Ergebnisse vom Samstag Voltigieren, Dressur, Springen, Vielseitigkeit Salzburg 2015

Isabell Werth

Isabell Werth in der Pressekonferenz

Gert Jan Bruggink

Freya Füllgraebe

Harald Siegl

REEM ACRA FEI Weltcup im Doppelpack, ein niederländischer Sieg im s.Oliver Championat und Bobenstimmung in der iWEST Hallenvielseitigkeit

Tag drei der Mevisto Amadeus Horse Indoors stand ganz im Zeichen der Weltcup Dressur Premiere, die keine Geringere als Dressurqueen Isabell Werth (GER) als Siegerin sah. Im Voltigierweltcup wurden in den Kategorien Einzel Damen, Einzel Herren und Pas de deux die Sieger gekürt und im Hauptspringen des 4-Sterne Turniers unterstrich Gert Jan Bruggink (NED) die Klasse der niederländischen Reiter. Krönender Abschluss war dann die einzigartige Hallenvielseitigkeit mit Olympiasieger, Welt- und Europameister Michael Jung, die quer durch zwei Hallen und über drei Plätze führte. 

Isabell Werth (GER) gewinnt die Weltcup Premiere in Salzburg vor Edward Gal (NED) – Vici Max-Theurer (OÖ) wird Fünfte

Die Salzburger Messehalle war am heutigen Samstag (05.12.2015) Schauplatz des  ersten REEM ACRA FEI WOLRD CUPTM DRESSAGE in Österreich. Es siegte die 46-jährige Olympiasiegerin, Weltmeisterin und Europameisterin Isabell Werth (GER) auf  ihrem 14-jährigen Hannoveraner Don Johnson FRH vor dem amtierenden Teameuropameister Edward Gal mit GLOCK's Voice 77,040 %.

Weltcupsiege von Cavallaro (ITA) und Drewell (GER) im Voltigier Weltcup, Fiala auf Platz vier für Österreich

Im Voltigier Weltcup, der zum fünften Mal bei der Mevisto Amadeus Horse Indoors zu Gast war, setzte sich im Einzel die beiden amtierenden Europameister Simone Jäiser (SUI) und Jannis Drewell (GER) durch.

Gert Jan Bruggink  gewinnt das s.Oliver Championat von Salzburg

Das Highlight im CSI4* Springparcours war am heutigen Samstag (05.12.) das s.Oliver Championat von Salzburg (1,55 m), das für den strahlenden Sieger Gert Jan Bruggink (NED ) einen nagelneuen Smart aus dem Hause Pappas bereit hielt.

In den beiden CSI4* Qualifikationen für den mit 100.000.- Euro dotierten Gaston Glock`s Grand Prix (Sonntag 15.45) – der Mevisto Ladies Tour (1,50 m) für Damen und der Amadeus Men Tour (1,50 m) für Herren  - siegten Linn Zakariasson (SWE) und Shane Breen (IRL). Alice Janout (AUT/NÖ) sprang sensationell auf Platz vier in der Mevisto Ladies Trophy (1,50 m).

Hallenvielseitigkeit

Bis auf den letzten Platz waren Salzburgarena und Messehalle besetzt und die Stimmung dementsprechend bombastisch bei der einzigartigen Hallenvielseitigkeit der Mevisto Amadeus Horse Indoors. 20 Paare wagten sich in den iWest Amadeus Cup. Gewinnen konnte Freya Füllgraebe (GER) vor Harald Siegl (OÖ). Favorit und Titelverteidiger Michael Jung, der amtierender Olympiasieger, Welt- und Europameister ist, musste sich mit Rang vier begnügen.

CDIW REEM ACRA FEI WOLRD CUPTM DRESSAGE

Isabell Werth (GER) vor Edward Gal (NED) bei der Dressur Weltcup Premiere in Salzburg, Max-Theurer auf Platz fünf

Die Salzburger Messehalle war am heutigen Samstag (05.12.2015) Schauplatz des  ersten REEM ACRA FEI WOLRD CUPTM DRESSAGE in Österreich und 15 hochkarätige Paare aus Nationen gingen ab 8 Uhr in den Grand Prix.

Es siegte die 46-jährige Isabell Werth (GER), die bereits 27 Championatsmedaillen ihr eigen nennen darf und heuer bei den Europameisterschaften in Aachen mit dem deutschen Team die Bronzemedaille holte.

Auf ihrem 14-jährigen Hannoveraner Don Johnson FRH gewann sie mit 77,660%  vor dem niederländischen GLOCK Rider Edward Gal. Der vielfache Welt- und amtierende Teameuropameister erhielt für seine Vorstellung mit dem 13-jährigen De Niro-Sohn GLOCK's Voice 77,040 %.

Auf Rang drei stand mit Jessica von Bredow-Werndl (GER) die aktuelle Nummer fünf der Welt, die auf ihrem Spitzenpferd Unee BB (Gribaldi x Dageraad) mit 76,100 % bewertet wurde.

