Ergebnisse vom Sonntag Dressur und Springen Verden 2014: Kirsten Brouwer mit Dancer Forever zum WM-Titel

 

(Verden) Sie liebe es, dieses Pferd zu reiten, schwärmte Kirsten Brouwer und jeder am WM-Viereck dürfte das verstanden haben: Mit dem Vivaldi-Tango-Sohn Dancer Forever gewann die Niederländerin die Weltmeisterschaft der sechs Jahre jungen Dressurpferde aus der Zucht von G. A. Roza und dem Besitz der Familien Valk, Wittens und Scholtens mit der Note 9,04. Die Bestnote erzielte der Fuchshengst im Trab mit einer 9,8, sammelte ohnehin Topnoten über 9,0, lediglich der Schritt kam über eine 7,8 nicht hinaus.

Nach dem Vivaldi-Festival am Freitag in der WM-Qualifikation, als drei Nachkommen des KWPN-Hengstes die ersten drei Plätze belegten, ruhten aller Augen auf dieser niederländischen Phalanx. Im Finale kommt es dann meistens doch noch anders, als gedacht – auch in Verden. Dancer Forever, am Freitag noch Zweiter mit 8,82, steigerte sich deutlich in der letzten Prüfung. Der Qualifikationssieger Dream Boy von Vivaldi-Ferro unter Gerine Maree konnte die Form der ersten Prüfung nicht halten, verpasste Punkte im Schritt und in der Galopparbeit, was sich auch auf den Gesamteindruck auswirkte. Mit der Gesamtnote 8,64 wurde es der Bronzerang. Zwischen diese beiden niederländischen Zukunftshoffnungen schob sich mit einer überzeugenden Vorstellung die Österreicherin Stephanie Dearing mit dem Hannoveraner Schimmelhengst Auheim`s Del Magico (8,66). Der Dimaggio-Feinbrand-Sohn galoppierte hervorragend, zeigte sich durchlässig und konzentriert. Für die Reiterin selbst wurde ein Traum wahr.

Seit dem ersten Verden-Besuch 2002 wollte sie bei dieser WM auch mal antreten. Das es nun Silber wurde, habe sie am wenigsten erwartet.

Besucher stimmten mit „den Füßen“ ab

Durchgängig guten Besuch verzeichneten die Veranstalter des Internationalen Dressur- und Springfestivals Verden. Insgesamt kamen über 40.000 Zuschauer auf das Festivalgelände mit drei Arenen und insbesondere der erstmals in Verden stattfindende Schau-Wettkampf der Reit- und Fahrvereine am Freitag und der Gala-Abend am Samstag im Springstadion zogen Besucher magisch an. Der Reitclub Verden gewann mit dem Schaubild „Die Reiterwelt zu Gast in Verden“ diesen kultigen Wettbewerb, der in den Vereinen jede Menge Kreativität freisetzt und Vereinsmitglieder jeden Alters einbindet. Turnierleiter Rainer Kiel selbst empfand das fünftägige Festival als eines der leichtesten überhaupt: „Wir haben ein wirklich eingespieltes Team, das alle Abläufe beherrscht.“

Vierfacher deutscher Triumpf im Großen Preis

Der Große Preis der Reiterstadt Verden blieb in Niedersachsen: Tobias Meyer aus Löningen-Benstrup und aufgewachsen in Friesoythe, holte mit dem neun Jahre alten Hannoveraner Stakkato-Sohn den Sieg. Schon die erste Qualifikation konnte „Tobi“ Meyer gewinnen. Fehlerfrei in 42,07 Sekunden deklassierte der Springreiter von Gestüt Sprehe förmlich die Konkurrenz. Immerhin mit 45,89 und ebenfalls fehlerfrei folgte Joachim Heyer (Cappeln) mit Aquarell PW auf dem zweiten Rang, vor Christian Glienewinkel (Nienburg) mit Levisto`s Pleasure und Holger Hetzel (Goch) mit Legioner. Für Tobias Meyer war der Sieg im Großen Preis der Reiterstadt Verden 6.250 Euro wert.

Die Hannoveraner Springpferdechampionate dürfte sich die Familie Böckmann in Lastrup gut einprägen. Bei den sechsjährigen Pferden gewann Gilbert Böckmann mit dem Stationshengst Semper Fi mit der Spitzennote 9,0, bei den fünf Jahre alten Springpferden sicherte sich Stephan Naber (Unna) mit Lord Fauntleroy (9,5) den Titel. Beide Pferde gewannen 2013 bereits als vier und fünf Jahre alte Pferde in Verden. Lord Fauntleroy ist ein Sohn des Böckmann-Hengstes Lord Pezi und war 2011 Prämienhengst der Hannoveraner Körung in Verden. Das Championat der vier Jahre alten Hannoveraner Springpferde gewann Cor de Dinard von Corlensky G mit Thomas Heineking (Nendorf im Sattel).

