Ergebnisse vom Samstag Pferdesportfestival Niedersachsen CSI Allersehl 2014

 

Championat von Niedersachsen für 20 Jahre jungen Henry Vaske

(Allersehl) Noch in der Siegerehrung war er ganz perplex – Henry Vaske aus Lastrup schnappte der Konkurrenz aus 17 Nationen den Sieg im schweren Championat von Niedersachsen, Preis der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg buchstäblich vor der Nase weg. Lohn der feinen Arbeit: Ein funkelnagelneuer Volkswagen Up, mit dem sogleich eine  Probefahrt im Parcours absolviert wurde.

Der Wagen lief auf dem riesigen Grasplatz genauso gut wie zuvor der 12 Jahre alte Oldenburger Wallach Quinaro, der mit dieser Runde seinem in der vergangenen Woche gestorbenen Vater Quattro B Ehre einlegte.  Quinaro blieb in zwei Umläufen tadellos und dann auch im Stechen fehlerfrei in 49,67 Sekunden. Da kam keiner ran. „Das ist mein erstes Auto,“ strahlte der 20 Jahre junge Springreiter, der aus einer dem Pferdesport verbundenen Familie entstammt und als Junior und Junger Reiter bereits Nationenpreise für Deutschland bestritt. „Ich hab da echt nicht mit gerechnet,“ so der Jungprofi völlig verblüfft, und überhaupt: „Ursprünglich hatten wir Allersehl nicht auf dem Plan. Ich bin zum ersten Mal hier, aber ich komme wieder,“ versicherte Vaske. Dem deutschen Youngster schauten auch die Kollegen gern zu von Cameron Hanley (Irland), der sein WM-Pferd Antello Z eher vorsichtig durch den Parcours steuerte, bis zu Andre Sakakini (Italien), der mit Al Ayar Fünfter wurde.

Hinter dem glücklichen Sieger reihte sich die 23 Jahre junge Moringer Amazone Leonie Jonigkeit mit Candino ein. Auch sie blieb fehlerfrei und im Stechen in 53,22 als zweitschnellste Teilnehmerin richtig gut im Rennen, nur eben langsamer als Vaske. Platz drei ging an einen Routinier, den Profi Thorsten Wittenberg aus dem schleswig-holsteinischen Lentföhrden mit Ce Vier. Damit blieben die ersten drei Plätze fest in deutscher Hand, insgesamt 64 Teilnehmer gingen an den Start und nur vier gaben auf, bzw. schieden aus. Das stellt auch dem Parcourschef Heiko Wahlers ein gutes Zeugnis aus.

Mächtig was los war in der Reithalle der Anlage, denn erstmals eroberten Westernreiter das Pferdesportfestival Niedersachsen. Das Jackpot Reining lockte reihenweise Zuschauer. Reining ist die Dressurform des Westernreitens, verlangt Pferd und Reiter eine Reihe von Manövern ab und ist immer wieder faszinierend anzusehen. Beim Jackpot Reining ist die Alters- und Leistungsklassenbegrenzung aufgehoben. In Allersehl eine perfekte Vorbereitung auf den Sonntag, wenn es richtig ernst wird. Dann steht für die Reiner in Allersehl die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften an und zwar für Junioren, Junge Reiter und Senioren. Sechs Qualifikationsläufe gibt es insgesamt, die Deutsche Meisterschaft findet vom 11. – 21. September in Kreuth statt.

Eine junge Reiterin beendete das Pferdesportfestival Niedersachsen im Krankenhaus. Am Abreiteplatz stürzte sie vom Pferd, wurde unglücklicherweise vom Huf am Kopf getroffen und klagte über Kopfschmerzen. Grund genug für die Eltern, doch lieber den Turnierarzt und den Malteser Hilfsdienst zu verständigen. Um eventuell verborgene Kopfverletzungen festzustellen, so Sportdirektor Tjark Nagel, wurde die Patientin ins nächst gelegene Klinikum geflogenen. „Sicher ist sicher,“ so Nagel. Lebensgefahr bestand laut Rettungsdienst nicht für die Reiterin.