Beste Österreicherin war die Olympiateilnehmerin, 13-fache Staatsmeisterin und aktuelle Nummer eins von Österreich, Victoria Max-Theurer (OÖ), mit ihrer 13-jährigen Breitling W-Tochter Blind Date (73,360 %).

„Salzburg ist absolut Weltcup würdig, wir haben hier wirklich top Bedingungen und ich freue mich sehr, dass ich zum dritten Mal hier reiten darf!“ zeigte sich Siegerin Isabell Werth begeistert von der Weltcup Premiere in Österreich.

CVIW FEI WOLRD CUPTM VAULTING

Favoritensiege: Cavallaro, Drewell und das Duo di Forti-Lupacchini gewinnen den Voltigier Weltcup in Salzburg – die Niederösterreicher Fiala und Rahimi platzieren sich für Österreich

Bereits zum fünften Mal machte der FEI VAULTING WORLD CUP heuer in Salzburg bei der Mevisto Amadeus Horse Indoors Station und es galt zwei Kürbewerbe zu absolvieren auf dem Weg zum Sieg.

Im Damen Einzel konnte sich die Vize-Europameisterin Anna Cavallaro (ITA) heute beachtlich steigern und von Platz drei im gestrigen Teilbewerb auf Rang eins vorturnen. Damit verwies sie die amtierende Europameisterin Simone Jäiser (SUI) auf Platz zwei und Nadja Büttiker (SUI) auf den dritten Rang. Beste Österreicherin in diesem Weltcup Bewerb war die Niederösterreicherin Isabel Fiala,die Platz vier belegte.

Bei den Herren siegte ebenfalls der Favorit, denn der amtierende Europameister Jannis Drewell (GER) dominierte beide Kürbewerbe und gewann mit 8,509 Punkten vor den beiden Franzosen Clément Taillez und Vincent Haennel.

Der amtierende österreichische Staatsmeister und niederösterreichische Landesmeister Ramin Simon Rahimi absolviert seine erste Saison in der allgemeinen Klasse und konnte sich gleich auf Rang fünf einreihen.

Das italienische Pas de deux Duo Erika di Forti und Lorenzo Lupacchini konnte auch im zweiten Teilbewerb überzeugen und siegte vor Jolina Ossenberg-Engles und Timo Gerdes  (GER). Auf Platz drei hatten sich die Schweizer Zoe Maruccio und Syra Schmid vorgekämpft.

CSI4* SPRINGEN INTERNATIONAL

Gert Jan Bruggink (NED) gewinnt das s.Oliver Championat von Salzburg vor Meredith Michaels Beerbaum (GER)

37 Teilnehmer hatten sich in die Startliste vom, mit 50.000 Euro dotierten, s.Oliver Championat eingetragen. Der Grundparcours in diesem Weltranglistenspringen führte über 13 Hindernisse mit insgesamt 16 Sprüngen in einer Höhe von bis zu 1,55 m, darunter auch drei zweifache Kombinationen.

Insgesamt schafften es acht Paare ins Stechen, das über acht Sprünge führte und Reitern und Pferden einiges abverlangte, ging es doch für den Sieger immerhin um einen nagelneuen Smart aus dem Hause Pappas.

Den Autoschlüssel durfte bei der Siegerehrung der Niederländer Gert Jan Bruggink entgegen nehmen. Der 34-jährige Bruggink, der aktuell auf Rang 84 im Longines World Ranking liegt, galoppierte mit MCB Ulke bei einer Zeit von 42,25 Sekunden über die Ziellinie.

Auf Platz zwei standen die mehrfache Welt- und Europameisterin Meredith Michaels Beerbaum und das erst 9-jährige Oldenburger Sportpferd Comanche (0/43,72). Beerbaum ist aktuell die Nummer 38 der Welt und war 2004 die erste Frau, die es geschafft hatte, die Weltrangliste anzuführen.

Lord Pepsi und Paul Estermann (SUI) schafften es mit einem Abwurf und der Zeit von 42,75 Sekunden auf Rang drei.

Shane Breen (IRL) und Linn Zakariasson (SWE) gewinnen die zweite Qualifikation zum Gaston Glock`s Grand Prix, Alice Janout top für (Nieder-)Österreich

Heute gab es bei der Mevisto Amadeus Horse Indoors die zweite Chance, sich für den mit 100.00.- Euro dotierten Gaston Gock`s Grand Prix (Sonntag 15.45) zu qualifizieren. Entsprechend heiß her ging es in der Gestüt Römerhof Men Trophy (1,50 m) und der Mevisto Ladies Tour (1,50 m), deren Siege nach Irland und Schweden gingen.

Shane Breen (IRL) springt beherzt zum Sieg in der Amadeus Men Trophy!

