Ergebnisse vom Samstag Reitturnier Munich Indoors München 2013

 

US-Girl gewinnt Championat von München

München - "Ich bin so froh, dass mir nicht der gleiche Fehler wie in Hannover passiert ist," strahlte die 19 Jahre alte Reed Kessler vergnügt. "Da hatte ich auf exakt der gleichen Linie im Parcours einen Fehler gemacht. Nun bin ich froh, das alles gut war." Und nicht nur die US-Amazone fand`s gut, der Trainer war auch zufrieden mit dem Sieg im Championat von München. Das ist Marcus Ehning aus Borken, der nun doch auf den Start in der bayrischen Metropole verzichtete, denn der Springreiter und Ehefrau Nadja werden zum dritten Mal Eltern.

Das jüngste Familienmitglied wird in diesen Tagen erwartet. Reed Kessler und die elf Jahre alte belgische Stute Cylana machten in München alles richtig. "Das ist eine fantastische Arena hier," findet Reed Kessler, die als jüngste Springreiterin aller Zeiten Teil der US-Equipe bei den Olympischen Spielen in London war. "Dort war ich zur Abschlussfeier in einem vollen Stadion, hier in München wohnen die Pferde in einem Olympiastadion - das ist schon beeindruckend." Hinter der Amazone folgte Oliver Lazarus aus Südafrika, der erst seit fünf Wochen Pour le Poussage unter dem Sattel hat. Lange hielt seine Führung im Stechen des Championats von München bis eben Reed mit Cylana kam. "Ich habe mich entschlossen, es wie ein Gentleman zu sehen," scherzte der Springreiter und schwärmte danach von Pour le Poussage. "Er gibt mir ein sehr, sehr gutes Gefühl." Großbritanniens Altmeister John Whitaker reihte sich mit dem Hengst Argento an Position drei ein..

Gut lief es auch für Carsten-Otto Nagel aus Wedel, der mit seiner Weltklassestute Corradina fehlerfrei blieb, aber auf das Stechen verzichtete. Für ihn geht es am Sonntag im Großen Preis um den Gesamtsieg in der DKB-Riders Tour. Verfolgerin Meredith Michaels-Beerbaum, die ihn als einzige noch abfangen kann, erwischte mit Checkmate allerdings einen rabenschwarzen Tag - 16 Strafpunkte sorgten dafür, dass die zierliche Blondine aufgab. Qualifiziert ist sie ohnehin für den Großen Preis.

Anna Cavallaro vorn nach erster Runde

Die Munich Indoors sind die Auftakt-Etappe im FEI World Cup Vaulting an diesem Wochenende und die Titelverteidigerin aus Italien machte alles richtig. Anna Cavallaro gewann mit Harley und ihren Trainer und Longenführer Nelson Vidoni die erste von zwei Kürrunden mit 8,75. Die Schweizerin Simone Jäiser folgte auf Rang zwei vor der deutschen Voltigiererin Corinna Knauf. Insgesamt acht Damen treten in München an, beste Bayerin war Regina Burgmayr aus Kirchseeon auf dem sechsten Platz.

Bei den Herren setzte sich hochkonzentriert Torben Jacobs, Medizinstudent aus Düsseldorf, mit Flash Back und Longenführerin Alexandra Knauf an die Spitze (8,01). Ihn hatten die Experten sicher ebenso ganz vorn auf der Liste, wie den Tschechen Lukas Klouda, der Zweiter wurde, und den Weltcupzweiten Thomas Brüsewitz aus Garbsen.

Mit Spannung erwartet wurde die Weltcup-Premiere des Pas de Deux und die wurde in Runde eins eine Beute der aktuellen Weltmeister Lukas Wacha und Jasmin Lindner aus Österreich. Tipp-top-tadellos präsentierten sich an Position zwei die beiden deutschen Vertreter Gera Marie Grün und Justin van Gerven, die mit Danny Boy und dem einstigen Welt- und Europameister Patric Looser an der Longe sichere Unterstützung hatten. In der Saison 2013/ 2014 ist der Pas de Deux erstmals Bestandteil des FEI World Cup Vaulting.

