Ergebnisse vom Sonntag Springen Magna Racino Ebreichsdorf 2014: Grand Prix Sieg für Armin Himmelreich (GER)

 

Zusammenfassung, 27.04.2014 – Ein spannender Finaltag mit dem MAGNA RACINO GRAND PRIX als großes Finale, der Sonntag (27.04.) hatte es als Abschluss der ersten von insgesamt fünf MAGNA RACINO Spring Tour Wochen in sich. Im MAGNA RACINO Grand Prix, der als Weltranglistenspringen über 1,45 m führte bewies sich der erfahrene Deutsche Armin Himmerlreich mit dem achtjährigen Oldenburgrwallach Clenur vor Brasiliens Rdorigo Mesquita Marinho (Cleofas van Westuur) am zweiten und der Brite Mark Armstrong (Zagahorn) am dritten Rang. Die beste heimische Leistung brachte (Nieder)Österreichs Stefanie Bistan, die mit dem neunjährigen Fanatiker Vh Dingeshofund einem Flüchtigkeitsfehler am Ende des Parcours von Stefan Wirth (GER) Platz 23 erreichte. Von den 50 Startern waren acht in das Stechen gekommen und hier wiederum fünf fehlerfrei geblieben.

Drei weitere Finali standen heute in den Gold und Silver Touren an, wobei sich im Gold Tour Finale Marc Bettinger (GER) in die Siegerliste eintragen konnte und mit Keith Shore, sowie Mark Armstrong zwei Briten die Plätze zwei und drei holten. Auch für Österreich schaute hier mit Sascha Kainz (NÖ) und Rang 12 eine Platzierung heraus. Das Silver Tour Finale wurde in zwei Teilen ausgetragen. Im A-Finale der besten 50 brillierte Keith Shore (GBR) vor John Gunvar Knutsen (NOR) und Angel Niagolov (BUL) und im B-Finale holte sich Hamad Ali Mohammed Al Attiyah (QAT) vor Jemma Kirk (GBR) und Österreichs Alexander Fuchs (B) den Sieg. Die platzierten Österreicher im A-Finale waren Walter Schellenbauer (NÖ) auf Rang fünf und Simon Johann Zuchi (St) am 12. Platz.

Während die Silber Touren aktuell noch laufen, sind auch die VIP-Touren schon entschieden. Im Finale der VIP Big Tour über 1,40 m schnappte sich Thailands Jungamazone Janakabhorn Karunayadhaj die Plätze eins und drei, dazwischen schob sich Nicola Pohl (GER) mit Rang zwei. Svetlana Vinnichenko führte in der VIP Tour Medium (1,25 m) die Ukraine zum Sieg, während mit Elaine Williams und Oliver Reece ein doppelt britisches Duo die Plätze zwei und drei für sich reservierte. Heimische Platzierungen gab es hier mit den Rängen acht, neun und elf von Elisabeth Robatsch (NÖ), Isabella hofmann (NÖ) und Sandra Ziegler (W).

Einen Doppelsieg für Österreich durfte man in der VIP Small Tour über 1,15 m mit dem Sieg von Stefan Laditsch (NÖ) vor Nicole Hinterndorfer (W) feiern und mit Nora Poschalko gab es noch Platz zwölf.

CSI2* FINALS

DIAMOND TOUR . 1.45 m

FINAL Diamond Tour - MAGNA RACINO GRAND PRIX 1.45 m - mit Stechen

Erfahrung siegt! MAGNA RACINO Grand Prix Sieg für Armin Himmelreich (GER)

Der Sieg im ersten Grand Prix der fünften MAGNA RACINO Spring Tour ging souverän an den Neuntplatzierten des Grand Prix von Vilamoura (März 2014), den 44-jährigen Armin Himmelreich (GER). Auf dem 8-jährigen Oldenburger Clenur absolvierte der am Hubertushof im deutschen Limburg ansässige Springreiter den 270 Meter langen Stechparcours dieser Weltranglistenspringprüfung fehlerfrei in 34,37 Sekunden. Damit sicherte er sich die satte Siegesprämie von 7920.- Euro vor dem Brasilianer Rodrigo Mesquita Marinho auf Cleofas Van Westur und Mark Armstrong (GBR) auf Zagahorn. "Ich bin mit nur einem Pferd gekommen und daher freut es mich natürlich umso mehr, dass es so gut geklappt hat heute. Ich muss dem Parcoursteam um Stefan Wirth ein großes Lob aussprechen für den systematischen Aufbau der Parcours, der es ermöglicht hat, die Pferde systematisch vorzubereiten auf den Großen Preis. Ich freue mich sehr auf die Herausforderung des CSI3* nächste Woche hier in diesem wunderschönen Pferdesport Park!" zeigt sich der Sieger begeistert nach seinem ersten Wochenende im MAGNA RACINO.