Eine geballte Ladung Testosteron gab´s heute Nachmittag bei der Amadeus Men Trophy in der Salzburg Arena zu bestaunen, als 31 internationale Top Reiter ihre  Spitzenpferde über 1,50 Meter Höhe pilotierten.  In dem anspruchsvollen Weltranglistenspringen hatte am Ende ein unerschrockener Ire die Nase vorne: Nach 60,93 Sekunden erreichte Nationenpreisreiter Shane Breen die Ziellinie auf seinem Selle Francaise Wallach Undicci und sicherte sich damit den klaren Sieg. Frankreichs Olivier Robert hat heute auf die 11-jährige Tresor du Renom-Tochter Quenelle du Py gesetzt und konnte Jur Vrieling (NED) mit seinem Arezzo VDL (61,68) in 61,65 auf Rang drei verweisen.

Als bester Österreicher beendete der Salzburger Jürgen Krackow auf seiner KWPN-Stute Ailonka die Prüfung an 13.Stelle (4/65,46) und fiel leider um einen Rang aus der Platzierung.

Geballte Frauenpower - Linn Zakariasson (SWE) ist heute die schnellste Amazone in der Mevisto Ladies Tour!

Nicht minder heiß her ging´s im Anschluss an den Männerbewerb auch bei den 15 Damen aus neun Nationen, die in einer eigenen Wertung über denselben Parcours bestehen mussten, her. Das vermeintlich „schwache Geschlecht“ stand der männlichen Konkurrenz in nichts nach, als es darum ging richtig Gas zu geben. Mit einer Spitzenzeit von 64,67 Sekunden verwies Linn Zakariasson (SWE) auf dem schnellen Uqaulin du Bosquetiau ihre Konkurrentin Katharina Offel (UKR) mit dem 9-jährigen Hengst Sky Fly Sb (65,95) auf Platz zwei. Dritte wurde die achtfache Championats Medaillen Gewinnerin Meredith Michaels-Beerbaum (GER), die den 14-jährigen KWPN Wallach Unbelievable gesattelt hatte und in 66,02 Sekunden ins Ziel kam.

Auf dem Schimmelhengst Wodka Lime sicherte sich die Niederösterreicherin Alice Janout in 72,11 Sekunden mit nur einem Zeitfehler den vierten Rang. Romana Hartl (OÖ) erreichte auf Clever Be B (9/72,24) Platz 12.

CSIJY SPRINGEN YOUTH

Deutschland vor zwei Mal Österreicher im Amadeus Youth Tour Final, die Nachwuchsreiter geben Gas! 

Nach zwei Teilbewerben, die Tirols Juniorenreiter und Children Team-EM Gewinner von 2014, Dominik Juffinger jeweils für sich entscheiden konnte, ging die Amadeus Youth Tour heute in der Messehalle ins große Finale. Inmitten zahlreicher Mevisto Amadeus Horse Indoors Besucher katapultierten sich Jungtalente aus Österreich, Deutschland, Lichtenstein, Tschechien, der Schweiz, Italien und Dänemark mit ihren Pferden über eine Höhe von 1,40 Meter. 11 Hindernisse und 14 Sprünge galt es fehlerfrei und möglichst schnell zu überwinden.

Mit der Quarterback-Tochter Waikadia hatte Deutschlands Teresa Jurk auf das richtige Pferd für diese Tour gesetzt, denn das Erfolgspaar schaffte gemeinsam mit den Österreicherinnen Jessica Vonach (V/Lord if the Chalusse) und Alessandra Reich (OÖ/Quatro Rubin) den Einzug ins finale Stechen. Auch hier bestach die Amazone aus dem Nachbarland mit einer fehlerfreien Runde, die in schnellen 38,64 Sekunden zuletzt auch den Sieg bedeutete. Über Rang zwei freute sich die Team-Europameisterin der Children 2014, Jessica Vonach, die sich auf ihrem Erfolgspferd Lord if the Chalusse (4/38,26) noch vor Oberösterreichs Alessandra Reich und Quatro Rubin platzierten konnte.

Lorenz Chwoyka (S/Calamiros), Dominik Juffinger (T/Copido 2), Josefina Goess-Saurau (B/Siec Castillo), Rosa Schrot (OÖ/Takuma T) und Johanna Sixt (B/Koh I Noor) sorgten auf den Rängen vier, fünf, sieben, acht und 12 für weitere rot-weiß-rote Spitzenplätze.

Österreichs Nachwuchs top im kleinen Youth Tour Final

Tag drei der Mevisto Amadeus Horse Indoors 2015 beginnt mit einem Vierfacherfolg für Österreichs Nachwuchsreiter, denn Josefina Goess Saurau (B) gewann auf Liliput in 58,92 Sekunden das Youth Tour Small Final (1,25 m) vor Cathy Zwiener (S), die im Sattel von Phighting Girl 59,62 Sekunden ins Ziel benötigte. Auf Platz drei standen Marlene Fellner (W) und Obora`s Clayton (0/61,85). Auch Isabel Starke (K) und Effe konnten fehlerfrei bleiben und belegten Rang vier.

