Ergebnisse vom Mittwoch Reitturnier Equestrian Summer Circuit Wiener Neustadt 2015 – Woche 02

Es bleibt spannend! Der erste Umlauf beim Ostarichi Championat der Youngsters brachte viele potentielle Siegesanwärter

LAKE ARENA – Als alljährlicher Fixpunkt in der Equestrian Summer Circuit-Ausschreibung zählt das Ostarichi Championat der fünf-, sechs- und siebenjährigen Nachwuchscracks neben der Steinfeld Trophy, dem Großen Steinfeld Derby und natürlich den Großen Preisen und Weltranglistenspringen zu den gefragtesten Bewerben der mehrwöchigen Sommerserie. Die herangehenden Springcracks mussten hier das gewohnte Prüfungsmuster bewältigen, ein Springen über zwei Umläufe, die am Mittwoch und Samstag angesetzt waren. Somit war die heutige erste Runde maßgeblich mitentscheidend für den finalen Umlauf Samstag.

Für insgesamt 22 Teilnehmer klappte bei den Fünfjährigen der fehlerfreie Sprung ins Finale. Große Freude herrschte in den eigenen Reihen, denn unter den zehn ganz vorne klassierten Nationen war auch Österreich vertreten und das sogar viermal: Gerfried Puck unterstrich seine Beständigkeit und pilotiere „Fair Bluff“, den in Holland gezogenen Baltic VDL-Nachkommen, einmal mehr astrein über die geforderten Hürden, wo übrigens auch der große Graben als Alternativsprung ausgeflaggt war. Markus Saurugg, der ja im vergangenen Jahr sowohl das Ostarichi Championat der fünf- als auch das der sechsjährigen Pferde für sich entscheiden konnte, zeigte mit „Cantoro“, dem talentierten Holsteiner nach Cantoblanco, eine perfekte Nullrunde. Und Bianca Babanitz strahlte gleich doppelt an der Spitze, denn die sympathische Niederösterreicherin blieb sowohl mit „Gusti CK“ als auch mit „Ceitasi“ makellos strafpunktefrei.

Über 1,25 Meter wurde anschließend der Parcours erhöht und um einige Aufgaben erschwert, um dem Schwierigkeitsgrad der sechsjährigen Youngster Tour gerecht zu werden. Schon in der vergangenen ersten Turnierwoche zeigte sich das Starterfeld in brillanter Form und spielte sich förmlich mit den geforderten Hürden. Dies traf auch in der heutigen ersten Runde des Ostarichi Championats zu, das 23 Pferd-Reiter-Paarungen bravourös meisterten und mit komplett weißer Weste beschließen konnten. Natürlich ließen sich Garanten wie Kamil Papousek, Benjamin Wulschner, Jörne Sprehe, Andreas Ripke, Paolo Mencolini, Ann-Christin Klaas, Francesco Turturiello, Karin Ernsting, Giampiero Garofalo, Jenny Johansson, Kathrin Müller, Jenny Jainulainen, Luca Coata, Amke Stroman und Martina Wrede feiern. Darüber hinaus hielt auch Berufsreiter Gerfried Puck die österreichische Fahne hoch und durfte sich über eine Top-Performance von „Elroyal“, dem vielversprechenden Numero Uno-Lupicor-Sohn, freuen.

Zum Abschluss der ersten Ostarichi Championats-Umläufe bekam das Wiener Neustädter Publikum die noch ausstehende Prüfung der siebenjährigen Youngsters zu sehen, die einen Parcours über 1,35 Meter absolvieren mussten. Dieser beinhaltete technische Folgen auf gerader und gebogener Linie, zwei zweifache Kombination und am Ende des Kurses das offene Wasser, dem der mächtige Schlussoxer vor der Gastrofront folgte. Davon ließen sich die Arrivierten aber nicht einschüchtern und zeigten eine Nullrunde nach der anderen. Die fehlerfrei Gebliebenen gehörten einem buntgemischten Nationenspiegel an – darunter waren Siegeshoffnungen aus Deutschland, Schweden, Tschechien, Polen, Schweiz, Italien, Frankreich und auch der Gastgeber dabei. Österreich schaffte in der Zwischenwertung eine gute Ausgangssituation und hat im Finale drei Teilnehmer mit komplett weißer Weste dabei: Victoire Martin brillierte mit „Casey Calhou“ und trumpfte erneut mit einer Glanzvorstellung auf. Sascha Kainz demonstrierte mit Casall-Sohn „Casento“ seine Klasse. Und Markus Saurugg sorgte gleich für zweifache Freude, denn sein „Global Lifestyle“ präsentierte sich in dieser ersten Runde in brillanter und erstklassige Manier und das freute natürlich auch seinen Besitzer und Züchter Michael Steinbrecher.

