Ergebnisse WM junge Distanzpferde 2016: Sabrina Arnold reitet Tsagan Nour zum Titel

Sabrina Arnold und Tsagan Nour

Nègrepelisse/FRA (fn-press). Bei der Weltmeisterschaft junger Distanzpferde im französischen Nègrepelisse hat Sabrina Arnold das Nachwuchspferd Tsagan Nour zum Titel geritten.

Die in Frankreich lebende Deutsche und der siebenjährige Araberwallach absolvierten die 120 Kilometer lange Strecke in einer reinen Reitzeit von fünf Stunden, 50 Minuten und vier Sekunden. Das entspricht einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 20,39 Kilometern pro Stunde. Der in Frankreich gezogene Schimmel Tsagan Nour ist zum Teil im Besitz des französischen Reiters Jean Philippe Frances, Lebensgefährte der 36-jährigen Sabrina Arnold, die zu den erfolgreichsten deutschen Distanzreiterinnen zählt. So holte sie 2010 mit dem Team WM-Bronze, 2011 folgte der Vize-Europameister-Titel im Einzel.

Die Silbermedaille dieser WM der Distanzpferde ging an Danco (06:06:58 / 19,95) geritten von der Spanierin Emma Rosell Segura. Die Bronzemedaille holte Nervi Del Rieral (06:07:00 /19,95), ebenfalls vorgestellt von einer Spanierin, Laia Soria Pinol. Insgesamt gingen 96 Paare an den Start, von denen 38 das Ziel und die Wertung erreichten. Darunter auch zwei weitere deutsche Teilnehmerinnen: Ursula Klingbeil (Buch), die vor zwei Wochen noch im slowakischen Samorin die WM der Distanzreiter mit Platz 26 abgeschlossen hatte, kam mit ihrem Langstreckennachwuchs Dydin auf Platz 27 der Distanzpferdewertung (06:57:15 / 17,54). Rebecca Arnold (Nürtingen) beendete den Ritt mit Galikarnas als 36. Paar der Wertung (09:10:11 / 13,3).

Foto von FEI/Pamela Burton: Sabrina Arnold und Tsagan Nour gewannen die 120 km bei den FEI World Endurance Championship for Young Horses (7 years) in Nègrepelisse / Frankreich