Platz acht für Hannah Minnichshofer (AUT/V) auf Steinkraus, Platz elf für Sebastian Gorton-Hülgerth (ST) und Rang zwölf für Sophie Meißl auf Cavalino M.

CSIAm AMATEURE SPRINGEN INTERNATIONAL

Marie Sebesta (W) holt den Amateur Tour Finalsieg für Österreich

Auf Platz eins im Preis der Horsedeluxe Event GmbH standen heute (Samstag, 05.12.) die 13-jährige R34-Teamreiterin und EM Teilnehmerin Marie Sebesta und ihr ihrem erfahrener Holsteiner Olala. In fehlerfreien 56,46 Sekunden sicherte sich das sympathische Duo den Finalsieg  in dieser 1,20 m hohen Prüfung der Small Amateur Tour. Auf Platz zwei standen Carola Würgler-Hauri (SUI) und Elvira vor Transpofix Teamreiterin Ann-Kathrin Hergeth(AUT/T) auf Cassina.

Platz vier war für die Salzburgerin Marena Chistee und ihre 7-jährige Holsteinerin Quality Girl reserviert. Chiara-Fiorina Moser (NÖ) auf Queichtal, Clemens Ladislav (NÖ) auf Starlight und Annalena Gferer (S) auf Carlos Santana belegten die Plätze sechs, sieben und zwölf für Österreich und rundeten damit das tolle Ergebnis für die rot-weiß-roten Reiter ab.

iWEST AMADEUS Cup Hallenvielseitigkeit

Freya Füllgraebe (GER) gewinnt vor Harald Siegl (AUT/OÖ) die iWEST AMADEUS Hallenvielseitigkeit

Bis auf den letzten Platz waren Salzburgarena und Messehalle besetzt und die Stimmung dementsprechend bombastisch bei der einzigartigen Hallenvielseitigkeit der Mevisto Amadeus Horse Indoors. 20 Paare aus Österreich, Deutschland und der Schweiz wagten sich in den iWest Amadeus Cup, der über 21 größtenteils feste Hindernisse wie Fässer, Hecken, Trakehnergraben oder Bambusrolle führte.

Als Siegerin stand um 00:15 dann Freya Füllgraebe (GER) fest. Auf ihrem 18-jährigen Wallach Oje Oje konnte sie sich gegen den Oberösterreicher Harald Siegl durchsetzen, der Luis W gesattelt hatte und für das beste österreichische Ergebnis sorgte. Auf Platz drei stand ebenfalls eine deutsche Amazone, nämlich Charlotte Whittaker mit Belmont Virlandie.

Der amtierende Olympiasieger, Welt- und Europameister Michael Jung (GER),der als Titelverteidiger gekommen war, musste sich heuer mit Rang vier begnügen.

SPRINGEN NATIONAL

Favoritenrolle bestätigt - Finalentscheidungen in den Salzburger Viktoriabau Hallenchampionaten!

Jeweils 18 Paare hatten sich in die Startlisten vom kleinen (1,20 m) und großen (1,30 m) Viktoria Hallenbau Championat eingetragen, in dem ausschließlich Salzburger Springreiter startberechtig sind. Die Sieger hießen am Ende Sarah Ehgartner (small) und Christian Juza (S). Turboschnell auf Turbostella - Sarah Ehgartner siegt im Kleinen Salzburger Viktoriabau Hallenchampionat

Zahlreiche heimische Stars waren an Tag drei der Mevisto Amadeus Horse Indoors in den Salzburger Viktoria Hallenchampionaten Small und Big in der Salzburger Messehalle am Start. Das Kleine Salzburger Viktoria Hallenchampionat führte über eine Höhe von 1,20 Meter. In Bestform präsentierte sich dabei einmal mehr die Siegerin von 2013, Sarah Ehgartner, die sich auf ihrer Turbostella im Stechen gegen Konkurrentin Carolin Spatny durchsetzen konnte, die einen Abwurf hatte. Das bedeutete den Sieg für Sarah Ehgartner in fehlerfreien 62,45 Sekunden vor Carolin Spatny (4/49,88). Platz drei belegte Ana Bernsteiner mit Gazelle VT Dauwhof (54,51) mit einem Abwurf im Grundparcours. 

Christian Juza macht den Sack im Big Viktoriabau Hallenchampionat Finale zu!

Bereits gestern bewies er in 53,48 Sekunden, dass schnell reiten zu seinen größten Stärken gehört und auch heute unterstrich Salzburgs Aushängeschild Christian Juza sein ohnehin unbestrittenes Talent im Springsattel. Im Finale vom Großen Viktoriabau Hallenchampionat pilotierte der Familienvater die Griseldi-Tochter Annabelle erneut in Windeseile über die 1,30 Meter hohen Hindernisse und zog nach einem fehlerfreien Grundparcours ins Stechen ein. Die 48,04 Sekunden des eingespielten Duos im finalen Parcours waren nicht zu schlagen und so siegten die beiden vor Josef Woerle mit Bourbon S (0/55,82) und Philip Essl auf Concent (4/48,95).

