Ergebnisse vom Sonntag in Springen, Dressur und Fahren vom CHI Donaueschingen 2013

 

Schon wieder - Großer Preis des CHI Donaueschingen geht in die Niederlande

(Donaueschingen) Er fährt so Auto wie er reitet und hat an beidem Spaß: Gert-Jan Bruggink aus dem niederländischen De Lutte hat mit der 12 Jahre alten Lux-Tochter MCB Ulke den Großen Preis - S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnispreis - gewonnen und damit auch einen nagelneuen Mercedes-Benz. Den probierte der 32 Jahre alte Nationenpreisreiter mit offenkundiger Freude aus und fuhr gleich mal ein paar tiefere Spuren in den Rasen. Der wird ja erst in zwölf Monaten beim 58. CHI Donaueschingen wieder benötigt....

Nur sechs von 49 Startern schafften den Sprung ins Stechen der Weltranglistenprüfung, darunter kein einziger deutscher Teilnehmer und auch der niederländische Titelverteidiger Frank Schuttert nicht. Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen) hatten die Zuschauer offenbar kollektiv die Daumen gedrückt. Als am letzten Hindernis im Umlauf dann doch noch Stangen purzelten, schallte ein kollektives "ohhhh" über den Platz. Gefeiert wurde Armin Schäfer aus Bürstadt. Mit Casimir`s Son platzierte sich Schäfer als bester Deutscher auf Platz sieben mit gerade mal einem Zeitstrafpunkt vor Dreher.

Besser machte es Gert-Jan Bruggink, der das Pferd seiner Lebensgefährtin Pia-Luise Aufrecht in Donaueschingen ritt: "Die hat mitgefiebert und sich sehr gefreut. Jetzt kann sie Ulke wieder reiten, in knapp 14 Tagen plant sie den ersten Turniereinsatz nach der Geburt unserer Tochter." Für den zweitplatzierten Nicola Philippaerts aus Belgien war es der erste Start in Donaueschingen. Sein Vater Ludo verlor hier 2003 die schon sicher geglaubte Europameisterschaft. Nicola: "Ja davon hat er mir erzählt, aber er hat auch gesagt, dass das ein sehr schönes, altes Turnier ist und das stimmt. Das gefällt mir gut, ich möchte gern immer wieder kommen."

Wout-Jan van der Schans aus den Niederlanden belegte Platz drei mit Capetown und freute sich mächtig. "Ich habe das Pferd noch nicht so lange - einen Monat - es hat gleich Klick gemacht mit uns," grinste der einstige Nationenpreisreiter. Bei den Besitzern habe niemand so richtig Lust gehabt Capetown zu reiten.... Mit Jeroen Dubbeldam (Niederlande) und Utascha SFN reihte sich ein prominentes Paar auf Platz vier ein, Fünfter wurde Khalid Mohammed Al Emadi aus Qatar mit Tamira IV. Der junge Reiter, der vor Begeisterung über die geglückte fehlerfreie Runde die Zügel fallen ließ und eine typische Dankesgeste zum Himmel richtete, wurde von Donaueschingens freundlichem Publikum mit Applaus überschüttet. Im Stechen verließ ihn zwar das Glück, aber 20 Minuten später konnte Khalid schon wieder lachen.

