Erstes Para-Reining Trainingscamp: NRHA Germany engagiert sich intensiv für Teilnehmer

 

Elinor Switzer zur Sonderbeauftragten des Camps ernannt

Am vergangenen Wochenende trafen sich Vorstandsvertreter der NRHA Germany und der ParaWesternreiter Deutschland auf der Showdown Ranch zur Vorbereitung des ersten Para Reining Trainingscamps. Dieses wird hier am 14. und 15. Juni 2014 stattfinden, und Paul Kratschmer und Bernie Hoeltzel von der NRHA Germany engagieren sich intensiv dafür, damit den zukünftigen ParaReinern eine optimale Plattform für dieses erste Training geboten werden kann.

Mit der Showdown Ranch hat die NRHA Germany einen hervorragenden Partner für diese Premiere gefunden. Der moderne, professionelle Zucht- und Ausbildungsbetrieb mit angenehm familiärem Charakter bietet beste Möglichkeiten für Pferdehaltung und Training. Auch das Organisationsteam wurde in gewohnt gastfreundlicher Weise empfangen.

Im Rahmen des Treffens wurde die Tierärztin und Redakteurin Elinor Switzer (selbst aktive und erfolgreiche Reiterin und Pressesprecherin der ParaWesternreiter) zur Sonderbeauftragten der NRHA Germany für das erste Para-Reining-Trainingscamp berufen.

Das Para Reining Trainingscamp bietet den Teilnehmern sehr ungewöhnliche, großzügige Rahmenbedingungen: dank dem Engagement der NRHA Germany erhalten die Teilnehmer kostenlose Unterbringung für ihre Pferde. Zudem ist angedacht, über einen Sponsor einen Sammelpferdetransport zu organisieren, der von einer erfahrenen Pferdespedition durchgeführt wird. Details hierzu werden noch bekannt gegeben. „Ich weiß, dass einige potentielle Teilnehmer vor der Anreise mit ihren Pferden zurückscheuen“, so NRHA Germany Vize-Präsident Paul Kratschmer. „Aber es macht keinen Sinn, dass Reiter, die ein eigenes Pferd haben, diesen Kurs auf einem fremden Pferd machen. Besser ist das eigene, mit dem sie später ja auch auf dem Turnier starten.“

Um eine intensive und effektive Ausbildung gewährleisten zu können, wird die Anzahl der aktiven Teilnehmer mit ihren Pferden auf zehn begrenzt. Zuschauer sind natürlich herzlich willkommen.