Volle Nachwuchspower in der Messehalle

Am Samstagvormittag (05.12.) stand die Arena in der Messehalle ganz im Zeichen des Nachwuchssports, denn es hieß ‚Vorhang auf‘ für den Pony- und Children Springsport.

In der Super Pony Tour mit einer Höhe von 60cm  erhielt Emma Bachl (GER) für ihre fehlerfreie Runde eine Stilnote von 9,1. Sie gewann damit vor Laura Najmanova (CZE) auf Havran (9,0) und Ava Ferch (GER) auf Kleiner Donner.

In der AFP Pony Tour waren die Hindernisse bis zu 90cm hoch und hier ging der Sieg an die Oberösterreicherin Daniela Sophie Merkinger auf Jimbo. Sie erhielt eine Stilnote von 8,7 und verwies damit Antonia Weixelbraun-Juza (S) auf Rang zwei. Dritte wurde Anna-Maria Bock (NÖ) mit ihrem deutschen Reitpony Doodlejump.

Die 2-Phasen Springprüfung der Orthovet Pony Tour führte über 14 Sprünge mit einer Höhe von bis zu 1,05 m. Hier konten sich die Nachwuchsamazonen aus dem Burgenland souverän in Szene setzen. Platz eins und zwei ging an die Schwestern Klara und Ludovica Goess-Saurau auf ihren erfahrenen Ponys Jorrit und Rusty. Platz drei belegten Where`s the Party  und Leona Koller Ludwig (B).

Bei den Mini Children, die einen 0,95 m hohen Parcours zu überwinden hatten, gab es einen Dreifacherfolg für Deutschland zu feiern. Maren Tiefenbacher siegt auf Quelcoleur in fehlerfreien 55,34 Sekunden vor Lilli Collee auf Contefina. Auf Platz drei standen Laprice und Carlotta Fettchenhauer. Für das beste österreichische Ergebnis sorgten Klara Goess-Saurau und Perfect 2 auf Platz vier.

Die 1,20 m hohe Children Tour war dafür wieder fest in österreichischer Hand, denn die Salzburgerin Sally Zwiener blieb als einzige fehlerfrei und sicherte sich auf Latent H den Sieg vor Klara Fischer (GER) und Golden Joyce. Hannah Minnichshofer (V) und Chiquita sorgten mit Platz drei für eine weitere rot-weiß-rote Top Platzierung.

Ergebnisse vom Samstag Voltigieren, Dressur, Springen, Vielseitigkeit Mevisto Amadeus Horse Salzburg 2015:

