Erster Hamburger Pferdemarkt lockte rund 10 000 Zuschauer

 

(Hamburg) Die Premiere kam gut an: Rund 10.000 Zuschauer machten sich auf den Weg, um den ersten Hamburger Pferdemarkt auf der Rennbahn in Hamburg-Horn zu erkunden. Im Innenbereich der berühmten deutschen Galopprennbahn sorgten das Aktionsprogramm, eine Pferdeauktion, Sport und etliche Aussteller von Freitag bis Sonntag für Abwechslung, Aussichten und Einsichten rings um das Thema Pferd.

Die Horner Rennbahn geriet zum Treffpunkt für alle Pferdefans. Neben den Shoppingmöglichkeiten in der Markthalle bot der Pferdemarkt freitags eine große Rassenshow, die auch NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann zum Staunen brachte, holte Experten wie Hufschmiede, Tierärzte und Ausbilder zum Seminar nach Hamburg, offerierte rund 30 Schul-, Freizeit- und Sportpferde in einer Auktion und sorgte mit dem Balios Hunter-Cup auch sportlich für beste Aussichten.

Dicht umlagert war an jedem Tag der Aktionsplatz mit dem vielfältigen Programm, das von der Johanniter-Reitstaffel bis zur Doma Classica und zur Légèrete reichte. Hosemanshipschule, Gangpferde-Quadrille, S-Dressur-Kür, Haflinger-Quadrillen – die ganze Vielfalt der Arbeit mit Pferden zeigte der erste Hamburger Pferdemarkt. Vor allem am Sonntag lockte die Veranstaltung etliche Besucher.

Initiatoren und Veranstalter der Premiere waren Sabine Otto (Otto Event UG) und Thomas Peemöller. Für Sabine Otto war die erste Veranstaltung ein Testevent, um die Chancen und Möglichkeiten einer großen Freiluftveranstaltung auszuloten. Peemöller: „Wir hätten uns noch mehr Besucher gewünscht, müssen aber auch sehen, dass es die erste Veranstaltung dieser Art war. In den kommenden Wochen werden wir entscheiden, ob der Hamburger Pferdemarkt auch im Jahr 2015 stattfindet.“

Foto von Volker Moerke: Eine tolle Show präsentieren die spanischen Pferde