Triumph im Children Grand Prix ging nach Ungarn: Márkó Horváth galoppierte on Top

Showdown für alle Nachwuchsreiter in der Children Tour: Nachdem die Youngsters ihren ersten Umlauf für das Ostarichi Championat gemeistert hatten, stellten sich die Jugendlichen ihrem Großen Preis. Der Parcours gestaltete sich mit seinen zwölf Hindernissen und fünfzehn Sprüngen alles andere als einfach und lehnte sich schon sehr an die immer näher rückenden Europameisterschaften an, die ja hier in der Lake Arena Wiener Neustadt von 10.-16. August über die Bühne gehen werden. Neun TeilnehmerInnen trotzten der Nervosität und konnten nach ihrem 1,20 Meter hohen Umlauf das ersehnte Ticket für die Entscheidung lösen. Dort zeigte bereits der dritte Stechreiter, Márkó Horváth, die absolute Bestmarke, die keiner mehr unterbieten konnte. Im Sattel von „Radihaza Csicsergos“ flog er in 48,12 Sekunden zum fulminanten Grand Prix-Triumph und brachte die ungarische Fraktion zum Jubeln. Die Gemüter waren wie schon in der Woche zuvor heiß gelaufen, sodass es sich das Gefolge der Kids nicht nehmen ließ, lautstark anzufeuern und ihre Schützlinge anzuspornen. Dies ließ einmal mehr im Rahmen des Summer Circuits Emir Kocak mit Top-Leistungen aufleben. Mit „Contero 8“ hätte er die führende Richtmarke beinahe unterboten und hatte schlussendlich nur drei Zehntel Rückstand auf den Sieger. Großartige Runden von Österreichs Talent Sally Carina Zwiener bescherten der aufstrebenden Salzburgerin nach den Sichtungsetappen in Lamprechtshausen, Wierden und Hagen auch in der Lake Arena Wiener Neustadt exzellente Empfehlungen für die Nachwuchs-EM im August. Sie setzte sich mit „Cindy Crawford“ nicht nur geschickt in Szene, sondern zog darüber hinaus auch noch irre erfolgreich Bilanz: Ihre 49,53 Sekunden besiegelten den dritten Rang im Großen Preis und somit einen weitere Auszeichnung in ihrer noch jungen Karriere.

Griechenland glänzte zweifach an der Spitze der Premium Tour

Zum Abschluss des Mittwochs ließ die hochmotivierte Truppe aus Griechenland nochmals ordentlich aufhorchen: Nachdem der 16-jährige Konstantinos – Evangelos Papathanassiou mit “Secret Prince” eine famose Runde aufs Parkett zauberte und die Uhr bei sagenhaften 64,65 Sekunden stoppte, legte seine Landsfrau Ioli Mytilineou mit einem Top-Resultat nach. Die 17-Jährige, die in wenigen Wochen Geburtstag feiert, brauste mit “Ascot 76” couragiert los und sicherte sich in astreinen 68,66 Sekunden den fabelhaften zweiten Rang. Dritter wurde Theo Muff, der mit “Amazing” in 70,48 Sekunden ins Ziel kam. Auch Österreich war bei der Vergabe der begehrten Prämierungsplätze dabei und das mit Willi Fischer und Gerfried Puck gleich im Doppelpack. Der Oberösterreicher stellte die schneeweiße “Quantana Rue Z” makellos vor und holte Rang 13. Als allererster Starter kam Gerfried Puck mit “Cuela” in 88,17 Sekunden über die Ziellinie. Dies bescherte ihm zwar zwei Zeitfehler, aber dennoch eine Klassierung im Spitzenfeld (17. Rang).

