Ausrüstung, LPO und WBO oder Medizin.

So gibt Fritz Otto-Erley (Warendorf), stellvertretender Geschäftsführer des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) und Koordinator Fahren, einen Rückblick auf die Fahrsportsaison 2012 und gemeinsam mit Bundestrainer Karl-Heinz Geiger (Rechtmehring) stellt er die Neuerungen der LPO 2013 vor. Weitere Themen sind „Exterieur und Grundgangarten als Basis des erfolgreichen Fahrpferdes“ und „Das gut sitzende und passende Geschirr“. Ein Seminar zur modernen Wundversorgung beim Pferd gibt es ebenso wie einen Vortrag zu den Aufgaben der Richter, Verantwortlichen und LK-Beaufragten. Hier geht es um aktuelle Fälle aus der Praxis. Thomas Kassner von der DEKRA referiert über Betriebs- und Bauvorschriften bei Kutschen und gibt Hinweise zur Pflege und Wartung von Anhängern und Transportern. Um die Ausbildung des Fahrpferdes im Gespann und unter dem Sattel als ideale Kombination geht es in einer gemeinsam Praxisvorführung von Dieter Lauterbach, international erfolgreicher Einspännerfahrer und zukünftiger Bundestrainer im Jugendbereich, und Reitmeister Martin Plewa, Leiter der Westfälischen Reit- und Fahrschule und ehemaliger Bundestrainer Vielseitigkeit.

„Ziel dieser Veranstaltung ist der länderübergreifende Austausch bei der Aus- und Weiterbildung von Richtern, Parcourschefs, Trainern, Kaderfahrern, Veranstaltern und interessierten Fahrsportlern aus Sport und Freizeit“, erklärte Bundestrainer Karl-Heinz Geiger, der das erste Fahrsportforum mit initiiert hatte und auch dieses Mal gemeinsam mit  Andrea Summer (Steinheim) und seinen beiden zukünftigen Bundestrainer-Kollegen Dieter Lauterbach und Wolfgang Lohrer (Meißenheim) zum Organisationsteam gehört.

Das 3. Süddeutsche Fahrsportforum wird bei der Teilnahme an beiden Tagen für Trainer- oder Richterfortbildungen anerkannt. Die Kosten pro Person belaufen sich auf zehn Euro, Richter und Parcourschefs sind davon ausgenommen. Die Anmeldung erfolgt online unter www.fahrsportforum-süd.de. Dort gibt es auch weitere Informationen.         evb