CDI-W DRESSUR INTERNATIONAL WELTCUP

03 - CDIW REEM ACRA FEI WOLRD CUPTM DRESSAGE GRAND PRIX

Prize of Nürnberger Versicherung AG

Int. dressage competition - Grand Prix de Dressage

1. Don Johnson FRH - Werth, Isabell (GER) 77.660

2. Glock's Voice - Gal, Edward (NED) 77.040

3. Unee Bb - von Bredow-Werndl, Jessica (GER) 76.100

4. Fixdesign Eremo del Castegno - Truppa, Valentina (ITA) 74.600

5. Blind Date - Max-Theurer, Victoria (AUT/OÖ) 73.360

6. Smeyers Molberg - Krinke-Susmelj, Marcela (SUI) 73.100

7. Fabienne - Zu Sayn-Wittgenstein, Nathalie (DEN) 69.900

8. Batuta - Carvalho, Goncalo (POR) 69.500

CVI-W VOLTIGIEREN INTERNATIONAL WELTCUP

21 - FEI VAULTING WORLD CUP FEMALE

presented by Messezentrum Salzburg

Prize of  MESSEZENTRUM SALZBURG GMBH

1. Harley - Cavallaro Anna (ITA), L: Nelson Vidoni 8,373

2. Luk - Jäiser Simone (SUI), L: Rita Blieske 8,339

3. Keep Cool - Büttiker Nadja (SUI), L: Monika Winkler-Bischofberger 8,217

4. Pink Floyd - Fiala Isabel (AUT/S), L: Veronika Greisberger 8,091

5. Adlon - Burgmayr Regina (GER), L: Alexander Hartl 7,692

6. Luk - Mohar Marina (SUI), L: Rita Blieske 7,686

7. Harvey - Kuntner Sabine (AUT/NÖ), L: Elisabeth Leitner 7,631

8. Fabis - Oettl Yvonne (AUT/NÖ), L: Marcela Hoffmann

9. Fairytale 6 - Fritz Daniela (AUT/B), L: Maria Lehrmann 5,880

22 - FEI VAULTING WORLD CUP MALE

presented by Messezentrum Salzburg

Prize of  MESSEZENTRUM SALZBURG GMBH

1. Lago Maggiore - Drewell Jannis (GER), L: Simone Drewell 8,509

2. Dyronn - Taillez, Clément (FRA), L: Cédric Cottin 8,131

3. Quartz D'Olbiche - Haennel Vincent (FRA), L: Fabrice Holzberger 8,114

4. Livanto Cha CH - Kaiser Daniel (GER), L: Mirjam Dergiorgi 7,915

5. Royal Salut - Rahimi Ramin Simon (AUT/NÖ), L: Manuela Barosch 7,900

6. Luino - Wilfing Julian (GER), L: Alexander Zebrak 7,700

7. Consilio V. Schl'Hof CH - Heppler Lukas (SUI), L: Stucki Petra 7,618

8. Andokan - Bortoletto Francesco (ITA), L: Laura Carnabui 7,089

9. Consilio V. Schl'Hof CH - Müllner Andrin (SUI), L: Stucki Petra 7,041

10.KCM Vaultinghorses LORD - Bence Balazs (HUN), L: Andrea Bicová 6,800

23 - FEI VAULTING WORLD CUP Pas-de-deux

presented by Messezentrum Salzburg

Prize of MESSEZENTRUM SALZBURG GMBH

1. Little Louis - Forti Erika di, Lupacchini Lorenzo (ITA), L: Marcella Hoffmann 7,930

2. Dragoner - Ossenberg-Engels Jolina, Gerdes Timo (GER), L: Claudia Döller-Ossenberg-Engels 7,611

3. Caramel Z CH - Maruccio Zoe, Syra Schmid (SUI), L: Heuer Michael 7,218

4. Zygo - Palmer Kimberly, Palmer Cassidy (USA), L: Maurits De Vries 6,943

5. Wall Street 3 - Bernhard Lucia, Weiß Sarah (AUT), L: Christian Kermer 6,470

SPRINGEN INTERNATIONAL CSI4*

29 - CSI4* s.OLIVER CHAMPIONAT OF SALZBURG

Prize of s.Oliver

Int. jumping competition with jump-off (1.55 m)

1. MCB Ulke - Bruggink Gert-Jan (NED) 0/42.25 im Stechen

2. Comanche - Michaels-Beerbaum Meredith (GER) 0/43.72 im Stechen

3. Lord Pepsi - Estermann Paul (SUI) 4/42.75 im Stechen

4. Babylotte - Mansur Guerios Yuri (BRA) 4/44.97 im Stechen

5. Conte Bellini - Crotta Clarissa (SUI) 4 /45.71 im Stechen

6. Umeunig - Offel Katharina (UKR) 8/43.39 im Stechen

7. Balance - Van der Straten Cindy (BEL) 8/46.86 im Stechen

8. Interline H - Vos Robert (NED) 8/49.37 im Stechen

9. Chacon - Schmid Maximilian (GER) 4/67.56

10. Aclatron - Schmuck Edwin (GER) 4/68.00

11. Horse Gym's Quali Quanti - Haßmann Felix (GER) 4/68.62

12. Radja de B'Neville - Robert Olivier (FRA) 4/70.25

27 - CSI4* AMADEUS MEN TROPHY

Int. jumping competition against the clock (1.50 m)

1. Undicci - Breen Shane (IRL) 0/60.93

2. Quenelle du Py - Robert Olivier (FRA) 0/61.65

3. Arezzo VDL - Vrieling Jur (NED) 0/61.68

4. Carat - Vos Robert (NED) 0/62.73

5. Acovaro - Opatrny Ales (CZE)    0/62.75

6. Herold N - Moneta Luca Maria (ITA) 0/63.71

7. Vampire - Bruggink Gert-Jan (NED) 0/64.83

8. Cortani - Karaevli Ömer (TUR) 0/64.87

9. Castlefield Eclipse - Estermann Paul (SUI) 0/68.52

10.Urban Hero - Schröder Ben (NED) 0/69.97

11.Aaron de L Heribus - Lapeyre Francesco (ITA)     1/72.42

12.Bluebuster - Tuganov Vladimir (RUS) 4/63.08

28 - CSI4* MEVISTO LADIES TOUR

Prize of  MEVISTO GMBH (1,50 m)

Int. jumping competition against the clock (1.50 m)

