Ergebnisse vom Sonntag Lastruper Spring Days 2015 - Großer Preis für Jasper Kools

(Lastrup) „Niemals hätte ich das gedacht, niemals,“ sinnierte Jasper Kools ein wenig benommen. „Ich weiß, dass er es kann, welche Qualität er hat, aber das man das so drei Tage hintereinander abrufen kann, das wusste ich eben nicht sicher.“ Unruhig war der Springreiter aus Diepholz Minuten zuvor in der Abreitehalle in Lastrup hin und her getigert, starrte auf den Monitor, der das Bild vom Springplatz in die Halle übertrug. Nach seiner schnellen und fehlerfreien Runde im Umlauf des Großen Anton & Brigitte Böckmann Gedächtnispreises in 36, 25 Sekunden mit dem Chacco-Blue-Nachkommen Chatto musste der junge Pferdewirtschaftsmeister noch zittern – schließlich kamen noch drei Kandidaten mit Ambitionen auf den Sieg..

Doch dann hagelte es viele Glückwünsche für den 25-jährigen Pferdewirtschaftsmeister und Umarmungen von Mutter und Vater – beide selbst Profis im Bereich Pferdehaltung und Reitsport. So richtig gefreut hat sich die ganze Familie über den schmucken Ehrenpreis für den Sieger – den nagelneuen,  Böckmann-Anhänger in schwarz-silbernem Design für zwei Pferde. Jasper Kools mit breitem Lächeln im Gesicht: „Wir haben natürlich einen Böckmann-Anhänger, aber der geht jetzt schon stramm auf die 20 Jahre zu. Das passt echt prima mit dem Preis.“ Noch in der Woche vor dem Lastruper Turnier war Kools beim Deutschen Berufsreiterchampionat Springen in Bad Oeynhausen mit Chatto angetreten. „Da hatte ich den Eindruck, dass es vielleicht noch ein wenig zu früh für ihn war,“ so Kools. Und welche Pläne hat der Profi nun mit Chatto? „Ehrlich gesagt gar keine,“ grinste der Sieger vergnügt.

Platz zwei sicherte sich einer der beiden Gastgeber der Lastruper Spring Days, Mario Stevens (Cloppenburg) mit seiner Stute Corlanda OLD. „Jasper war heute einfach nicht zu schlagen. Das war sein Wochenende,“ so Stevens. Platz drei ging an Jan-Philipp Weichert aus Bippen und den neun Jahre alten Chairman. Rund 2000 Zuschauer erlebten ein spannendes Stechen, bei dem kein Sekundenbruchteil „verschenkt“ wurde. Von 37 gestarteten Paaren jumpten elf ins Stechen der mit insgesamt 5000 Euro plus Böckmann-Anhänger dotierten Hauptprüfung der drei Lastruper Spring Days.

Lastruper Spring Days locken rund 5000 Zuschauer

(Lastrup) Das Sportereignis war hochwillkommen – sowohl die rund 200 Teilnehmer, als auch die Zuschauer belohnten die Veranstalter, MG Horse Events, für wochenlange Vorbereitung und allerbeste Bedingungen zum Beginn der „grünen Saison“. „Raus aus der Halle“ – der Zeitpunkt war sehnsüchtig erwartet worden und die Lastruper Spring Days wurden sogar noch von der Sonne verwöhnt.

Gilbert Böckmann und Mario Stevens, die unter dem Label MG Horse Events seit 2009 ein sportliches Saison-Opening anbieten, erhielten durchweg positive Resonanz. Stevens: „Das Konzept mit dreieinhalb Tagen ist genau aufgegangen. Das machen wir wieder so. Die Prüfungen waren nicht überfüllt und zum Anfang der Saison waren es auch genau die richtigen Prüfungen.“

Böckmann und Stevens sind selbst Profis, wissen genau, was zu Beginn der grünen Saison gebraucht wird. Die Verbindung von Hengst- und Fohlenpräsentation mit dem Turnier erweist sich zudem als Anziehungspunkt für Züchter und Sportfans gleichermaßen. Rund 5000 Zuschauer bummelten von Freitag bis Sonntag auf die Anlage, nutzten den Tag der Offenen Tür der Böckmann Pferde GmbH oder schauten beim Sport zu.

Gleichwohl haben Böckmann und Stevens die Entscheidung gefällt, die Lastruper Spring Days alle zwei Jahre zu veranstalten. Gilbert Böckmann: „Wir müssen die Veranstaltung ordentlich machen, so wie bisher auch und das kostet Zeit und es braucht auch viele Helfer. Aus dem Grund gibt es die Lastruper Spring Days alle zwei Jahre.“

Stimmen von Aktiven:

Jörg Kreutzmann, Nationenpreisreiter aus Kasseburg in Schleswig-Holstein und gebürtiger Dinklager: „Das ist ein Super-Turnier von den Bedingungen und Abläufen her. Man merkt, dass das hier von Profis gemacht wird.“

Joachim Heyer, Profi aus Cappeln: „Das ist vom Feinsten. Tolle Atmosphäre und die Veranstalter geben sich unglaublich viel Mühe.“

Jan Wernke, Springreiter aus Holdorf: „Es gibt nichts Idyllischeres, als die grüne Saison hier auf diesem Platz zwischen den Bäumen zu beginnen.“

Takashi Haase, Japaner mit Wohnsitz in Groß Niendorf: „Ganz prima, super gemacht, hier passt einfach alles.“

Am Rande beobachtet....

