Ergebnisse vom Sonntag Dressurturnier Ankum Februar 2014

 

Spanischer Special-Sieg mit Weekend Fun

Ankum - Der Grand Prix Special, die schwerste Prüfung des Ankumer Dressurturniers vom 6.-9. Februar 2014, war am Finaltag fest in spanischer Hand.

Stellvertretend für den Hof Kasselmann siegte Borja Carrascosa Martinez mit dem 13-jährigen Welt Hit II-Nachkommen Weekend Fun und 70,67 Prozent im Special und holte sich nur knapp dahinter mit Famous Boy und 70,51 Prozent auch die silberne Schleife in dieser Prüfung. Rang drei in dieser schweren Dressurprüfung ging mit 69,96 Prozent an die Belgierin Laurence Vanommeslaghe mit Avec Plaisir. Den Sieg im Nachwuchs-Grand Prix für 8 bis 10-jährige Pferde nahmen Matthias Vatter und Like the Wind mit nach Düsseldorf.

Die Finalprüfung der Professionals auf Prix St. Georges-Niveau machten erneut die Hagenerinnen Bianca Kasselmann mit Powerfee GB (72,54 Prozent) und Insa Hansen mit Diodorus (71,93 Prozent) unter sich aus. Mit 70,08 Prozent sicherten sich Sabine Egbers und Dana aus Gölenkamp den dritten Rang in diesem gut besetzten Finale.

Für die Amateure sind die Prüfungen beim Ankumer Dressur Club gleichzeitig Qualifikationsmöglichkeit für den Amateur-Cup bei Horses & Dreams meets Brazil vom 23.-27. April 2014 auf dem Hof Kasselmann in Hagen a.T.W.. Vivian Scheve aus Dortmund sicherte sich Gold in der Prix St. Georges Kür für Amateure und tanzte mit ihrem Bellisimo M-Sohn Bellheim zur Musik von "Ich + Ich" mit 74,75 Prozent zum Sieg. Das Finale im Prix St. Georges der Amateure ging mit 69,03 Prozent an Hildegard Schultmann und Trappel.

Ergebnisse vom Sonntag Dressurturnier Ankum 2014:

Nachwuchs-Grand Prix für 8-10-jährige Pferde:

1. Matthias Vatter (Düsseldorf) Like the Wind 67,82%, 2. Simone Kruse (Delmenhorst) Semper Fidelis 66,02%, 3. Joana do Vale (Portugal) Ribery 63,93%.

Prix St. Georges Kür für Amateure:

1. Vivian Scheve (Dortmund) Bellheim 74,75%, 2. Marion Loew (Göttingen) Walk of Fame 72,12%, 3. Dr. Stefan Luczak (Bochum) Delorenzo SB 70,87%, 4. Natascha Hülsey (Kaarst) Rotwelsch 70,62%, 5. Maike Ksoll (Witten) Pantani 68,91%, 6. Kadia Knabbe (Loxstedt) Women Magic 67,70%.

Prix St. Georges:

1. Bianca Kasselmann (Hagen a.T.W.) Powerfee GB 72,54%, Insa Hansen (Hagen a.T.W.) Diodorus 71,93%, 3. Sabine Egbers (Gölenkamp) Dana 71,75%, 4. Sabine Egbers (Gölenkamp) Leuchtfeuer 70,08%, 5. Marion Wiebusch (Unna) Frederik W 69,16%, 6. Pedro Almeida Pavao (Portugal) Fawn Fabian 68,33%.

Grand Prix Special:

1. Borja Carrascosa Martinez (Hagen a.T.W.) Weekend Fun 70,67%, 2. Borja Carrascosa Martinez (Hagen a.T.W.) Famous Boy 70,51%, 3. Laurence Vanommeslaghe (Belgien) Avec Plaisir 69,96%, 4. Jana Kun (Aachen) Watson 69,10%, 5. Marion Loew (Göttingen) Ally Mc Beal 68,84%, 6. Bianca Kasselmann (Hagen a.T.W.) Wish Wonders 68,81%.

Dressurprüfung Kl. S* für Junioren und Junge Reiter:

1. Michelle Budde (Zeven) Welcome Forever 70,26%, 2. Kadia Knabbe (Loxstedt) Women Magic 67,28%, 3. Maria Waleska Arocha Velasquez (Venezuela) Lord Tomason 67,14%, 4. Michelle Budde (Zeven) Richmond 66,18%, 5.Alice Charlotte Hellwege (Bremerhaven) Look at me L 65,39%, 6. Sinah Klümper (Schüttorf) Rudolph 65,26%.

Prix St. Georges für Amateure:

1. Hildegard Schultmann (Münster) Trappel 69,03%, 2. Natascha Hülsey (Kaarst) Rotwelsch 67,85%, 3. Julius von Staff-Reitzenstein (Hagen a.T.W.) Stepdancer 67,36%, 4. Jasmin Vosskötter (Ostbevern) Alvarado 66,79, 5. Anke Skrotzki (Harpstedt) Desperado Cana 66,62%, 6. Maria Waleska Arocha Velasquez (Venezuela) Lord Tomason 65,17%.

Foto von Ankumer Dressurclub: Siegehrung Grand Prix Special v.l. Borja Carrascosa Martinez (Hagen a.T.W.), Laurence Vanommeslaghe (Belgien), Jana Kun (Aachen), Marion Loew (Göttingen), Bianca Kasselmann (Hagen a.T.W.), Sandra Walther (Iserlohn) und Richter Klaus Harms