1. Ugaulin du Bosquetiau - Zakariasson Linn (SWE) 0/64.67

2. Sky Fly Sb - Offel Katharina (UKR) 0/65.95

3. Unbelievable - Michaels-Beerbaum Meredith (GER) 0/66.02

4. Wodka Lime - Janout Alice (AUT/NÖ) 1/72.11

5. Alice - Blum Simone (GER) 4/63.94

6. Zavall VDL - Tepper Suzanne (NED) 4/70.61

7. Calle Cool - Swartz Erica (SWE) 5/73.07 s

8. Chacco R - van der Straten Cindy (BEL) 5/73.47

9. Crystal IV - Wettstein Simone (SUI) 8/68.71

10. Caramsin - Crotta Clarissa (SUI) 8/70.71

11. Coup de Foudre V - Sokolova Valeriya (RUS) 8/71.34

12. Clever Be B - Hartl Romana (AUT/OÖ) 9/72.24

SPRINGEN INTERNATIONAL U25

21 - CSIU25 EUROPEAN YOUNGSTER CUP U25 SMALL FINAL

Prize of European Youngster Cup Sponsor Group

Int. jumping competition with jump off (1.40 m)

1. Champions League - Haugg Tobias (LUX) 0/69.78

2. Charmonie - Reich Pia (GER) 4/64.81

3. Celpik - Schrot Rosa (AUT/OÖ) 4/66.78

4. Contador - Braun Sascha (GER) 4/67.63

5. Quinaro - Vaske Henry (GER) 8/68.39

6. Ramino's Boy - Rieger Nicole (AUT/S) 11/83.62

SPRINGEN INTERNATIONAL CSIJY

39 – CSIJY AMADEUS YOUTH TOUR - SMALL FINAL

Int. jumping competition against the clock (1.25 m)

1. Liliput - Goess-Saurau, Josefina (AUT/B) 0/58.92

2. Phighting Girl - Zwiener, Cathy (AUT/S) 0/59.62

3. Obora's Clayton - Fellner, Marlene (AUT/W) 0/61,85

4. Effe - Starke, Isabel (AUT/K) 0/68.91

5. Stardano - Najmanova, Sofie (CZE) 4/55.10

6. Corali - Nägele, Vanessa-Joy (LIE) 4/56.57

7. Coup de Couleur - Fischer, Gregor (GER) 4/62.42

8. Steinkraus - Minichshofer, Hannah (AUT/V) 4/63.15

9. Luigi - Toelstang, Jessica (DEN) 5/71.03

10.Elliot - Levi, Giulia (ITA) 8/58.36 sec

11.Chioretto - Gorton-Hülgerth, Sebastian (AUT/ST)

12.Cavalino M - Meißl, Sophie (AUT/W) 8/64.67

SPRINGEN INTERNATIONAL CSIAm

16 - CSIAm HORSSEDELUXE SMALL AMATEUR TOUR FINAL

Prize of HORSEDELUXE EVENT GMBH

Int. jumping competition against the clock (1.20 m)

1. Olala - Sebesta Marie Christine (AUT/W) 0/56.46

2. Elvira - Würgler-Hauri Carola (SUI) 0/57.35

3. Cassina - Hergeth Ann-Kathrin (AUT/T) 0/61.30

4. Quality Girl - Chistee Marena (AUT/S) 0/61.39

5. Zidane - Cancelli Lia (SUI) 0/61.69

6. Queichtal - Moser Chiara-Fiorina (AUT/NÖ) 0/61.95

7. Starlight - Ladislav Clemens (AUT/NÖ) 0/64.09

8. Cornet Noir - Schefczyk Gregor (GER) 0/67.02

9. Odessa P - Ma Melinda (HKG)     0/68.88

10.Jimy - Ohrstrom Molly (USA) 4/55.25

11.Csarina Hc Z - Levi Elisabetta (ITA)    4/62.43

12.Carlos Santana U - Gfrerer Annalena (AUT/S) 4/65.18

HALLENVIELSEITIGKEIT

09 - iWEST AMADEUS CUP - Indooreventing

Prize of iWEST Tier-Ernährung Dr.Meyer & Co.KG

Int. specialjumping competition (1.20 m)

1. Oje Oje - Füllgraebe, Freya (GER) 107.08 (103.08)

2. Luis W - Siegl, Harald (AUT/OÖ) 114.87

3. Belmont Virlandie - Whittaker, Charlotte (GER) 117.91 (113.91)

4. Lord Hayagriva - Sulzer, Felix (SUI) 118.01

5. Lennox - Jung, Michael (GER) 118.53 (114.53)

6. Luckington Lane - Kronwitter, Petra (GER) 119.74 (115.74)

7. Flashlight KF - Khoddam-Hazrati, Katrin (AUT/K) 120.42

8. Comme Il Faut - Battenberg, Bodo (GER) 121.20 (113.20)

9. Comic Man S - Bschorer, Niklas (GER) 121.93 (117.93)

10.Sir Quando - Fenz, Christoph (AUT/NÖ) 122.15 (118.15)

11.Franz Josef K - Spörk, Michael (AUT/St) 122.98 (114.98)

12.Miami Forever - Dunst, Daniel (AUT/St) 123.80

SPRINGEN NATIONAL CSN-A

60 - CSNP-A SUPER PONY TOUR OPENING

Nat. style-jumping competition (0.60 m)