Das britische Grand Prix Sieger Duo von 2013, Mystic Hurricane und Keith Shore, verspielte die Siegeschance beim schwarz-weiß-grauen Steilsprung mit der Nummer zwei und belegte Rang sieben im 22 Nationen umfassenden Teilnehmerfeld.

Lokalmatadorin Stefanie Bistan (NÖ, MAGNA RACINO) beendete die Prüfung nach einem Abwurf im Aussprung der dreifachen Kombination des Grundparcours auf Platz 23 und sorgte damit für die beste österreichische Platzierung. "Für den 9-jährigen Fanatiker war es erst seine zweite Weltranglistenspringprüfung und er ist wirklich sensationell gesprungen. Dass die kräfteraubende dreifache Kombination auf der Schlusslinie ein Kriterium ist, war mir klar." zeigte sich die 22-jährige Neo- Niederösterreicherin zufrieden mit ihrem Umlauf.

 

GOLD TOUR – 1.40 m

FINAL Gold Tour 2-Phasen - 1.40 m

Guter Boden für Deutschland! Marc Bettinger gewinnt das Gold Tour Finale

Spannend und ordentlich rasant ging es heute in das Gold Tour Finale, wobei die Entscheidung in einem 2-Phasenspringen über 1,40 m fiel. Von 57 Startern kamen 28 in die zweite Phase, 15 schafften es wiederum in die Platzierung. Unangefochten war der Siegerritt von Marc Bettinger (GER), welchem mit dem achtjährigen Selle Francais Wallach Serenite de Brial nach einem 4. Rang in der Diamond Tour am Donnerstag, heute in 24,25 Sekunden der Gold Tour Finalsieg gelang. Dicht auf den Fersen war ihm jedoch Keith Shore (GBR). Dem Briten legte heute mit seinem Couleur Rubin-Sohn Rubiroso Jx eine lässige Runde in fehlerfreien 25,30 Sekunden hin, die mit dem zweiten Platz zwei belohnt wurde. Die Farben Goßbritanniens leuchteten auch auf Platz drei, denn dafür sorgte Mark Armstrong mit seinem Berlin-Nachkommen Frisbee in ebenfalls fehlerfreie gerittenen 25,99 Sekunden. Eine (nieder)österreichische Platzierung machte Sascha Kainz (NÖ) mit einer Nullrunde auf Platz 12 für Österreich möglich.

 

 

SILVER TOUR – 1.30 m & 1.35 m

FINAL A (1.35 m mit Stechen) & B Silver Tour (1.30 m mit Stechen)

Silber Tour Finalsiege für Katar und Großbritannien

25 Reiter nutzten die Chance im mit 1500.- Euro dotierten und 1,30 m hohen B-Finale der Silber Tour an den Start zu gehen. Der 18-jährige Hamad Ali Mohammed Al Attiyah (QAT) konnte sich auf dem 12-jährigen Holsteiner Levicci gegen die Konkurrenz durchsetzen und den Finalsieg holen. Darüber hinaus belegte er noch Platz vier auf seinem zweiten Holsteiner Cascano. Rang zwei ging an die Siegerin der Gold Tour vom Donnerstag, Jemma Kirk (GBR), auf dem 9-jährigen Hannoveraner Quincy. Eine super Runde erwischte der Burgenländer Alexander Fuchs auf seinem Fuchswallach Anton und sicherte damit den hervorragenden dritten Platz für Österreich.

Als Abschlussspringen der ersten Woche der MAGNA RACINO Spring Tour stand dann nach dem MAGNA RACINO Grand Prix noch das A-Finale der Silber Tour auf dem Programm in dem die besten 50 Paare aus den beiden Silber Tour Bewerben der vergangenen Tagen startberechtigt waren. Hier machte der Brite Keith Shore auf Zegreanne Z den sechsten Sieg für Großbritannien klar, noch vor John Gunvar Knutsen (NOR) auf Exit vd Withoeve und dem rasanten Bulgaren Angel Niagalov, der Stamiro 2 in diesem 1,35m Finale gesattelt hatte. Für einen super Abschluss dieser ersten Woche sorgten Walter Schellenbauer (NÖ, MAGNA RACINO) und WS Fasten Seat Belt, die sich im Stechen der besten Zwölf auf dem hervorragenden fünften Platz einreihen konnten und Simon Johann Zuchi (St) auf Quenta, die Platz zwölf belegten.