Ergebnisse vom Samstag Pferdesportfestival Niedersachsen CSI Allersehl 2014:

Springprüfung Kl. S** mit zwei Umläufen,

Championat von Niedersachsen,

Preis der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg:

1. Henry Vaske (Lastrup), Quinaro 0 Strafpunkte/ 49,67 Sekunden, 2. Leonie Jonigkeit (Moringen), Candino 0/ 53,22, 3. Thorsten Wittenberg (Lentföhrden), Ce Vier 0/ 55,70, 4. Jana Wargers (Emsdetten), Cornet`s Dream 1/ 60,83, 5. Andre Sakakini (Italien), Al Ayar 1/ 62,47, 6. Hartwig Rohde (Lastrup), Castella 4/ 47,78

Springprüfung Kl. S* m. Stechen,

Preis der Privatbrauerei Wittingen GmbH,

Finale Youngster-Tour international:

1. Bertram Allen (Irland), High Valley 0/ 40,24 2. Guido Klatte jun. (Lastrup) Quinghai 0/ 40,35, 3. Cameron Hanley (Irland), Cas 0/ 42,46, 4. Thorsten Wittenberg (Lentföhrden), Silberpfeil M 0/ 44,57, 5. Janne Friederike Meyer (Hamburg), Cassio Melloni 0/ 45,00, 6. Christian Kukuk (Riesenbeck), Lucky Luke O 0/ 45,42,

Springprüfung International,

Preis des Autohauses Wolfsburg,

2. Qualifikation Mittlere Tour:

1. Thomas Kleis (Gadebusch), AFP`s Questa Vittoria 0/ 55,83, 2. Mikko Mäentausta (Finnland), Quenaro 0 /59,40, 3. Lars Nieberg (Münster), Gianna 0/ 60,48, 4. Mario Stevens (Molbergen), Flyer 0/ 60,80, 5. Jan Wernke (Holdorf), Cornet`s Dream W 0/ 60,96, 6. Thorsten Wittenberg (Lentföhrden), Quidam`s Caprice M 0/ 61,30

Ponyspringprüfung Kl. L,

Preis der Fa. Eckes Granini:

1. Ivana Lesemann (Halberstadt), Bolheom`s Pollux 0/ 51,41, 2. Niclas Baule (Stadthagen), Llaun Bonheddwr 0/ 51,61, 3. Tabea Lindemann (Breitenrode), Tuffy 0/ 53,88, 4. Svea Haesloop (Heilogenrode), Aynur de Aragon 0/ 55,93, 5. Ivana Lesemann, Mac Too 0/ 56,62, 6. Jolie Marie Ader (Uetze), Zauberwald Mon Vieux 4/ 51,67

Springreiter WB,

Preis der Buchhandlung Ullrich:

1. Konrad Schult (Clenze), Corsar Note 7,9, 2.Stella Elisbeth Täger (Bad Bevensen), Mika and Me 7,8, 3. Greta Marie Hafeneth (Altendorf), Rush in Time AMB und Zoe Junghans (Meine), Sophienhofs Tenor 7,7, 5. Maleen Franceschini (Beedenbostel), Caro und Hannah Seibel (Delbrück), Golden Girl 7,6

Stilspringprüfung Kl. E,

Preis des Cafe Schmidt:

I. Abteilung:

1. Sven Köpsel (Oschersleben), Colendro 8,0, 2. Leonie Joerns (Goslar), Giulietta 7,8, 3. Kathleen Mainz (Suhlendorf), Moonshadow 7,7, 4. Sabrina Kiehl (Knesebeck), Samira H 7,5, 5. Laura Eckhard (Königslutter), Prada Paradie SR 7,4, 6. Pia Marz (Hänigsen), Sakari for Emotion 7,3

II. Abteilung:

1. Tjark Lorenz Timmer (Delbrück), Fortuna G 8,2, 2. Lisanne Schmertmann (Delbrück), Exter 8,0, 3. Lauris Niklas Lukasevskis (Barwedel), Elli Elaisa 7,9, 4. Katharina Heese (Westercelle), Grace und Konrad Schult (Clenze), Corsar 7,8, 6. Ronja Friedhoff (Uelzen), Verdi 7,7

Springprüfung Kl. A**,

Preis des Kieswerk Reese

I. Abteilung:

1. Lena Schaper (Kunrau), Aimee 0/ 44,99, 2. Chiara-Sophie Korty (Gifhorn), Top Night Fire 0/ 47,27, 3. Arne Gratilow (Müden), Van Dyk 0/ 47,82, 4. Sarah Jürgens (Kunrau), Quintus 0/ 48,41, 5. Alexandra Schulze (Wittingen), Cassina 0/ 48,59, 6. Kai Henrik Settertobulte (Hövelhof), Cordina 0/ 49,57