1. Reino B - Bachl Emma (GER) 9.1/69.16

2. Havran - Najmanova Laura (CZE) 9/62.43

3. Kleiner Donner - Ferch Ava (GER) 8.7/73.98

4. Olioup d'Hericourt - Duguet Chloe (SUI) 8.3/62.97

5. Crace Fan Fallingasate - Ferch Ava (GER) 8/73.60

48 - CSNP-A AFP PONY TOUR

Prize of ANDREAS FETTCHENHAUER PFERDESPORT GMBH

Nat. style - jumping competition (0.90 m)

1. Jimbo - Merkinger Daniela Sophie (AUT/OÖ) 8.7

2. Little Lady 7 - Weixelbraun-Juza Antonia (AUT/S) 8.6

3. Doodlejump - Bock Anna-Maria (AUT/NÖ) 8.4

4. Megan 2 - Arvai Lisa-Marie (AUT/S) 8.2

5. Snowflake Destiny - Richter Lara (AUT/NÖ) 8.1

6. Harfa 2 - Purkarthofer Selina (AUT/NÖ) 8.1

7. Davidoff AG - Tiller Jennifer (GER) 8.0

8. Cadillac - Traub Shanaja (GER) 8.0

9. Helissa - Lindner Stefanie (AUT/OÖ) 7.9

10.Snoopy X - Krackow Finn (AUT/S) 7.9

11.Manitu F - Spielbauer Nadine (GER) 7.7

12.Miss Undercover H - Hegab Isabella (AUT/NÖ) 7.6

13.Zitnas Venus - Grutschnig Anastasia (AUT/K) 7.6

14.Panino - Schörken Viktoria (GER) 7.5

15.Captains Colleen - Dorninger Sophie (AUT/OÖ) 7.5

16.Laugh out loud - Eggerer Hannah (AUT/K) 7.5

57 - CSNP-A ORTHOVET PONY TOUR

Prize of Firma Orthovet

Nat. 2-phases jumping competition (1.05 m)

1. Jorrit - Goess-Saurau Klara (AUT/B) 0/28.88

2. Rusty - Goess-Saurau Ludovica (AUT/B) 0/30.18

3. Where's the Party - Koller Ludwig Leona (AUT/B) 0/30.70

4. Model - Zehetmaier Romy (GER) 0/40.26

5. Leandros - Kroker Valerie (AUT/NÖ) 4/33.08

6. Kaisertraum - Frühwirth Amy Rose (AUT/NÖ) 4/38.39

7. Orchid's Chantal - Kuzbari Sidra (AUT/W) 4/44.16

8. Lord Foxxx - Manetti Laura (AUT/NÖ) 8/35.93

9. Sherly 7 - Gorton-Hülgerth David (AUT/ST) 12/86.67

10.La Bonita - Lange Lisa (GER) eliminated Phase 2

10.Lilly Vanilly - Goess-Saurau Ludovica (AUT/B) eliminated Phase 2

45 - CSNCh-A AMADEUS MINI CHILDREN TOUR

Nat. jumping competition against the clock (0.95 m)

1. Quelcoleur - Tiefenbacher Maren (GER) 0/55.34

2. Contefina - Collee Lilli (GER) 0/ 55.47

3. Laprice - Fettchenhauer Carlotta (GER) 0/55.70

4. Perfect 2 - Goess-Saurau Klara (AUT/B) 0/57.19

5. Typical 2 - Berger Leon (GER) 0/63.04

6. Chanel XI LF - Grießmayr Isabella (AUT/S) 0/68.52

7. AW44 Botticelli 2 - Wimmer Timo (AUT/S) 0/71.50

8. 1A23 Antonio di Monte - Arvai Lisa-Marie (AUT) 0/73.64

42 - CSICh-A AMADEUS CHILDREN TOUR

Int. jumping competition against the clock (1.20 m)

1. Latent H - Zwiener Sally (AUT) 0/56.62

2. Golden Joyce - Fischer Klara (GER) 4/60.15

3. Chiquita - Minichshofer Hannah (AUT/S)    4/65.63

Bilder:

Isabell Werth (GER) war bei Österreichs Dressur Weltcup Premiere das Maß der Dinge. © Daniel Kaiser – impressions.de

Hochprofessionell und extrem sympathisch war Isabell Werth bei der Weltcup Pressekonferenz. © Daniel Kaiser – impressions.de

Gert Jan Bruggink ist der s.Oliver Chamiopnatsgewinner von Salzburg. © Daniel Kaiser – impressions.de

Freya Füllgraebe (GER) ließ sich von der Wahnsinnsstimmung in der Salzburgarena zum Sieg tragen. © Fotoagentur Dill

Harald Siegl (OÖ) und Luis W vertraten Österreichs Farben würdig beim iWEST AMADEUS Cup. © Fotoagentur Dill