Erste Ergebnisse Dressur und Springen vom Donnerstag Hagen Future Champions 2016

Alexa Westendarp (GER) & Der Prinz. © Fotodesign gr. Feldhaus

Siegerehrung in der CDIJ Einzelaufgabe: v.l. Ringmaster Pedro Cebulka, Siegerin Anna-Christina Abbelen (GER) & First Lady, Richter Cesar Torrente und Anna Surholt (P.S.I. GmbH). © Fotodesign gr. Feldhaus

Harry Allen (IRL) & Aughnashammer. © Fotodesign gr. Feldhaus

Siegerehrung der CSIY Zwei-Phasen-Springprüfung (1,40 m): v.l. Francois Kasselmann mit Töchtern Lilly & Emma, der Sieger Daniel Böttcher (GER) & Magic Girl, Dieter Hagedorn (Vertrieb R&R Icecream) & Ina Völler (Marketing R&R Icecream). © Fotodesign gr. Feldhaus

Dressur bleibt in deutscher Hand

(Hagen a.T.W.) Die Mannschaftsaufgabe der Junioren-Dressurreiter im CDIJ, Preis der Hof Kasselmann GmbH & Co. KG, blieb komplett in deutscher Hand. Die Nachwuchsreiterinnen aus dem Gastgeberland belegten die Ränge eins bis sieben und verwiesen damit die weiteren Teilnehmer aus zehn Nationen auf die hinteren Plätze.

Allen voran zeigte sich Alexa Westendarp, die es von ihrem Heimatort Wallenhorst nur rund 30 Kilometer bis zum Turnierplatz der Future Champions hat, in Topform. Sie zählte auf den neunjährigen Diamond Hit-Davignon-Nachkommen Der Prinz und erhielt von den Richtern aus Dänemark, Frankreich und Tschechien insgesamt 71,892 Prozent. „Ich hatte heute ein wirklich gutes Gefühl – allgemein kann man mit Prinz in den Prüfungen mittlerweile gut arbeiten“, erklärte die 18-Jährige. „Am Anfang war es zwischen uns noch schwierig, aber wir haben uns hochgekämpft und jetzt wird es immer besser.“

Den zweiten Platz belegte die 14-jährige Liselott Marie Linsenhoff, die mit dem Oldenburger Danönchen OLD von Danone I ein ebenfalls 9-jähriges Pferd zu 70,225 Prozent pilotierte. Die Kronbergerin verwies damit Kollegin Marlina Garrn aus Guderhandviertel mit Di Baggio von Dimaggio auf Rang drei (70,180 Prozent). Die Plätze vier bis sieben waren die Ausbeute von Bettina Nuscheler aus Altenstadt mit Fascinate (70,135 Prozent), Lana Raumanns aus Frankfurt mit Feodor Nymphenburg (69,865 Prozent), Maike Mende aus Nordwalde (68,784 Prozent) und Luca Michels aus Heimbach mit Rendezvous (68,734 Prozent).

In der Einzelaufgabe der Jungen Reiter im CDIY, der Qualifikation zum Finale, setzte sich erneut Vortagessiegerin Anna-Christina Abbelen aus Kempen mit First Lady durch. Mit einem Gesamtergebnis von 73,509 Prozent konnte sich das Paar im Vergleich zur Mannschaftsaufgabe noch einmal steigern und geht als Favoritenpaar in das Junge Reiter-Kür-Finale am Samstagvormittag. Claire-Louise Averkorn aus Nottuln zeigte mit Alonso V und einem Ergebnis vom 72,193 Prozent die zweitbeste Runde vor Anna-Louisa Fuchs aus Hirschberg mit Rien ne va plus und 71,886 Prozent. Leonie Richter aus Bad Essen landete im Sattel von Babylon erneut auf dem vierten Rang vor der für Großbritannien startenden Rebecca Jane Edwards mit Don Archie.

Irland und Deutschland gewinnen im Parcours

Am frühen Donnerstagmorgen zeigten sich die Ponyreiter erstmals im Springstadion der Future Champions und starteten im CSIOP Einlaufspringen, Preis der Performance Sales International GmbH, einer internationalen Springprüfung nach Fehlern und Zeit. Harry Allen, der 15-jährige Springreiter aus Wexford im Südosten Irlands, zeigte in Hagen mit einer Zeit von 55,55 Sekunden einen Auftakt nach Maß.

