Ergebnisse vom Sonntag Dressage Weekend CDI*** Lamprechtshausen / Salzburg 2016

Przemyslaw Kozanowski und Belcanto 34

Christian Schumach und Picardo

Przemyslaw Kozanowski (POL), Christian Schumach (K), Jessica von Bredow-Werndl (GER) und Diana Porsche (S) sind die großen Sieger vom Finaltag!

Dressurstars aus aller Herren Länder, 13 internationale Bewerbe, die Österreich Premiere von Thailands Prinzessin HRH Sirivanna Mahidol, die Teilnahme von Samsung Tochter Yoora Chung und viele heimische Spitzenplatzierungen sorgten beim CDI3* Dressage Weekend im Sportreitclub Lamprechtshausen in den vergangenen Tagen für Aufsehen. Heute (28.08.) fanden die Finalbewerbe statt -  Przemyslaw Kozanowski (POL), Christian Schumach, Jessica von Bredow-Werndl (GER) und Diana Porsche (S) sorgten für Siege und Spitzenplatzierungen.

CDI3* - 13 FEI Grand Prix Freestyle to Music

Wenn aus Reitern Künstler werden -

Polen siegt in der Kür, Christian Schumach auf Platz 2!

Nicht nur mit der A-, sondern auch mit der B-Note und damit der künstlerischen Bewertung wurden die Teilnehmer vom Grand Prix Freestyle heute im Sportreitclub Lamprechtshausen genau beurteilt. Neben Österreich waren auch die Nationen Belgien, Polen und die Schweiz im interationalen Hauptbewerb am Start, doch bei keinem waren sich die Richter mit Platz eins so einig wie bei Przemyslaw Kozanowski. Der Pole überzeugte auf dem erst 9-jährigen Breitling-W Nachkomme Belcanto 34 nämlich sowohl in der technischen, als auch in der künstlerischen Ausführung. 71,552 Prozent waren das Maß, das den Sieg bedeutete.

Mit 70,178 Prozent und auf Platz zwei gewertet „galoppierten“ Kärntens Christian Schumach und sein Hannoveraner Wallach Auheim´s Picardo nur knapp an der Bestmarke vorbei: „Ich wollte aus Vorsicht nicht das letzte rausholen und bin mit dem Ergebnis sehr happy“, erklärt der Routinier seinen Ritt, bei dem Christian und Picaro hochsommerlichen Temperaturen von mehr als 40 Grad trotzten.

Dritte wurde die belgische Amazone Amadine Prevost und der 14-jährige KWPN-Wallach Vledder M mit 69,378 Prozent. Rot-weiß-rote Platzierungen machten auch Nikolaus Erdmann (K) und Vienna A (68,404%) und Wiens Sabine Dürrheim (Wocelli/61,754%) wahr.

13 FEI Grand Prix Freestyle to Music

1. BELCANTO 34 - KOZANOWSKI Przemyslaw (POL) 71,552

2. AUHEIMS PICARDO - SCHUMACH Christian (K/AUT) 70,178%

3. VLEDDER M - PREVOST Amadine (BEL) 69,378%

4. VIENNA A - ERDMANN Nikolaus (K/AUT) 68,404%

5. RUBIN CORTES OLD - BERTSCHINGER Barbara (SUI) 64,878%

6. WOCELLI - DÜRRHEIM Sabine (W/AUT) 61,754

10 Intermediaire I

Die Inter I war nicht nur für Jessica von Bredow-Werndl eine „coole Sache“!

Sechs Nationen nahmen die anspruchsvolle Dressurprüfung Intermediaire I bestehend aus Lektionen wie Galopppirouetten, Traversalen und 8-Meter Volten in Angriff.

Was es braucht, um die Richter von sich zu überzeugen wussten zwei in diesem Bewerb besonders gut: Jessica von Bredwo-Werndl und ihre Easy-Game-Stute Dalera BB erlaubten sich keine Fehler und lieferten ab: 71,921 Prozent und der verdiente Sieg waren die Belohnung.

Bereits hocherfolgreich unterwegs war an diesem Wochenende auch Jessica Leijser (NED) bereits. Nach ihrem gestrigen Sieg im Prix St Georges beschloss die Holländerin heute mit dem zweiten Rang auf Winando (71,895) ein tolles Turnierwochenende.