Zwei auf einem Rad, das kann ganz praktisch sein, wenn zwei Philips mit ziemlich langen Beinen sich ein Klapprad teilen, dann sieht das eher komisch aus. Weil Philip Lever (Australien) und Philip Rüping (Mühlen) sich den Sieg im Barrierenspringen unter Flutlicht in Preis der Landessparkasse zu Oldenburg teilten, setzte Gilbert Böckmann kurzerhand beide auf das gewonnene Fahrrad und leistete fürsorgliche Anschubhilfe. Und damit es keinen „Streit“ gibt, wann wer das Bike benutzen darf, rückte MG Horse Events einfach noch ein zweites Exemplar heraus....

Ergebnisse vom Sonntag Lastruper Spring Days 2015:

11 Springprfg. Kl.S m.St.** - Großer Preis -,

Gedächtnispreis Anton & Brigitte Böckmann:

1. Jasper Kools (Diepholz), Chatto 4, 0.00/36.25; 2. Mario Stevens (Cloppenburg), Corlanda OLD, 0.00/37.21; 3. Jan-Phillipp Weichert (Bippen), Chairmann, 0.00/40.09; 4. Thorsten Wittenberg (Schretstaken), Ce Vier, 0.00/40.26; 5. Johannes Vornholt (Rulle), Lucy Lou 21, 4.00/37.18; 6. Guido Jun. Klatte (Lastrup), Coolio 23, 4.00/37.38;

 

08 Zwei-Phasen-Springprüfung Kl. S* Letzte Chance,

Preis der Familie Ludger Thomas, Cloppenburg:

1. Philip Rüping (Mühlen), Baloukira, 0.00/31.09; 2. Sarah Ander (Breitenburg), Annalotta, 0.00/31.86; 3. Jörg Kreutzmann (Kasseburg), Qubert B, 0.00/31.92; 4. Jake Stephen Lambert (Neuseeland), Naloubet, 0.00/32.02; 5. Otto Vaske (Klein Roscharden), Amos B, 0.00/32.09; 6. Michael Heckmann (Isterberg), Cuidado 3, 0.00/32.64;

 

10 Springprüfung Kl. S* mit Stechen

Finale Mittlere Tour,

Preis der Firma Klaas Immobilien, GmbH & Co.KG, Lingen

Preis der Firma KAAPKE GmbH, Emstek/ecopark:

1. Janne-Friederike Meyer (Hamburg), Casting 3, 0.00/40.41; 2. Denise Svensson (Schweden), Linus 322, 0.00/40.52; 3. Alessa Hennings (Bendorf), Coolmann 7, 0.00/42.16; 4. Manuel Feldmann (Löningen-Benstrup), Limbo W, 0.00/42.98; 5. Leonie Böckmann (Lastrup), Luftzauber, 4.00/41.69; 6. Philip Bölle (Emsbüren), Oskar 253, 4.00/45.69;

 

09 Springprüfung Kl. S* mit Stechen

Youngster Finale,

Preis der Firma Bösel Plastic Management GmbH, Bösel:

1. Niels von Hirschheydt (Nörten-Hardenberg), Quadrivio, 0.00/36.65; 2. Jens Dummeyer (Lastrup), Starbucks 9, 0.00/41.48; 3. Mario Stevens (Cloppenburg), Fairmont E, 4.00/35.74; 4. Denis Nielsen (Löningen-Benstrup), Calanda 45, 4.00/37.04; 5. Manuel Feldmann (Löningen-Benstrup), Upercut Du Very, 4.00/39.60; 6. Greta Funke (Varel), Tinkerbell 31, 4.00/41.36;

 

07 Barrierenspringprfg.Kl.S* - Flutlicht,

Preis der Landessparkasse zu Oldenburg

Ehrenpreis - KFZ Werner Enneking,

Lastrup Pferdezucht Lieb Ölmühle,

"Der grüne Sand" Peter Wernke

Marstall Pferdefutter:

1. Philip Rüping (Mühlen), Baltinue, 0.00 bei 1,90m; 1. Phillip Lever (Australien), Cadell 2, 0.00 bei 1,90m; 3. Niels von Hirschheydt (Nörten-Hardenberg), Curly Sue 162, 4.00 bei 1,90m; 4. Daniel Wascher (Redefin), Cerousi, 4.00 bei 1,85m; 4. Manuel Feldmann (Löningen-Benstrup), Lothar 41, 4.00 bei 1,85m; 4. Johannes Vornholt (Rulle), Checkpoint 19, 4.00 bei 1,85m; 4. Dennis Heyer (Cappeln), Chaplin JSR, 4.00 bei 1,85m;

Fotos von Rüchel:

Trumpften mächtig auf bei den Lastruper Spring Days: Jasper Kools und Chatto, die alle drei Prüfungen der Großen Tour gewannen

Jasper Kools und Chatto mit Klaus Böckmann, der dem glücklichen Sieger einen nagelneuen Böckmann-Pferdeanhänger übergeben konnte