Mit seinem 12-jährigen Pony Aughnashammer, das er seit November 2015 in internationalen Ponyspringprüfungen reitet, ließ er der Konkurrenz keine Chance. Harry Allen ist der zweitjüngste Bruder von Irlands Ausnahmereiter Bertram Allen, der in der Weltrangliste aktuell Rang zehn belegt. Neben seinem Bruder seien deutsche Größen des Springsports, wie Marcus Ehning und Ludger Beerbaum, die Idole des Ponyreiters. Erst am vergangenen Wochenende gewann er das CSIOP im niederländischen Wierden mit Cassandra van het Roelhof. Sein weiteres Ziel für Hagen: „Im Nationenpreis mit dem irischen Team punkten“.

Auf Rang zwei im Pony-Einlaufspringen platzierte sich die Dänin Maria Noerregaard im Sattel von Nikolina. Die Plätze drei und vier gingen erneut nach Irland und an Oisin Aylward mit Coppenagh Oliver Twist und Jason Foley mit More Clover. Jonas Sander belegte als bester deutscher Teilnehmer und im Sattel von Mephisto den fünften Platz.

Der 19-jährige Daniel Böttcher aus dem oberbayerischen Fraunberg sicherte sich im Sattel der neunjährigen Magic Boy-Tochter Magic Girl die internationale Zwei-Phasen-Springprüfung der Jungen Reiter, den Preis der Firma R & R Ice Cream Deutschland GmbH. In einer Zeit von 34,11 stach der Junge Reiter, der bereits Nationenpreise in den Altersklassen Children und Junioren gewinnen konnte, die Konkurrenz aus. Der Silberrang war die Ausbeute der Französin Lalie Saclier, die mit Rocco Du Chateau, einem Sohn des Kannan, 34,80 Sekunden für den 1,40 Meter-Parcours benötigte. Jesse Luther aus Wittmoldt mit seinem KWPN-Wallach Tibro und sein Teamkollege Tobias Bremermann aus Oyten mit Holsteiner Quintino B sicherten die Plätze drei und vier für Deutschland.

Ergebnisse Dressur und Springen vom Donnerstag Hagen Future Champions 2016:

44 CDI Y - Individual test Young Riders Qualifikation zum Finale,

Preis der Performance Sales International GmbH:

1. Anna-Christina Abbelen (Kempen), First Lady 212, 73.509%; 2. Claire-Louise Averkorn (Nottuln), Alonso V, 72.193%; 3. Anna-Louisa Fuchs (Hirschberg), Rien ne va plus 41, 71.886%; 4. Leonie Richter (Bad Essen), Babylon 26, 70.877%; 5. Rebecca Jane Edwards (Großbritannien), Don Archie, 70.482%; 6. Rose Marie Henriksen (Dänemark), Donna Silver, 69.167%

39 CDI J - Team test,

Preis der Hof Kasselmann GmbH & Co. KG:

1. Alexa Westendarp (Wallenhorst), Der Prinz 4, 71.892%; 2. Liselott Marie Linsenhoff (Kronberg), Danönchen OLD, 70.225%; 3. Marlina Garrn (Guderhandviertel), Di Baggio 4, 70.180%; 4. Bettina Nuscheler (Altenstadt), Fascinate, 70.135%; 5. Lana Raumanns (Frankfurt), Feodor Nymphenburg, 69.865%; 6. Maike Mende (Nordwalde), Rothschild 18, 68.784%;

12 CSIO P - Einlaufspringen Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit (1,25 m),

Preis der Performance Sales International GmbH:

1. Harry Allen (Irland), Aughnashammer, 0.00/55.55; 2. Maria Noerregaard Langhoff (Dänemark), Nikolina, 0.00/56.33; 3. Oisin Aylward (Irland), Coppenagh Oliver Twist, 0.00/57.42; 4. Jason Foley (Irland), More Clover, 0.00/57.60; 5. Jonas Sander (Rommerskirchen), Mephisto 331, 0.00/58.48; 6. Hallie Lunn (Großbritannien), Shannonbay Extra, 0.00/58.49;

7 CSIO Y Int. Zwei-Phasen-Springprüfung (1,40 m),

Preis der Firma R & R Ice Cream Deutschland GmbH:

1. Daniel Böttcher (Fraunberg), Magic Girl 15, 0.00/34.11; 2. Lalie Saclier (Fankreich), Rocco Du Chateau, 0.00/34.80; 3. Jesse Luther (Wittmoldt), Tibro, 0.00/34.83; 4. Tobias Bremermann (Oyten), Quintino B, 0.00/35.22; 5. Fiona Meier (Schweiz), Csh Coco, 0.00/35.40; 6. Felix Koller (Österreich), Cornet's Castello, 0.00/35.81