FINALS AMATEUR TOUREN

FINAL VIP Tour Large (1.40 m mit Stechen) - FINAL VIP Tour Medium (1.25 m mit Stechen) - FINAL VIP Tour Small (1.15 m mit Stechen)

VIP Tour Finalsiege für Thailand, Ukraine und Österreich

Shooting Star aus Thailand, Janakabhorn Karunayadhaj, dominiert die VIP Tour Large

Die Thailänderin Janakabhorn Karunayadhaj holte sich heute in einem spannenden Stechen überlegen den morgendlichen Finalsieg der VIP Tour Large (1,40m), die ohne österreichische Beteiligung über die Bühne ging. Nach dem gestrigen Sieg und Platz zwei in der Einlaufspringprüfung am Donnerstag war das 16-jährige Talent mit viel Selbstverstrauen in dieses mit 1000.- Euro dotierte 1,40m Finale gegangen. Sie konnte sich auf Cordesa Von Hof Ch mit sechs Sekunden Vorsprung den Sieg sichern vor Nicola Pohl (GER) auf ihrem Selle Francais Wallach Manoir des Peux, die den Stechparcours ebenfalls fehlerfrei absolvieren hatten. Platz drei ging auch an die strahlenden Siegerin Janakabhorn Karunayadhaj (THA), die mit ihrem zweiten Pferd Newmarket Venture Clover ihre sensationelle Siegerzeit von 40,90 sogar noch unterbieten hatte können, aber das hohe Tempo mit einem Abwurf bezahlt hatte.

Svetlana Vinnichenko düst zum VIP Tour Medium Finalsieg für die Ukraine

Der 8-jährige Westfale Flirt stand bei der Siegerehrung der VIP Tour Medium (1,25m) im Mittelpunkt des Geschehens, denn seine Reiterin Svetlana Vinnichenko (UKR) hatte im 8-er Stechen der VIP Tour Medium definitiv die schnellste Linie gewählt und somit den ersten Sieg für die Ukraine gesichert. Platz zwei ging an Großbritanniens Elaine Williams, die auf Unicento ebenfalls fehlerfrei geblieben war und damit Landsmann Oliver Reece (GBR) und seine Chanel Madame auf Platz drei verwies. Österreichische Platzierungen in diesem Finalspringen holten die Niederösterreicherinnen Elisabeth Robatsch (8.), und Isabella Hofmann (9.) und für Wien punktete Sandra Ziegler.

Stefan Laditsch und Nicole Hinterndorfer holen einen Doppelsieg für Österreich in der VIP Tour Small

Nachdem er sich gestern noch mit Platz zwei begnügen hatte müssen in der kleinen VIP Tour (1,15m), krönte sich der Niederösterreicher Stefan Laditsch auf der 12-jährigen Gracia verdient zum Finalsieger vor Nicole Hinterndorfer (W), die auf Peer Gynt ebenfalls beide Phasen dieser Finalspringprüfung fehlerfrei absolvierte. Rang drei sicherte sich in einem spannenden 7er Stechen die ungarische Amazone Nikoletta Juhàsz (HUN) auf Amigo Cs. Das österreichische Glück perfekt machte Nora Poschalko (NÖ), die auf Acxoba mit zwei Zeitfehlern Rang zwölf belegte.

Ergebnisse vom Sonntag Springen Magna Racino Ebreichsdorf 2014:

CSI2*

MAGNA RACINO GRAND PRIX

Bewerb 27: CSI2* MAGNA RACINO GRAND PRIX

FINAL Diamond Tour 1.45 m - with jump off

Valid for the FEI LONGINES Ranking List

1. Clenur - Himmelreich Armin (GER) 0,00/34,37 - im Stechen

2. Cleofas Van Westuur - Mesquita Marinho Rodrigo (BRA) 0,00/34,65 - im Stechen

3. Zagahorn - Armstrong Mark (GBR) 0,00/35,12 - im Stechen

4. Pinocchió - Stangelova Monika (SVK) 0,00/41,25 - im Stechen

5. Corneta - Cigan Jan Jun. (SVK) 0,00/43,01 - im Stechen

6. Bacardi - Bettinger Marc (GER) 4,00/34,31 - im Stechen

7. Mystic Hurricane - Shore Keith (GBR) 4,00/36,42 - im Stechen

8. Whin Whin - Webb Dominic (GBR) 4,00/41,33 - im Stechen

9. Carlot 5 - Niagolov Angel (BUL) 1,00/95,36

10.Wexford - Kirk Jemma (GBR) 4,00/80,03

11.Trebox Acorada - Brenner Andreas (GER) 4,00/82,00

12.Lacoeur - Kreutzmann Jörg (GER) 4,00/83,77

13.L.B. Casanova - Al Attiyah Hamad Ali Mohamed A (QAT) 4,00/86,39

 

GOLD TOUR FINALE – 1.40 m

Bewerb 26: CSI2* FINAL Gold Tour 1.40 m

International jumping competition in 2 phases

1. Serenite de Brial - Bettinger Marc (GER) 0,00/24,26

2. Rubiroso Jx - Shore Keith (GBR) 0,00/25,30

3. Frisbee - Armstrong Mark (GBR) 0,00/25,99

4. Upset Des Cinq Chenes - Belova Natalia (RUS) 0,00/26,30

5. Arakorn - Wasilewski Lukasz (POL) 0,00/27,26

6. Coyote Ugly 2 - Belekhov Alexandr (RUS) 0,00/27,65

7. Rhapsodie St Jean - Müller Kathrin (GER) 0,00/28,07

8. Paratrooper - De Luca Lorenzo (ITA) 0,00/28,85

9. Heart Stealer - Laufer Tomas (SLO) 0,00/30,01

10.Zanzibar - Goszczynski Bartosz (POL) 0,00/30,38

11.Lc Waikiki Akino - Papageorgiou Anna-Maria (GRE) 0,00/30,56

12.Ahmed Du Calvaire - Kainz Sascha (AUT/NÖ) 0,00/31,09

13.Gc Chopin's Bushi - George Emily (CAN) 0,00/31,13

14.Apart - Kazmierczak Michal (POL) 4,00/24,11

15.L B Solero - Umnus Roger (SUI) 4,00/25,04

 

SILVER TOUR FINALI – 1.30 m & 1.35 m

Bewerb 28: CSI2* FINAL A Silver Tour 1.35 m

International jumping competition with jump off

1. Zegreanne Z - Shore Keith (GBR) 0,00/37,02 - im Stechen

2. Exit vd Withoeve Z - Knutsen John Gunvar (NOR) 0,00/37,55 - im Stechen

3. Stamiro 2 - Niagolov Angel (BUL) 0,00/39,21 - im Stechen

4. Cornetta 24 - Müller Kathrin (GER) 0,00/39,89 - im Stechen

5. WS Fasten Seat Belt - Schellenbauer Walter (AUT/NÖ) 0,00/42,96 - im Stechen

6. Cascaya IV - Kamburov Dimitar (BUL) 0,00/43,28 - im Stechen

7. Ulvados B. - Psarofaghis Sabrina (SUI) 0,00/44,10 - im Stechen

8. Agropoint Cosmos - Krucsó Szabolcs (HUN) 4,00/38,51 - im Stechen

9. Los Gehts - Wagner Frank (GER) 4,00/40,33 - im Stechen

10.Gloria Pkz - Klettenberg Gunnar (EST) 4,00/40,78 - im Stechen

11.Eragon - Gombos László (HUN) 4,00/42,94 - im Stechen

12.Quenta - Zuchi Simon Johann (AUT/St) 8,00/41,65 - im Stechen

 

Bewerb 29: CSI2* FINAL B Silver Tour 1.30 m

1. Levicci - Al Attiyah Hamad Ali Mohamed A (QAT) 0,00/60,16

2. Quincy 126 - Kirk Jemma (GBR) 0,00/61,51

3. Anton 9 - Fuchs Alexander (AUT/B) 0,00/63,70

4. Cascano - Al Attiyah Hamad Ali Mohamed A (QAT) 0,00/64,91

5. Aria G - Bonev Ivaylo (BUL) 0,00/66,83

6. Cartoon 28 - Belova Natalia (RUS) 0,00/67,58

7. Vykarlos - Kazmierczak Michal (POL) 0,00/67,65

8. Concerto - Valev Ivelin (BUL) 0,00/70,59

9. Lacolero - Schulze Philipp (GER) 0,00/76,04

10.Bobby Brown 40 - Niagolov Angel (BUL) 0,00/76,71

11.Zo Heartbreak - Najem Joy A. (LIB) 0,00/78,55

12.Adamo Z - Najem Joy A. (LIB) 1,00/86,02

 

