Fahrchampionate in Moritzburg: Neue Prüfung für sechs- und siebenjährige Fahrpferde

Moritzburg (fn-press). Das sächsische Landgestüt Moritzburg hat als Veranstalter des Fahrpony-Championats und des Bundeschampionats des Schweren Warmbluts schon eine eigene Tradition begründet. Bereits zum zwölften Mal findet dieses Ereignis vom 16. bis 18. August vor der kulturhistorisch einzigartigen Kulisse des Landgestütes statt.

2012 wurden erstmals kleine Finals ausgeschrieben, die es den nicht direkt für das Finale qualifizierten Pferden und Ponys ermöglichen, ein zweites Mal an den Start zu gehen. Auch die Möglichkeit des Warm-Up an den Vortagen wurde wieder in den Zeitplan integriert. So können sich die jungen Pferde an den Prüfungsplatz gewöhnen. 36 Gespanne aus ganz Deutschland werden in Moritzburg erwartet. Im vergangenen Jahr konnte sich bei den Schweren Warmblütern der vierjährige Elvis v. Elixier – Valerius (Züchter: Gerhard Wenzel, Niederwiesa), der von Marlen Fallak gefahren wurde, durchsetzen. Fahrponychampion 2012 wurde die fünfjährige Celeste v. Charivari – Viktoria´s Colano, die von Franz-Josef May (Selm) vorgestellt wurde und aus der Zucht von Hildegard Luttmann-Ellers (Emstek) stammt. Insgesamt geht es um Geld- und Ehrenpreise im Wert von mehr als 7.000 Euro. Veranstalter ist der Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen gemeinsam mit der Sächsischen Gestütsverwaltung. Zum Rahmenprogramm gehört die Konzertveranstaltung „Musik & Hengste“, die an beiden Abenden stattfinden wird.      evb