Ergebnisse vom Samstag Dressur und Springen Pfingstturnier Wiesbaden 2015

Ein junger Ire flitzt zum Wiesbaden-Sieg

Er war der jüngste Springreiter bei den Weltreiterspielen in Caen 2014. Er war Dritter beim Weltcup-Finale in Las Vegas im April. Und mit High Valley war er der Sieger der wichtigsten Springprüfung am Samstag des 79. Internationalen Wiesbadener PfingstTurniers, dem Lotto-Hessen-Preis: Bertram Allen aus Irland.

Allen blieb mit dem belgischen Wallach High Valley fehlerfrei in 68,46 Sekunden. Platz zwei ging an die US-Amerikanerin Lauren Hough, die für die USA schon bei Weltreiterspielen und Olympischen Spielen am Start war. Hough und ihre zehnjährige Franzosenstute Royalty des Isles waren 34 Hundertstelsekunden langsamer als die Sieger. Der Brasilianer Yuri Mansur Guerios wurde mit Cornet’s Dream Dritter.

Bertram Allen ist 19 Jahre jung – die zweitplatzierte Hough ist genau doppelt so alt –, aber im Sattel gehört er schon zu den ganz Großen. Mit 16 Jahren kam er nach Deutschland. Eigentlich wollte er für ein paar Monate bleiben, um besser reiten zu lernen. Und er ist geblieben. In Hünxe hat seine Familie die ehemalige Reitanlage von der irischen Championatsreiterin Jessica Kürten gekauft. Zusammen mit seiner 21-jährigen Schwester April managt er die Anlage mit rund 20 Springpferden. Einige Pferde sind von Kunden, andere sind eigene, so wie sein Wiesbaden-Sieger High Valley. „High Valley ist erst acht Jahre, aber ein aufregendes Pferd: Er hat so viel Geist und schon so große Erfolge.“ Der Lotto-Hessen-Preis war in Wiesbaden in diesem Jahr die erste Prüfung, bei der es um Weltranglistenpunkte ging. Für High Valley war es erst der zweite Start in einem Weltranglistenspringen überhaupt. „Ich denke, wir werden ihn irgendwann verkaufen“, mutmaßt Allen, aber bis dahin möchte er noch einige Erfolge mit ihm feiern. Insgesamt hat der junge Ire, dessen Vorbild und Trainer Marcus Ehning ist, drei Pferde mit nach Wiesbaden gebracht und wird in den kommenden zwei Tagen noch in der Youngster-Tour und in der DKB-Riders Tour angreifen. Eins ist schon jetzt sicher: Er wird schnell sein – wie immer, das ist seine Spezialität. „Wir lernen von klein auf schon mit den Ponys, schnell zu reiten. Ich könnte vielleicht auch langsamer reiten, aber ich will das gar nicht.“

Unter den zwölf Platzierten im Hauptspringen des Samstag waren zehn Nationen vertreten. Genau so stellt sich Michael Krieger, beim PfingstTurnier verantwortlich für die Springprüfungen, eine tatsächliche internationale Springprüfung auf hohem Niveau vor: „Zwölf fehlerfreie Ritte, die ersten drei nur vier Zehntelsekunden auseinander und toller Sport. So muss internationaler Springsport aussehen.“

Ergebnisse vom Samstag Dressur und Springen Pfingstturnier Wiesbaden 2015:

2 CSI4* - Int. Springprüfung nach Strafpunkten und Zeit

1. Johannes Ehning (Borken/ZRFV Borken e.V./GER) auf Cayenne 162 0.00 / 57.35

2. Alberto Michan Halbinger (Mexiko) auf Concordia La Silla 0.00 / 59.27

3. Maurice Tebbel (Emsbüren/RFV Emsbueren e.V./GER) auf Camilla PJ 0.00 / 59.91

4. Patrick Stühlmeyer (Osnabrück/RUFV Rulle/GER) auf Lenitas 2 0.00 / 60.06

5. Markus Renzel (Oer-Erkenschwick/RV Alt Marl e.V./GER) auf Quick Step 53 0.00 / 60.39

6. Michael Jung (Horb/RSG Altheim/GER) auf Captain Sparrow 5 0.00 / 60.78

 

3 CSI4* - Int. Springprüfung nach Strafpunkten und Zeit

1. Michael Jung (Horb/RSG Altheim/GER) auf Sportsmann - S 0.00 / 61.71

2. Jan Wernke (Holdorf/RSC Handorf-Langenberg e.V./GER) auf Lorelli 0.00 / 62.21

3. Andre Plath (Insel Poel/RFSV Insel Poel e. V./GER) auf AFP's Chantal 0.00 / 66.16

4. Torben Köhlbrandt (Emsdetten/Fehmarnscher Ringreiterverein e.V./GER) auf Balou 660 0.00 / 66.65

5. Joachim Heyer (Cloppenburg/RUFV Cappeln/GER) auf Petite Framiree 0.00 / 67.27

6. Vladimir Tuganov (Mönchengladbach/RUSSIA/RUS) auf Confident of Victory 0.00 / 67.56

 

13 CSI AmB - Int. Punktespringprüfung mit Joker (1,15 m)

Qualifikation zur "SPOOKS-Amateur Trophy 2015"

