Ergebnisse vom Springen, der Dressur, vom Fahren und der Vielseitigkeit aus Hannover und Pau

 

Internationales Springturnier (CSI***) und Weltcup-Fahren

vom 25. bis 28. Oktober in Hannover

Großer Preis

1. Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Chaman; 0/0/34,47

2. Cassio Rivetti (UKR) mit Lord if de Chalusse; 4/0/34,64

3. Clarissa Crotta (SUI) mit West Side v. Meerputh; 0/0/37,99

Grand Prix

1. Isabell Werth (Rheinberg) mit El Santo NRW; 69,504 Prozent

2. Bianca Kasselmann (Hagen) mit Weltclassiker; 68,794

3. Martin Christensen (DEN) mit Anatol; 68,652

Grand Prix Kür

1. Isabell Werth (Rheinberg) mit El Santo NRW; 80,283 Prozent

2. Bianca Kasselmann (Hagen) mit Weltclassiker; 76,350

3. Martin Christensen (DEN) mit Anatol; 76,333

Weltcup Fahren

1. Boyd Exell (AUS); 214,48 Sekunden

2. Ysbrand Chardon (NED); 231,22

3. Tomas Eriksson (SWE); 235,69

 

 

Internationales Vielseitigkeitsturnier (CCI****/CIC**)

vom 24. bis 28. Oktober in Pau/FRA

CCI****

1. Andrew Nicholson (NZL) mit Nereo; 39,3 (Dressur 39,3/Gelände 0/Springen 0)

2. Jonathan Paget (NZL) mit Clifton Promise; 40,7 (36,7/0/4)

3. Michael Jung (Horb) mit Leopin FST; 43,3 (38,3/0/5)

Foto von ( Kit Houghton/FEI): Andrew Nicholson (NZL) und Nereo in Les Etoiles de Pau (FRA)

 

CIC**

1. Christopher Burton (AUS) mit Graf Liberty; 40,7 (Dressur 40,7/Gelände 0/Springen 0)

2. Michael Jung (Horb) mit fischerRocana FST; 41,0 (41,0/0/0)

3. Mark Todd (NZL) mit Regent Lad; 45,2 (40,0/5,2/0)

 

Foto von Kit Houghton/FEI : Christopher Burton (AUS) mit Underdiscussion