Ergebnisse vom Sonntag Dressur und Springen Verden 2014:

47 Springpferdeprfg. Kl. L

Hannoveraner Springpferde-Championat 4-jährige Springpferde,

Preis der Fa. Norbert Nowak Handelsgesellschaft GmbH:

1. Thomas Heineking (Nendorf), Cor de Dinard, 9.0; 2. Wilhelm Winkeler (GER), Quality Time 4, 8.7; 3. Jürgen Oetjen (GER), Spotlight 31, 8.5; 4. Lars Stange (GER), Diago 16, 8.2; 4. Enrico Süßenbach (GER), Count Codex, 8.2; 6. Rene Dittmer (GER), Pembroke 3, 8.1; 6. Roman Duchac (CZE), Elba 41, 8.1

42 Reitpferdeprüfung

Hannoveraner-Reitpferde-Championat 4-jährige Stuten & Wallache,

Preis der Etelser und Alperi Käsewerk GmbH:

1. Rikke Dupont (DEN), Romanova, 8.8; 2. Meike Rodich (GER), Diamanti 3, 8.7; 2. Dora Asendorf (GER), Forever Love 4, 8.7; 4. Sandra Kötter (GER), Dark Rouge, 8.6; 5. Fritz Fleischmann (GER), Flor de Luna 2, 8.5; 6. Nancy Kruse (GER), Fantastica K, 8.4

43 Reitpferdeprüfung

Hannoveraner-Reitpferde-Championat 4-jährige Hengste,

Preis der Fa. Neemann OHG, Leer:

1. Manuel Bammel (GER), Smirnoff 5, 9.2; 2. Anja Engelbart (GER), Danciano 2, 8.9; 3. Vera Nass (GER), Quantensprung 3, 8.4; 4. Kathrin Sudhölter (GER), Dantano 2, 8.3; 5. Kim Pfeiffer (GER), Ferdinand 283, 8.2; 6. Lena Waldmann (GER), Tannenhof's Quvee d'Or GT, 7.8;

40 Reitpferdeprüfung

Hannoveraner-Reitpferde-Championat 3-jährige Stuten & Wallache,

Preis des Herrn Fernand Wetz, Luxemburg:

1. Andrea Müller-Kersten (GER), Dantino 6, 8.7; 2. Lena Berwe (GER), De la Rose 4, 8.5; 2. Marc Brandes (GER), Fine Lady S, 8.5; 4. Anne-Kathrin Pohlmeier (GER), Lordswood Dancing Diamond, 8.2; 5. Sandra Frieling (GER), Farbenfroh B, 8.1; 5. Nicole Bäßmann Dr. (GER), Der Wedemärker, 8.1

18 Int. Zwei-Phasen-Springprüfung

(1.40 m) CSI2* - FEI Art. 274.5.3 "Another Chance",

Preis der Fa. Atlas von der Wehl GmbH, Lauenbrück:

1. Kai Schäfer (Königslutter), Check It Werona, 0.00/33.63; 2. Joachim Heyer (Cappeln), Cum Laude 5, 0.00/34.89; 3. Gilbert Böckmann (Lastrup), Check in 2, 0.00/36.58; 4. Vivien Schockemöhle (Mühlen), Carona 7, 0.00/37.93; 5. Thomas Brandt (Winsen), Canturo 6, 4.00/37.21; 6. Hans-Jörn Ottens (Loxstedt), Carletto 7, 8.00/32.31

34 Dressurprüfung Kl. S - Piaff-Förderpreis,

Wertungsprüfung, Preis der Liselott-Schindling-Stiftung:

1. Nadine Husenbeth (Sottrum), Florida 94, 73.628%; 2. Annabel Frenzen (Krefeld), Cristobal 14, 70.837%; 3. Lisa Müller (München), Birkhof's Dave FBW, 69.488%; 4. Franziska Stieglmaier (Roth), Ronaldo 145, 68.512%; 5. Sarah Erlbeck (Daxau), Amichelli 3, 68.116%; 6. Victoria Michalke (München), Wasabi OLD, 67.395%

41 Reitpferdeprüfung

Hannoveraner-Reitpferde-Championat 3-jährige Hengste,

Preis des Gerkenhof, Odeweg:

1. Eike Bewerungen (GER), Nymphenburg's First Ampere, 8.9; 2. Wibke Hartmann-Stommel (GER), Dressage Noir, 8.5; 3. Jessica Lynn Andersson (SWE), Rapace, 8.4; 3. Jessica Lynn Andersson (SWE), Florenz 71, 8.4; 5. Mareike Mimberg (GER), Secret Love 16, 8.3; 6. Sandra Frieling (GER), Dan Valentin, 8.1

