euroclassics Bremen 2011: Großer Preis des Senats der Freien Hansestadt Bremen an Bengtsson

euroclassics Bremen 2011: Großer Preis des Senats der Freien Hansestadt Bremen an Bengtsson

Bremen (jph) Den Großen Preis der Freien Hansestadt Bremen gewinnt der Schwede Rolf-Göran Bengtsson mit Quintero la Silla vor Jeroen Dubbeldam (NL) mit BMC Quality Time Tn. Den dritten Platz erkämpft Philipp Weishaupt mit Monte Bellini (1 Fehler im Stechen) und Vierte wurde die einzige Dame im Stechen Julia Kayser aus Österreich mit Sterrehof's Valdato (ebenfalls 1 Fehler im Stechen). Der Große Preis geht zum ersten Mal nach Schweden, obwohl Bengtsson ja seinen Lebens- und Trainingsmittelpunkt nach Schleswig-Holstein verlegt hat.

Am Nachmittag folgen noch zwei anspruchsvolle Dressurprüfungen mit internationaler Besetzung.