European Youngster Cup – Pendant in ganz jung zur Masters League

 

 

European Youngster Cup –

Pendant in ganz jung zur Masters League

 

(Frankfurt a.M.)    Die Serie ist jung – vor allem wegen ihrer Protagonisten. Die sind maximal 25 Jahre alt und wollen hoch hinaus im Parcours.  Der European Youngster Cup – EY-Cup - ist der nächsten Generation vorbehalten, jenen, die mal in die Fußstapfen der Spitzenreiter von heute treten wollen. Junge Springreiter und Springreiterinnen unter 25 Jahre finden mit dieser Serie eine Plattform, um sich sportlich weiter zu entwickeln und in die ganz großen Herausforderungen hinein zu wachsen.

Die Serie will nicht nur Prüfungen schaffen, sondern auch die besonderen Erfahrungen des internationalen Ambientes vermitteln: Hallen und Plätze mit viel Publikum – Aspekte, die aufregend sind, Nerven kosten und den Reiter in ganz besonderem Maße fordern. In Frankfurt im Dezember wird nun wieder der EY-Cup-Sieger der Saison gesucht!

Dem Lager der Jungen Reiter entwachsen, müssen die Youngster ihren Platz im regulären internationalen Sport finden. Und genau dieser Sprung stellt für viele Springreiter und Springreiterinnen eine der größten und schwersten Hürden dar.  Mit Spitzensportlern hervorragend besetzte Starterfelder machen es den Jungen Wilden  dabei nicht einfach, sich nach oben zu kämpfen. Begabte Sportler im Alter von 20 bis 22 Jahren, die wenig Chancen sehen, in das Feld der internationalen Reiter aufzuschließen, entscheiden sich in dieser  Zeit eventuell für eine andere berufliche Karriere und gehen dem Sport auf diese Weise verloren. Aber gerade die jungen Talente sind die Zukunft des Sports. Förderer der Young Masters League sind unter anderem Sabrina Illbruck, das Unternehmen Hindelang und die European Youngster Cup Sponsorengruppe.

Und – schaut man sich an, was da so alles auf den internationalen Springsport zukommt, dann kann man nur sagen. Tolle Idee gehabt, tatkräftig umgesetzt und ein Projekt geschaffen, auf das der Sport eigentlich nur gewartet hat. Am Sonntag im Finale gilt – hinsetzen, zugucken und staunen…..

Der European Youngster Cup im Internet: www.eycup.eu