1. Karina Aziz (Canada) auf GC Chopin's Bushi 65.00 / 61.44

2. Björn Büth (Düsseldorf/RFV Lohausen/GER) auf Christhor R 65.00 / 64.00

3. Margarita Vargas (VEN) auf Toscana 119 65.00 / 69.85

4. Isabel Rothenberger (Herford/RFV von Lützow Herford e. V./GER) auf Compagnon R 65.00 / 70.32

5. Dirk Muth (Issum/RSG Niederrhein e.V./GER) auf Charly 1504 65.00 / 72.05

6. Caroline Gröning (Datteln/ZRFV Lützow Selm-Bork-Olfen e.V./GER) auf Colani ZB 65.00 / 72.33

 

16 CSI AmB - Int. Punktespringprüfung mit Joker (1,25 m)

Qualifikation zur "SPOOKS-Amateur Trophy 2015"

1. Karina Aziz (Canada) auf Fleur Roosters van Betz 65.00 / 55.95

2. Victoria Vargas D'Agostino (VEN) auf Destello LS 65.00 / 57.58

3. Rashid Towaim Ali Al Marri (QAT) auf Beyonce 65.00 / 59.60

4. Georgina Harvey (AUS) auf Silent Pepper 65.00 / 62.99

5. Carl-Philipp Ritter (Kaiserslautern/RSG Barbarossa Kaiserslautern e.V./GER) auf Santa Fee 164 65.00 / 63.85

6. Stephanie Schuepbach (Sendenhorst/RV Albersloh e.V./USA) auf Albführen's La-Toja 65.00 / 63.89

 

19 CSI AmA - Int. Punktespringprüfung mit Joker (1,40 m)

Qualifikation zur "SPOOKS-Amateur Trophy 2015"

1. Lucas Wenz (Hofheim-Wallau/RV Wallau u.Um. e.V./GER) auf L B Look at me 65.00 / 60.29

2. Nasser Al Ghazali (QAT) auf Argelith Squid 65.00 / 63.44

3. Lara Schneucker (Wiesbaden/RV Wallau u.Um. e.V./GER) auf Coco Cabana 2 65.00 / 65.83

4. Manuel Weingart (Pentling/RSC Ratisbona e.V./GER) auf Bijou 388 64.00 / 67.20

5. Victoria Vargas D'Agostino (VEN) auf King Julio 63.00 / 76.42

6. Lara Schneucker (Wiesbaden/RV Wallau u.Um. e.V./GER) auf Gimley 2 60.00 / 62.55

 

21 CDI4* - Grand Prix - Preis der Liselott und Klaus Rheinberger-Stiftung

Qualifikation für Prüfung 22 und 23 (GP Kür und GPS)

1. Isabell Werth (Rheinberg/RFV Graf von Schmettow Eversael/GER) auf Don Johnson FRH 1903.50

2. Ingrid Klimke (Münster/RV St.Georg Münster e.V./GER) auf Dresden Mann 1846.00

3. Fabienne Lütkemeier (Paderborn/RFV Paderborn e.V./GER) auf D'Agostino FRH 1842.50

4. Charlott-Maria Schürmann (Gehrde/RV Gehrde e.V./GER) auf Burlington FRH 1806.50

5. Karen Tebar (Waiblingen/RV Waiblingen e.V./FRA) auf Don Luis 1796.50

6. Isabell Werth (Rheinberg/RFV Graf von Schmettow Eversael/GER) auf El Santo NRW 1791.00

 

24 CIC 3* -international - Preis der Familie Prof. Heicke

Wertung zum U25-Förderpreis Vielseitigkeit 2015

1. Julia Krajewski (Warendorf/RFV Lingen u.U.e.V./GER) auf Samourai du Thot 37.40

2. Michael Jung (Horb/RSG Altheim/GER) auf Halunke FBW 42.10

3. Andreas Dibowski (Döhle/Pferdezucht- u. RV Luhmühlen e.V./GER) auf FRH Butts Avedon 42.80

4. Ingrid Klimke (Münster/RV St.Georg Münster e.V./GER) auf FRH Escada JS 46.70

5. Peter Thomsen (Lindewitt/RFV Großenwiehe e.V./GER) auf Horseware's Cayenne 47.60

6. Stefano Brecciaroli (Italien/ITA/ITA) auf Apollo vd Wendi Kurt Hoeve 50.10

 

33 Dressurprüfung Kl. S* - Prix St. Georges –

Preis des Wiesbadener Reit- und Fahr-Club e.V.

1. Anabel Balkenhol (Rosendahl/RV St.Georg Münster e.V./GER) auf Heuberger TSF 1397.00

2. Matthias Alexander Rath (Kronberg/Frankf.Turnierst.Schw.Gelb e.V./GER) auf Danönchen 3 1378.00

3. Fabienne Lütkemeier (Paderborn/RFV Paderborn e.V./GER) auf Fabregaz 1312.50

4. Holga Finken (Werder/RC Pegasus e.V./GER) auf Hilfiger OLD 1307.50

5. Nathalie Prinz Sayn-Wittgenstein (Bad Berleburg/PSV Steinhagen-Brockhagen-Hollen e./DEN) auf Dolany 13 1277.00

6. Antje Hell (Wiesbaden/Wiesbadener RFC e.V./GER) auf Edberg 2 1260.50

Bild: Der 19-jährige Bertram Allen deklassierte in Wiesbaden die Weltelite – mal wieder! (Foto: WRFC/Toffi)