Christoph Sandmann und Steffen Brauchle sind die neuen Deutschen Meister

Als es im Parcours in Donaueschingen noch um alles oder nichts ging im Großen Preis, da "hatten" die Vierspänner "fertig". Nach insgesamt vier Prüfungstagen, drei Teilprüfungen auch in der Deutschen Meisterschaft, verließ der schwedische Weltcup-Fahrer und ehemalige Weltmeister Tomas Eriksson aus Schweden den Platz als Sieger des CAI-A. Die Deutsche Meisterschaft ging an einen anderen, an Christoph Sandmann aus Laehden und an den Ponyfahrer Steffen Brauchle aus Lauchheim - wieder einmal kann man sagen, denn für Sandmann ist es das insgesamt sechste DM-Gold, für Brauchle ist es das vierte Gold. Damit hat Sandmann eine Grundlage gelegt für sein Ziel, die WM 2014 in Frankreich zu erreichen. Obwohl mittlerweile Tochter Anna, gerade 18 Jahre alt geworden, als Reiterin und Fahrerin durchaus oft im Mittelpunkt steht, gibt es für den erfolgreichen Vater keinen Grund die Leinen aus der Hand zu geben: "Solange die ganze Familie Spaß daran hat - und das hat sie - mache ich auch weiter. Fahrsport ist mein Hobby und nicht mein Beruf."

Polo-Sieg für das Team Vier Jahreszeiten

Die Fürstenberg Trophy hat sich das Polo-Team Vier Jahreszeiten am Schluchsee gesichert. Im Gold Cup fiel die Entscheidung, da musste sich das Haus Fürstenberg an zweiter Stelle einreihen noch vor dem Team Trigema. Der guten Laune auf dem Platz und ringsum tat das keinen Abbruch - immer mehr Zuschauer schlendern beim CHI von Jahr zu Jahr an den Poloplatz und bleiben dann dort, dank der spannenden Spiele und des durchweg guten Kommentars. Wer die Gelegenheit bekommt zu verstehen, was da eigentlich gerade passiert, hat Spaß am Mannschaftssport Polo. Staunen lösen auch immer wieder die Polo-Ponys aus, die die Pflegern gruppenweise zu dritt oder viert zum Platz bringen und auch im größten Gewimmel völlig gelassen bleiben - Ponys "von Welt" eben....

Edward und Schürmann Sieger im Nürnberger Burg-Pokal

Die Qualifikation zum Finale des Nürnberger Burg-Pokals holten sich in Donaueschingen Charlott-Maria Schürmann aus Gehrde und ihr Hannoveraner Fuchs Edward. In der Einlaufprüfung noch Dritte, konnten die Niedersächsin und ihr Nachwuchspferd richtig auftrumpfen. Damit hat die Studentin zum zweiten Mal in Folge ein Pferd für das Finale der renommierten Serie qualifiziert. Im Dezember 2012 gewann Charlott-Maria Schürmann mit Burlington das Finale in der Frankfurter Festhalle.

CHI-Fans trotzten dem Wetter

Sonne und Regen, von allem etwas gab es an vier Tagen Pferdesport beim CHI Donaueschingen. Gleichwohl ließen sich die Zuschauer nicht wirklich abschrecken. Zwar konnte die Rekordzahl des Vorjahres von 44.000 bei traumhaftem Wetter nicht erreicht werden, aber kamen knapp über 40.000 Besucher insgesamt. Der Mix aus vier Disziplinen und die große Ausstellung verfehlte seine Wirkung nicht.

Ergebnisse vom Sonntag in Springen, Dressur, Fahren CHI Donaueschingen 2013:

Großer Preis - S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnispreis

mit der Gemeinschaftsprämie der Firmen Grimm Zuführtechnik GmbH & Co. KG,

EGS Automatisierungstechnik GmbH,

FRANKONIA Eurobau AG,

Siegerpreis gegeben von Mercedes Benz

Int. Springprüfung mit Stechen

1. Gert-Jan Bruggink (Niederlande), MCB Ulke, 0 SP/37.98 sec; 2. Nicola Philippaerts (Belgien), Quenzo de la Roque, 0/39.45; 3. Wout-Jan Van der Schans (Niederlande), Capetown, 4/38.62; 4. Jeroen Dubbeldam (Niederlande), Utascha SFN, 4/40.23; 5. Khalid Mohammed Al Emadi (Qatar), Tamira IV, 24/65.31; 6. Reynald Angot (Frankreich), Opera des Loges, Ausgeschieden im Stechen