II. Abteilung:

1. Lina Hagemeier (Samswegen), Kora 0/ 46,19 2. Ricarda Müller (Braunschweig), Sixieme Coeur 0/ 47,28, 3. Uwe Niefindt (Knesebeck), Peppino 0/ 47,93, 4. Lina Klösener (Delbrück), Gitana E 0/ 48,58, 5. Quirin Stegmann (Pausin), New York 0/ 48,42, 6. Anika Wülfken (Sieversen), Koretto 0/ 49,67

Springprüfung Kl.A*- Ü40,

Preis des Herrn Günter Koopmann:

1. Stanislava Wulf (Dahlenburg), Gimmey 0/ 39,30, 2. Uwe Niefindt (Knesebeck), Peppino 0/ 40,73, 3. Claudia Schwöbel (Weeze), Baloubino 0/ 42,48, 4. Marion Gründer (Hänigsen), Gyrano G 4/ 43,89, 5. Angelika Schulz (Trebel), Falutscha 4/ 44,44, 6. Andreas Fettchenhauer (Pausin), Laprice 8/ 43,89

Punktespringprüfung Kl. L,

Preis de La Vital Sport und Wellness Hotel GbR

I. Abteilung Jun + Jun. Reiter:

1. Kendall Lauren Kruger (Eschede), Zaina 44 Punkte/ 41,06, 2. Tamara Vandersee (Clenze), Nora S 44/ 42,69, 3. Tristan Joshua Täger (Bad Bevensen), Syndikus 44/ 44,33, 4. Johannes Hagemann (Hankensbüttel), Carl de Luxe H 44/ 45,19, 5. Chiara-Sophie Korty (Gifhorn), Lalit 44/ 46,40, 6. Alma-Mara Hagemann (Hankensbüttel), Indian Summer H 44/ 46,95

Springprüfung Kl.S* international –

Preis der Madeleine Winter-Schulze,

1. Qualifikation Große Tour:

1. Thomas Kleis (Gadebusch), AFP`s Questa Vittoria, 0/ 61,62, 2. Hartwig Rohde (Lastrup), Havinga`s Amando 0/ 62,26, 3. Guido Klatte jun. (Lastrup) 0/ 62,40, 4. Mynou Diederichsmeier (Ganderkesee), Danthes H 0/ 62,90, 5. Mynou Diederichsmeier , Niagara 0/ 63,39, 6. Andre Schröder (Aserbaidschan), Carvin 0/ 63,68

Jump & Drive

1. Karl-Julius Möhring (Bad Bevensen), Campari 0/ 79,64, 2. Michelle Schmertmann (Delbrück), Qnuutmilla 0/86,25, 3. Justine Joachim (Delbrück), 0/ 86,27, 4. Kai Henrik Settertobulte (Hövelhof), Gilmore 0/ 86,30, 5. Fabiana Iqbal (Bad Bevensen), Arabesque 0/ 86,41, 6. Maren Stute (Paderborn), Gitana E 0/ 90,80

Barrierenspringprüfung Kl. S* - international,

Preis der Firma

FCL Fettchenhauer Controling  & Logistik GmbH

1. Thomas Kleis (Gadebusch), AFP`s Quick Vainqueur 0 im dritten Durchgang (1,90 Meter), 2. Oskar Murawski (Polen), Continuo und Andre Plath (Timmendorf), Chacco und Kristaps Neretnieks (Litauen), Caramsin 4 im dritten Durchgang, 5. Nicole Persson (Schweden), Cristy Jan Grochowski (Rosche) En Cantara 8 im zweiten Durchgang

Dressurprüfung Kl. S*

I. Abteilung:

1. Ines Knetter (Wedemark), Donnelly 69,68 Prozent, 2. Birgit Finken (Kirchwalsede), Dassavi 69,56, 3. Viola Hinsch (Bispingen), Dondolo 68,73, 4. Raika-Marie Rosch (Ahrensburg), Herzog 68,17, 5. Heike Kind (Niedervieland), Hilfiger OLD 67,89 6. Kerstin Rabeler (Egestorf), Florence-Ra 66,94

II. Abteilung:

1. Wolfhard Witte (Hänigsen), Lissaro van de Helle 72,18, 2. Leonie Bramall (Kanada), Reenergy`s Basil 69,56, 3. Mayke Lienregts (Winsen), Fellow 67,93, 4. Mayke Liebregts, Fiorello 67,81, 5. Mike Habermann (Schillerslage), Don Darius 67,02, 6. Nina Rühl (Bremen), Lorello 66,85

Foto von Tierfotografie Huber: Holten sich einen Volkswagen Up im Championat von Niedersachsen: Henry Vaske und Quinaro