Ergebnisse WM Zweispänner Topolcianky/SVK 2013: Zarembowicz auf Platz vier am ersten Dressurtag

„Guter Grundstein für deutsches Zweispänner-Team“

Topolcianky/SVK (fn-press). Die Weltmeisterschaften der Zweispänner haben heute mit der Dressur begonnen. Als erster deutscher Fahrer musste Thorsten Zarembowicz (Viernheim) auf das Viereck. Mit 46,14 Punkten belegt er Platz vier am Ende des ersten Dressurtages. Die anderen deutschen Zweispännerfahrer müssen morgen auf das Viereck.

„Thorsten hat schon mal einen guten Grundstein für das Team gelegt, wir sind zufrieden“, sagte der Bundestrainer der Zweispänner Wolfgang Lohrer (Meißenheim). „Und morgen kommt dann ja noch Carola“, ergänzte er. Die 25-jährige Carola Diener (Lähden) ist amtierende Weltmeisterin der Zweispänner und erzielte vor einigen Wochen beim Nationenpreis in Riesenbeck mit 32,51 Punkten ihre persönliche Bestnote in der Dressur. Sie startet morgen um 11.15 Uhr. Dritter Teamfahrer ist Arndt Lörcher (Wolfenbüttel), der als letzter Starter um 16.40 Uhr die Dressur morgen beendet. Für Lörcher ist es die erste Zweispänner-WM, er hat allerdings früher schon mit seinen Haflingern erfolgreich an den Weltmeisterschaften der Ponyfahrer teilgenommen.

Als Einzelfahrer startet außerdem noch Sebastian Warneck (Nunsdorf) in Topolcianky. Für den 30-jährigen Staatsanwalt ist es bereits die sechste WM. Er fährt um 15.50 Uhr in das Viereck ein. „Gestern hat es hier ziemlich geregnet, aber heute ist es schon etwas abgetrocknet und morgen haben wir dann bestimmt optimale Bedingungen“, sagte Bundestrainer Lohrer. Insgesamt starten 73 Teilnehmer aus 23 verschiedenen Nationen bei der WM.