NaturEnergie - Trophy ,

Int. Springprüfung mit Stechen,

Finale Mittlere Tour

1. Jur Vrieling (Niederlande), Sissi van Schuttershof, 0 SP/38.32 sec; 2. Maurice Tebbel (Emsbueren), Akku, 0/39.50; 3. Kristaps Neretnieks (Lettland), Caramsin, 0/40.96; 4. Daniel Neilson (Großbritannien), Zigali P S, 4/39.37; 5. Andreas Kreuzer (Albersloh), Balounito, 4/40.53; 6. Alberto Michan Halbinger (Mexiko), Camilo la Silla, 8/39.64

Preis der Stadt Donaueschingen,

Siegerprämie gegeben von IMS Gear GmbH,

Int. Punkte-Springprüfung

1. William Whitaker (Großbritannien), Bow House Rubis, 930 Punkte; 2. William Whitaker, Upperclass, 890; 3. Daniel Neilson (Großbritannien), Coco Bongo, 850; 4. Marc Bettinger (Belgien/ Wickrath), Phenix Royal, 840; 5. Gert-Jan Bruggink (Niederlande), Vita II, 830; 6. Gerrit Schepers (Dortmund), Quandoquino, 820

Finale ESCON Spring Club,

Int. Springprüfung mit Stechen

1. Stephan Faller (RC Güglingen), Cheridan, 0 SP/31.09 sec; 2. Josphine Sorensen (Irland), Savanna, 0/31.70; 3. Patrick Mielnik (RC Aischbach/Gültstein), Watch Me IV, 4/58.62; 4. Roya Saberi (Schweiz), Viola vh Smishof, 8/56.93; 5. Günter Schmaus (RFV Hauerz), Magnum du Chable CH, 12/49.17; 6. Michael Wittschier (RSG Prüm e.V.), Call me Paul, 12/57.59

NÜRNBERGER Burg-Pokal Wertungsprüfung,

Nat. Dressurprüfung Kl. S* - St. Georg Special

1. Charlott-Maria Schürmann (Gehrde), Edward, 1510.0 Punkte; 2. Thomas Wagner (Bad Homburg), Frederic S, 1507.0; 3. Petra Middelberg (Lienen), Barclay, 1455.0; 4. Hubertus Schmidt (Borchen), Sansolino, 1454.0; 5. Birgit Wientzek-Pläge (Schweiz), For Compliment, 1453.0; 6. Hubertus Schmidt (Borchen), Sammy Deluxe, 1449.0

CAI Kombinierte Wertung Vierspänner

1. Tomas Eriksson (Schweden), 117,71 Punkte, 2. Christoph Sandmann (Laehden), 120,91, 3. Michael Brauchle (Lauchheim), 125,81, 4. Daniel Schneiders (Petershagen), 128,16, 5. Fredrik Persson (Schweden), 132, 87, 6. Gert Schrijvers (Belgien), 134,61

Deutsche Meisterschaft Vierspänner

Gold: Christoph Sandmann (Laehden), Silber: Michael Brauchle (Lauchheim), Bronze: Daniel Schneiders (Petershagen)

CAI Kombinierte Wertung Vierspänner Ponys

1. Steffen Brauchle (Lauchheim), 115,37, 2. Dieter Höfs (Weil der Stadt), 127,19, 3. Tobias Bücker (Emsdetten), 133,38, 4. Sven Kneifel (Wunstorf), 133,78, 5. Michael Bügener (Gronau), 134,42, 6. Abel Unmüßig (Hinterzarten), 138,35

Deutsche Meisterschaft Vierspänner Ponys

Gold: Steffen Brauchle (Lauchheim, Silber: Dieter Höfs (Weil der Stadt), Bronze: Tobias Bücker (Emsdetten)

Foto von sportfotos-lafrentz.de: Der Sieger im Großen Preis, Gert-Jan Bruggink (NED), bei der Siegerehrung mit der Familie zu Fürstenberg