„War eine coole Sache“, so beschreibt die Drittplatzierte ihren Ritt und es bleibt nicht viel, als Franziska Fries dabei zu zustimmen. Die mehrfache Nachwuchs EM-Teilnehmerin durfte sich mit dem ihrem 14-jährigen Alassio´s Boy über 70,053 Prozent freuen.

Auch Kärntens Routinier Christian Schumach musste sich der Niederösterreicherin heute auf Rang vier geschlagen geben (Sinclair Jason/70,026%).

10 Intermediaire I

1. DALERA BB - VON BREDOW-WERNDL Jessica (GER) 71,921%

2. WINANDO - LEIJSER Jessica (NED) 71,895%

3. ALASSIO´S BOY - FRIES Franziska (NÖ/AUT) 70,053%

4. SINCLAIR JASON - SCHUMACH Christian (K/AUT) 70,026%

5. MARBURG´S HOLLY - MARBURG Yeliz (GER) 68,605%

6. LEGEND OF LOXLEY - MAERTENS Saskia (NED) 68,289%

CDIU25 - 12 FEI U25 Competition Grand Prix Kür

Diana Porsche (S) tanzt mit Di Sandro zum U25 Kür Sieg

Nach ihren haushohen Siegen an den vergangenen Tagen wollte sich Salzburgs Diana Porsche den finalen Kür Triumph im U25 Bewerb auch heute nicht nehmen lassen: Mit ihrer Musik entführte die Lokalmatadorin dabei nicht nur das Publikum in eine melodische Fantasiewelt, auch die Richter waren einstimmig begeistert: Eine Gesamtnote von hervorragenden 75,104% Prozent machten das Tripple vom Wochenende perfekt.

Jennifer Buda erhielt für ihren musikalischen Mix aus deutschem Rap und RNB Klängen von Justin Timberlake, gepaart mit sauber ausgeführten Lektionen eine Gesamtnote von 66,652 Prozent. Mit ihrem Bayrischen Wallach Catch You belegte sie damit den zweite Platz.

Wahren Sportsgeist bewiesen Diana und ihre Mutter Iris Porsche dann bei der Siegerehrung. Gemeinsam schenkten sie der Zweitplatzierten die schöne Siegerdecke vom SRC Lamprechtshausen.

12 FEI U25 Competition Grand Prix Kür

1. DI SANDRO - PORSCHE Diana (S/AUT) 75,104%

2. CATCH YOU - BUDA Jennifer (GER) 66,652%

CDIY - 11 Young Rider Competition

Vier sind keiner zu viel! Diana Porsche ist die beste junge Reiterin!

Zum Abschluss des persönlichen Dressage Weekend nutzte Diana Porsche ihren Heimvorteil im SRC Lamprechtshausen nochmals so richtig und knackte als Einzige der Young Rider Competition die 70-Prozent-Marke: Auf dem Hannoveraner Wallach Porsche´s Eloy holte die Amazone mit 71,842% so ihren Sieg Nummer vier vor Belgiens Antonia Arl (Equestricons Duke De Niro) und der deutschen Franziska Hönle (Le Bon Amie).

Auch Oberösterreichs Sophie Marlene Francz (Show Man M) und Kärntens Alina Jost (Desiree 12) holten mit den Plätzen vier und sechs rot-weiß-rote Platzierungen.

11 Young Rider Competition

1. PORSCHE´S ELOY - PORSCHE Diana (S/AUT) 71,842%

2. EQUESTRICONS DUKE DE NIRO - ARL Antonia (BEL) 68,026%

3. LE BON AMIE - HÖNLE Franziska (GER) 66,667%

4. SHOW MAN M - FRANCZ Sophie Marlene (OÖ/AUT) 64,254%

5. EQUESTRICONS BOLITA - ARL Antonia (BEL) 62,719%

6. DESIREE 12 - JOST Alina (K/AUT) 62,544%

Przemyslaw Kozanowski (POL) und Belcanto 34 siegten im Grand Prix Freestyle. © Fotoagentur Dill

Christian Schumach (K) und Auheim´s Picardo bestachen im Grand Prix Freestyle auf Rang zwei. © Fotoagentur Dill