Erstes Jugendcamp der Berlin-Brandenburger Fahrerjugend in Nunsdorf

 

Vom 23. bis zum 25. Mai 2014 findet auf dem Gelände des Märkischen Reit- und Fahrvereins e.V. in Nunsdorf zwischen Trebbin und Zossen das erste Jugendcamp der Berlin-Brandenburger Fahrerjugend statt. Das in nationalen Fahrerkreisen durch die Deutsche Meisterschaft der Zweispänner im Jahre 2009 nicht unbekannte Gelände wird nun von deutlich jüngeren Sportlern bevölkert werden. Zwölf Gespanne haben sich zum Trainingscamp im Rahmen der Initiative „Kinder stärken mit Pferdestärken“ angemeldet. Die Aktion wird unterstützt und gefördert durch den Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg. Organisiert wurde das alles von der Fahrergilde Barnim e.V. unter Leitung von Jean-Carsten Lüttig.

 

An den drei Trainingstagen geht es aber nicht nur um die drei Fahrsport-Teildisziplinen Gelände, Kegel und Dressur. Der Zweispänner-Weltmeister und mehrmalige Europameister bzw. Deutsche Meister Sebastian Warneck wird den Jugendlichen mit fachlichem Rat zur Seite stehen. Und das geht weit über den Fahrsport hinaus. Da er in seinem „richtigen“ Leben Richter in Berlin ist, wird er eine Informations- und Diskussionsrunde zum derzeit hoch aktuellen Thema Sexueller Missbrauch leiten.

 

Seitens des Landesverbandes hatten sich für das Camp Peter Fröhlich, Bernhard Stubbe und Lisa Bolte stark gemacht. Fördermittel mussten beantragt und ein Trainingsplatz gefunden werden. Dr. Reinhard Töpel stellte freundlicherweise seine Anlage zur Verfügung. Ziel war ein bezahlbares und für alle Seiten nützliches Gemeinschaftserlebnis für den Fahrsport. Das ist gelungen und am Freitag geht es los. Jean-Carsten Lüttig betonte in diesem Zusammenhang ausdrücklich, dass Zuschauer erwünscht sind. Wer nicht selbst mit einem Gespann teilnehmen kann, hätte so die Chance, ein wenig abzugucken.

Veranstaltungsort:

Märkischer Reit- u. Fahrverein e.V.
Dorfstraße 5
15806 Nunsdorf

Fotos von Jan-Pierre Habicht © Archiv