Ergebnisse vom Mittwoch Reitturnier Equestrian Summer Circuit Wiener Neustadt 2015 – Woche 02:

Ostarichi Championat 2015 (5 years old) – First Round

1.CEITASI / BABANITZ Bianca (AUT / NÖ) - 0 / 71.75  

1.DONNA LEONE 9 / WULSCHNER Benjamin (GER) - 0 / 78.56  

1.GUSTI CK / BABANITZ Bianca (AUT / NÖ) - 0 / 75.09  

1.FARTACUS / POLAK Karel (CZE) - 0 / 81.10  

1.PRINCE NOIR / CZERNIK Natalia (POL) - 0 / 78.37  

1.STAKKATO'S SPECIAL / HOLZ Thomas (GER) - 0 / 80.51  

1.BEJING / MÜLLER Kathrin (GER) - 0 / 79.66  

1.CANTORO / SAURUGG Markus (AUT / STMK) - 0 / 82.15  

1.CAPTAIN CARLOS / KNIPPLING Christiane (GER) - 0 / 79.46  

1.CARINJA 18 / KARSHÜNING Sebastian (GER) - 0 / 79.43  

1.CHECK OUT 7 / LEMMER Oliver (GER) - 0 / 80.32  

1.CLARISSA / WETTSTEIN Simone (SUI) - 0 / 79.97  

1.CORCON / PISANI Riccardo (ITA) - 0 / 78.08  

1.FAIR BLUFF / PUCK Gerfried (AUT / STMK) - 0 / 80.54  

1.FHORLA / MESTENHAUSEROVA Katerina (CZE) - 0 / 81.57  

1.BLIND SIDE 2 / MÜLLER Philipp (GER) - 0 / 81.36  

1.FOREVER 158 / OZKAN Ozgur (TUR) - 0 / 81.42  

1.GLORIA / JOVÁN Richárd (HUN) - 0 / 82.92  

1.HE'LAS DEQUIRA /KAINULAINEN Jenny (FIN) - 0 / 81.23  

1.HOLLYWOODS CORNET / ASTON Jake (GBR) - 0 / 82.87  

1.EMPORIA 2 / WULSCHNER Benjamin (GER) - 0 / 81.58  

1.MANASQUAN M Z / POLAK Karel (CZE) - 0 / 78.42

 

Ostarichi Championat 2015 (6 years old) – First Round

1.ELROYAL / PUCK Gerfried (AUT / STMK) - 0 / 79.96  

1.CACADU / PAPOUSEK Kamil (CZE) - 0 / 81.19  

1.CLUESO 5 / SPREHE Jörne (GER) - 0 / 79.77  

1.CONNECT 4 / WULSCHNER Benjamin (GER) - 0 / 74.54  

1.CAMALL / RIPKE Andreas (GER) - 0 / 80.80  

1.VESUVIO DELQUE / MENCOLINI Paolo (ITA) - 0 / 78.27  

1.CARLITHO 2 / KLAAS Ann-Christin (GER) - 0 / 82.24  

1.CASINO ROYAL Z / TURTURIELLO Francesco (ITA) - 0 / 78.83  

1.CEKS 3 / ERNSTING Karin (GER) - 0 / 82.12  

1.CHALOU / GAROFALO Giampiero (ITA) - 0 / 76.29  

1.CHIRADELL / JOHANSSON Jenny (SWE) - 0 / 81.06  

1.EMIL 129 / MÜLLER Kathrin (GER) - 0 / 79.60  

1.EXCITE / KAINULAINEN Jenny (FIN) - 0 / 76.11  

1.INTRIGO RS / COATA Luca (ITA) - 0 / 76.66  

1.SOLERO 79 / SPREHE Jörne (GER) - 0 / 76.55  

1.VALENTO LE GRAND / STROMAN Amke (GER) - 0 / 80.03  

1.LA MARTINA / WREDE Martina (GER) - 0 / 78.67  

1.NORMEN DE TREBOX / WULSCHNER Benjamin (GER) - 0 / 77.98  

1.ELIO 4 / KARSHÜNING Sebastian (GER) - 0 / 76.54  

1.PAPA ROACH / KNIPPLING Andreas (GER) - 0 / 79.21  

1.TAORMINA / MCMAHON Eoin (IRL) - 0 / 79.38  

1.CASTROS / RIPKE Andreas (GER) -  / 81.06  

1.FRISCO / PAPOUSEK Kamil (CZE) – 0 / 76.00

 