 

Ergebnisse vom Samstag Reitturnier Munich Indoors München 2013:

11 Radio Arabella präsentiert: SML Tour - Small,

Qualifikation zur SML Trophy 2013/2014

Zwei-Phasen Springprüfung, international, Höhe:1,15m

1. Sabrina Schütz (Donaueschingen), Diva de Septon, 0 SP/27.27 sec; 2. Isabel Kocher (Reutlingen), Acasina B, 0/29.34; 3. Birgit Strohmaier (Göppingen), Ludwig, 4/24.68; 4. Caroline Clemens (Bad Lippspringe), Lordanos Lausemädchen, 4/26.27; 5. Neelen Jonathan Ratnasingham (Malaysia), Lanssini, 8/24.09; 6. Isabel Kocher (RV Bronnweiler), Lolipop, 11/39.23

14 Radio Arabella präsentiert:

SML Tour - Medium, Qualifikation zur SML Trophy 2013/2014

Zwei-Phasen Springprüfung, international, Höhe:1,25m

1. Stefan Unterlandstättner (RF Chevalier Genshagen), Cletus, 0 SP/22.26 sec; 2. Carolin Sagel (Brakel), Cosma, 0/22.89; 3. Carolin Becker (Duisburg), Van Schijndel's Balderdas, 0/24.20; 4. Sabine Dunkes (Köngen), Chavary B, 0/24.29; 5. Neelen Jonathan Ratnasingham (Malaysia), Acoraya, 0/25.60; 6. Lesley Wulff (Wulsbüttel), Winnjess Opal Moon, 0/26.22

18 FEI World Cup Voltigieren - Damen

1. Umlauf, international

1. Anna Cavallaro (Italien), Harley; Note: 8,75; 2. Simone Jaiser (Schweiz), Luk, 8,4; 3. Corinna Knauf(Deutschland), Fabiola, 8,16; 4. Pascale Wagner (Schweiz), Viva Alegria, 8,04; 5. Lisa Wild (Österreich), Robin, 7,76; 6. Regina Burgmayr (Deutschland), Cappucino, 7,59

19 FEI World Cup Voltigieren - Herren

1. Umlauf, international

1. Torben Jacobs (Deutschland), Flash Back; Note: 8,01; 2. Lukas Klouda (Tschechien), Danny Boy, 7,97; 3. Thomas Brüsewitz (Deutschland), Fabiola, 7,76; 4. Lukas Heppler (Schweiz), Luk, 6,82; 5. Remy Hombecq (Frankreich), Flash Back, 5,51; 6. Koen Akkerman (Niederlande), Saturnus, 5,34

26 FEI World Cup Voltigieren - Pas de Deux,

1. Umlauf, international

1. Jasmin Lindner, Lukas Wacha (Österreich), Elliot, Note: 8,91; 2. Gera Marie Grün, Justin van Gerven (Deutschland), Danny Boy, 8,35; 3. Evelyn Freund, Stefanie Millinger (Österreich), Robin, 7,93

25 Preis der MEFA Pferdetransporter

Qualifikation zum Finale der Amateur-Springreiterclub-Trophy

Springprüfung mit Stechen, national, Höhe: 1,40m

1. Walter Eichenlaub (Herxheim), Sky Rocket, 0 SP/37.14 sec; 2. Klaus Brinkmann (Bielefeld), Pikeur Bellevue, 0/37.22; 3. Michael Vogel (Schwetzingen), Playboy, 0/41.71; 4. Petra Höltgen (Monheim), Balou Fina, 4/38.05; 5. Ferdinand Hurrle (Gaggenau), Clipperton, 4/44.34; 6. Klaus Brinkmann (Bielefeld), Pikeur Formidable, 8/38.10

05 Championat von München, DKB-Riders Tour

Qualifikation zur Wertungsprüfung,

Springprüfung mit Stechen, international, Höhe: 1,50m

1. Reed Kessler (Vereinigte Staaten von Amerika), Cylana, 0 SP/34.78 sec; 2.. Oliver Lazarus (Südafrika), Pour Le Poussage, 0/35.24; 3. John Whitaker (Großbritannien), Argento, 0/35.74; 4. Dennis van den Brink (Niederlande), Royal Dream, 0/36.13; 5. Lars Bak Andersen (Dänemark), Cashflow, 0/36.17; 6. Andrius Petrovas (Litauen), Aragorn, 0/36.37

Foto oben von Karl-Heinz Frieler: Reed Kessler mit Cylana, Siegerpaar im Championat von München

Foto darunter von Thomas Hellmann: Prominente sportliche Gäste der DKB bei den Munich Indoors. V.l. Sven Fischer (Biathlon), Dr. Michael Ilgner (Stiftung Deutsche Sporthilfe), Sarah Goller (Beachvolleyball), Stefan Unterlandstättner (DKB), Rosi Mittermeyer, Lena Schöneborn (Moderner Fünfkampf) und Christian Neureuther