AMATEUR TOUREN Finals

Bewerb 25: CSI2* FINAL VIP Tour Large 1.40 m

International jumping competition with jump off

1. Cordesa Von Hof Ch - Karunayadhaj Janakabhorn (THA) 0,00/40,90 - im Stechen

2. Manoir Des Peux - Pohl Nicola (GER) 0,00/46,90 - im Stechen

3. Newmarket Venture Clover - Karunayadhaj Janakabhorn (THA) 4,00/39,39 - im Stechen

4. Neron Du Temple - Ruflin Esther (SUI) 4,00/44,15 - im Stechen

5. Coliano - Blum Anna (GER) 4,00/45,57 - im Stechen

6. Inimoon - Billington Sarah (GBR) 4,00/72,66

7. Energie Des Trois Bouleaux - Nägele Vanessa-Joy (LIE) 4,00/75,19

8. Cheers Imenta - Pohl Nicola (GER) 4,00/77,10

9. Call Me Paul 2 - Pohl Nicola (GER) 4,00/77,52

10.Gitte Van De Molendrieshoeve - Oliver Reece (GBR) 4,00/78,44

11.Curitiba B - Nägele Vanessa-Joy (LIE) 4,00/79,40

 

Bewerb 31: CSI2* FINAL VIP Tour Medium 1.25 m

International jumping competition with jump off

1. Flirt - Vinnichenko Svetlana (UKR) 0,00/37,54 - im Stechen

2. Unicento - Williams Elaine (GBR) 0,00/39,89 - im Stechen

3. Chanel Madame C - Oliver Reece (GBR) 0,00/40,23 - im Stechen

4. Carissima V - Ruflin Esther (SUI) 0,00/40,35 - im Stechen

5. Master Finn - Billington Sarah (GBR) 0,00/40,96 - im Stechen

6. Coconut Kiss 10 - Alber Sandra Daniela (GER) 0,00/47,06 - im Stechen

7. Amarage - Oliver Reece (GBR) 4,00/38,63 - im Stechen

8. Noisette De L'isle - Robatsch Elisabeth (AUT/NÖ) 4,00/41,31 - im Stechen

9. Cayano 2 - Hofmann Isabella (AUT/NÖ) 2,00/93,56

10.Cool Toddy - Küffer Caroline (SUI) 4,00/77,70

11.Feliciana VH Vliethof - Ziegler Sandra (AUT/W) 4,00/81,72

12.Classic Nkl - Blum Anna (GER) 4,00/86,45

 

Bewerb 30: CSI2* FINAL VIP Tour Small 1.15 m

International jumping competition with jump off

1. Gracia 5 - Laditsch Stefan (AUT/NÖ) 0,00/36,27 - im Stechen

2. Peer Gynt - Hinterndorfer Nicole (AUT/W) 0,00/37,46 - im Stechen

3. Amigo Cs - Juhász Nikoletta (HUN) 0,00/40,36 - im Stechen

4. Cravall - Pohl Nicola (GER) 0,00/48,89 - im Stechen

5. Bella Donna Pf - Küffer Caroline (SUI) 4,00/42,02 - im Stechen

6. Kovboy - Gromzina Anna (RUS) 4,00/43,21 - im Stechen

7. Bill Bentley - Alber Sandra Daniela (GER) EL - im Stechen

8. Pms Luigi - Alber Sandra Daniela (GER) 1,00/89,40

9. Cracker 24 - Alber Sandra Daniela (GER) 1,00/89,69

10.Sema - Vinnichenko Svetlana (UKR) 1,00/90,95

11.Magic Boy - Schaller Sebastian (GER) 2,00/92,51

12.Acxoba - Poschalko Nora (AUT/NÖ) 2,00/95,02

BILDER:

Seine ganze Erfahrung konnte der spätere Sieger Armin Himmelreich (GER) mit Clenur im ersten MAGNA RACINO Grand Prix ausspielen! © Tomas Holcbecher

Der Gold Tour Finalsieger Marc Bettinger mit Serenite de Brial. © Tomas Holcbecher

Null und Platz zwölf im Gold Tour Finale für Sascha Kainz (NÖ) auf Ahmed Du Calvaire. © Hervé Bonnaud