47 Springpferdeprfg. Kl. L

Hannoveraner Springpferde-Championat 4-jährige Springpferde,

Preis der Fa. Norbert Nowak Handelsgesellschaft GmbH:

1. Thomas Heineking (GER), Cor de Dinard, 9.0; 2. Wilhelm Winkeler (GER), Quality Time 4, 8.7; 3. Jürgen Oetjen (GER), Spotlight 31, 8.5; 4. Lars Stange (GER), Diago 16, 8.2; 4. Enrico Süßenbach (GER), Count Codex, 8.2; 6. Rene Dittmer (GER), Pembroke 3, 8.1; 6. Roman Duchac (CZE), Elba 41, 8.1

42 Reitpferdeprüfung

Hannoveraner-Reitpferde-Championat 4-jährige Stuten & Wallache,

Preis der Etelser und Alperi Käsewerk GmbH:

1. Rikke Dupont (DEN), Romanova, 8.8; 2. Meike Rodich (GER), Diamanti 3, 8.7; 2. Dora Asendorf (GER), Forever Love 4, 8.7; 4. Sandra Kötter (GER), Dark Rouge, 8.6; 5. Fritz Fleischmann (GER), Flor de Luna 2, 8.5; 6. Nancy Kruse (GER), Fantastica K, 8.4

43 Reitpferdeprüfung

Hannoveraner-Reitpferde-Championat 4-jährige Hengste,

Preis der Fa. Neemann OHG, Leer:

1. Manuel Bammel (GER), Smirnoff 5, 9.2; 2. Anja Engelbart (GER), Danciano 2, 8.9; 3. Vera Nass (GER), Quantensprung 3, 8.4; 4. Kathrin Sudhölter (GER), Dantano 2, 8.3; 5. Kim Pfeiffer (GER), Ferdinand 283, 8.2; 6. Lena Waldmann (GER), Tannenhof's Quvee d'Or GT, 7.8;

6 Int. Dressurpferdeprüfung CH-M-D YH – F

INALE 6-JÄHRIGE PFERDE,

Preis der Fa. Almased Wellness GmbH, Bienenbüttel:

1. Kirsten Brouwer (Niederlande), Dancer Forever, 9.0; 2. Stephanie Dearing (Österreich), Auheim's Del Magico, 8.7; 3. Gerdine Maree (Niederlande), Dream Boy 90, 8.6; 4. Beatrice Buchwald (Rheinberg), Den Haag 12, 8.6; 5. Stine Doesing (Dänemark), Lehmanns Lilo, 8.6; 6. Emmelie Scholtens (Niederlande), Dorado 203, 8.5;

49 Spezial-Springpferdeprüfung Kl. M* mit Stechen

Hannoveraner Springpferde-Championat 6-jährige Springpferde,

Preis des Hannoveraner Verbandes e.V., Verden:

1. Gilbert Böckmann (Lastrup), Semper Fi 4, ; 2. Mathis Schwentker (GER), Sandokan 290, ; 3. Hans-Jörn Ottens (Loxstedt), Champion Cigar, ; 4. Gerrit Nieberg (Münster), Verdinale, ; 5. Esther Forkert (Bremen), Chaccofina 2, ; 6. Florian Meyer zu Hartum (Mühlen), Sandalina

10 CDI*** Int. Dressurprüfung,

FEI Grand Prix Special,

Preis der Fa. Almased Wellness GmbH, Bienenbüttel:

1. Steffen Peters (USA), Legolas 92, 76.275%; 2. Benjamin Werndl (Aubenhausen), Der Hit, 73.157%; 3. Dorothee Schneider (Framersheim), Silvano 71, 72.882%; 4. Adrienne Lyle (USA), Wizard, 71.588%; 5. Belinda Trussell (Kanada), Anton, 71.490%; 6. Inessa Merkulova (Russland), Mister X 56, 70.078%

16 Int. Springprüfung mit Stechen

(1.45/1.50 m) CSI2* - FEI Art. 238.2.2 Große Tour,

Großer Preis der Reiterstadt Verden –

Ehrenpreis der Stadt Verden:

1. Tobias Meyer (Löningen-Benstrup), Seal 5, 0.00/42.07; 2. Joachim Heyer (Cappeln), Aquarell PW, 0.00/45.89; 3. Christian Glienewinkel (GER), Levisto's Pleasure, 0.00/46.22; 4. Holger Hetzel (Goch), Legioner 2, 0.00/46.31; 5. Emanuele Camilli (Italien), Reskiou de la Roque, 0.00/48.46; 6. Hans-Jörn Ottens (Loxstedt), Contador 8, 4.00/42.09

Foto von Karl-Heinz Frieler: Kirsten Brouwer ritt Dance Forever zum WM-Titel der sechs Jahre alten Dressurpferde