Fahrsport: Moritzburger Fahrchampionate - Schwere Warmblüter und Ponys fahren um Titel

Moritzburg (fn-press). Gut zwei Wochen bevor in Warendorf bei den DKB-Bundeschampionaten die besten Reitpferde und -ponys aus deutscher Zucht ihre Champions küren, treffen sich vom 14. bis 16. August bei den Moritzburger Fahrchampionaten bereits die besten Schweren Warmblüter und Fahrponys des Landes, um in Fahrprüfungen ihre Titelträger zu ermitteln.

Auf der malerischen Anlage des Landgestüts Moritzburg treten die Schweren Warmblüter in den Altersklassen der vier- und fünfjährigen sowie der sechs- und siebenjährigen Fahrpferde an. Parallel dazu messen sich im „Deutschen Fahrponychampionat“ auch die besten Fahrponys dieser Altersklassen. Zu absolvieren gilt es jeweils eine Einlaufprüfung der Klasse A für die jüngeren bzw. der Klasse M für die älteren Pferde und Ponys. Anschließend ziehen die besten Gespanne ins Finale ein, in dem neben einer Fahraufgabe im Teil A auf die vier- und fünfjährigen Pferde und Ponys auch ein Fremdfahrertest und auf die sechs- und siebenjährigen ein kombiniertes Hindernisfahren mit Geländehindernissen als Teil B wartet.

Die Veranstalter, der Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen und die Sächsische Gestütsverwaltung, rechnen aufgrund der Qualifikationsergebnisse mit einem stark gestiegenen Niveau des vierbeinigen Fahrnachwuchses. Dass die Moritzburger Championatstage richtungsweisend für junge Fahrpferde sind, dafür sprechen auch die Erfolge ehemaliger Teilnehmer. So ist beispielsweise die Bundeschampioness von 2009, die Stute Tessa FST, mit ihrer Fahrerin Marlen Fallak (Nägelstedt) nicht nur amtierende Deutsche Meisterin bei den Einspännern, sondern wurde im vergangenen Jahr sogar Mannschaftsweltmeisterin und holte Bronze in der Einzelwertung. Und auch der ehemalige Fahrponychampion Nakuri ist bei den Pony-Einspännern amtierender Deutscher Meister und wurde aktuell mit seinem Fahrer Herbert Rietzler (Rettenberg) für die Weltmeisterschaften der Ponyfahrer nominiert. Abgerundet werden die Moritzburger Fahrchampionate von der traditionellen Konzertveranstaltung, die unter dem Motto „Musik & Hengste“ an zwei Abenden im historischen Reithaus des Landgestüts stattfindet. Während der Eintritt zu den Championatsprüfungen an allen Tagen frei ist, sollten sich Interessierte für die Abendveranstaltung rechtzeitig Karten sichern.