Ergebnisse Weltcup Voltigieren Paris: Zweimal Rang zwei für Deutsche

 

Pas-de-Deux Pia Engelberty und Torben Jacobs sowie Corinna Knauf sammeln wichtige Punkte im Salon du Cheval

Paris (fn-press). Zweite Weltcup-Etappe für die Voltigierer: In Paris sicherten sich die deutschen Pferdeakrobaten hervorragende Platzierungen. Die Einzelvoltigiererin Corinna Knauf sowie das Pas-de-Deux Pia Engelberty und Torben Jacobs – alle vom Voltigierverein Köln-Dünnwald – landeten auf Rang zwei.

Auf der zweiten von vier Qualifikationsstationen des FEI-Voltigier-Weltcups im berühmten Salon du Cheval in Paris Nord Villepinte stieg Corinna Knauf in das Weltcup-Geschehen ein und konnte zugleich wertvolle Punkte auf dem Weg ins Finale sammeln. Mit Platz zwei musste sich die 21-Jährige lediglich der amtierenden Weltmeisterin Joanne Eccles (Foto) geschlagen geben. Die Vorjahressiegerin aus Schottland voltigierte mit W H Bentley zu 8,828 Punkten. Die amtierende Deutsche Meisterin Knauf kam in der Endabrechnung nach zwei Kürumläufen auf 8,248 Punkte. Allerdings war die Rheinländerin nicht wie üblich mit ihrer Stute Fabiola, sondern mit Echt Stark – der neu im Kölner Stall steht – am Start. Der elfjährige Hannoveraner-Wallach sollte allerdings vorerst nur auf dieser Etappe für Knauf eingesetzt werden, berichtete Longenführerin Alexandra Knauf. Auch Knaufs Mannschaftskollegin Kristina Boe turnte auf Echt Stark. Die Hamburgerin landete mit 7,935 Zählern auf Platz fünf. Rang drei ging an die Britin Hannah Eccles (7,968), Platz vier an die Niederländerin Carola Sneekes (7,944). Die Österreicherin Lisa Wild, Siegerin der ersten Etappe in München, kam in Paris auf Rang sieben (7,678).

Bei den Herren sicherte sich Vize-Weltmeister Nicolas Andreani souverän den Sieg. Der Lokalmatador kam mit Just A Kiss auf 8,933 Punkte und verwies damit den Tschechen Lukas Klouda auf Rang zwei (8,228). Der Schweizer Lukas Heppler landete auf Rang drei (8,037). Thomas Brüsewitz rangierte nach dem ersten Umlauf mit Danny Boy – longiert von Patric Looser – mit starken 8,544 Punkten auf Platz zwei. Im Finale rutschte der Garbsener allerdings noch auf Rang vier ab (Endnote: 7,653).

Bei den Pas-de-Deux-Voltigierern verpassten die Kölner Torben Jacobs und Pia Engelberty ihren Vorjahres-Triumph. Hier siegten die Zweiten aus dem Jahr 2013, Joanne und Hannah Eccles, mit 8,602 Punkten. Engelberty und Jacobs kamen mit Danny Boy (Longe: Patric Looser) auf 8,317 Zähler. Ihre Vereinskollegen Gera Marie Grün und Justin van Gerven voltigierten mit 8,132 Punkten auf Platz drei.

Die nächste Station des Voltigier-Weltcups wird in Salzburg/Österreich (12.-13.12.2014) ausgetragen, die vierte und letzte Etappe führt die weltbesten Athleten im Januar 2015 zur Partner Pferd nach Leipzig. Wo das Finale ausgetragen wird, steht indes noch nicht fest, bestätigte Bettina De Rham – FEI-Koordinatorin für Fahren, Western und Voltigieren – auf Anfrage.

Foto von Eric Malherbe/FEI: Joanne Eccles (GBR) im FEI World Cup™ Vaulting 2014/15 im Salon du Cheval in Paris