Ostarichi Championat 2015 (7 years old) – First Round

1.HERMIONE JEAN / RENZEL Markus (GER) - 0 / 83.43  

1.DAKOTA / JOHANSSON Jenny (SWE) - 0 / 80.08  

1.STAKKO / PAPOUSEK Kamil (CZE) - 0 / 81.98  

1.GLOBAL LIFESTYLE / SAURUGG Markus (AUT / STMK) - 0 / 76.25  

1.CASENTO / KAINZ Sascha (AUT / NÖ) - 0 / 82.79  

1.CASEY CALHOU / MARTIN Victoire (AUT / NÖ) - 0 / 83.10  

1.CHAMEUR 137 / KRAPF Theresa (GER) - 0 / 84.16  

1.CHENET / KOZIAROWSKI Jaroslaw (POL) - 0 / 78.30  

1.CORALL / FRICKER Alexandra (SUI) - 0 / 81.29  

1.CRIZZ / RENZEL Markus (GER) - 0 / 80.47  

1.DIA GRATIA / POLAK Karel (CZE) - 0 / 83.53  

1.NIGHT WONDER 3 / STROMAN Amke (GER) - 0 / 80.90  

1.NON STOP / SPENLENHAUER Alexandra (FRA) - 0 / 83.93  

1.SILENT JOTER / HOSTER Tim (GER) - 0 / 81.94  

1.NINDOXELLO / JOHANSSON Jenny (SWE) - 0 / 85.82  

1.SALITOS 9 / MÜLLER Louisa (GER) - 0 / 80.18  

1.DIAMOGOLD / PISANI Riccardo (ITA) - 0 / 78.65  

1.CLIO 32 / RENZEL Markus (GER) - 0 / 79.67

 

Children Tour

Int. Jumping Competition with jo - 120 cm

1.RADIHAZA CSICSERGOS / HORVÁTH Márkó (HUN) - 0 / 48,12 / Stechen

2.CONTERO 8 / KOCAK Emir (TUR) - 0 / 48,42 / Stechen  

3.CINDY CRAWFORD / ZWIENER Sally Carina (AUT / S) - 0 / 49,53 / Sekunden  

4.ROSE / IRTEN Aleyna (TUR) - 0 / 49,53 / Stechen

5.CASH / SÓLYOM Sára (HUN) – 0 / 51,01 / Stechen

6. SHERIF DU GRANIT / MORETTI Gaia (ITA) - 4 / 47,88 / Stechen

7.VIADOR / KOVÁCS Georgina (HUN) - 4 / 50,85  

8.AGROPOINT CONTARO II / SÓLYOM Sára (HUN) – 4 / 52,98 / Stechen

9.ZAFERAH / SZUHAI Péter (HUN) - 1 / 88,04 / Umlauf

10.AMAZON / ERDOS Jázmin (HUN) - 1 / 88,86 / Umlauf

11.RADIHAZA BOHOKAS / BOGNÁR Dóra (HUN) – 1 /89,24 / Umlauf

12.COSIMELLA / TÓTH Boglárka (HUN) – 4 / 77,58 / Umlauf

 

Premium Tour

Int. Jumping Competition – 130 cm

1.SECRET PRINCE / PAPATHANASSIOU Konstantinos - Evangelos (GRE) - 0 / 64.65  

2.ASCOT 76 / MYTILINEOU Ioli (GRE) - 0 / 68.66  

3.AMAZING / MUFF Theo (SUI) - 0 / 70.48  

4.KILAR / WITTSCHIER Michael (GER) - 0 / 71.17  

5.LEVON 3 / STROMAN Amke (GER) - 0 / 73.30  

6.QUIDDITCH 28 / NÄGELE Vanessa-Joy (LIE) - 0 / 75.62  

7.CURTIS 54 / MÜLLER Philipp (GER) - 0 / 76.15  

8.LOREZI / BAACKMANN Jens (GER) - 0 / 81.00    ‘

9.LANSINK Z / PAPOUSEK Kamil (CZE) - 0 / 81.58  

10.QUALITYS GIRL / KELLER Salome (SUI) - 0 / 81.82  

11.CALMERA 2 / SCHNEIDER Karl (GER) - 0 / 82.08  

12.COLANO / JOHANSSON Jenny (SWE) - 0 / 83.36  

13.QUANTANA RUE Z / FISCHER Willi (AUT / OÖ) - 0 / 83.46  

14.CONGO KING / CRNKOVA Nathalie (CZE) - 1 / 85.24  

15.NORMAN / NAGR Vaclav (CZE) - 1 / 85.54  

16.TALKS CHEAP / MCMAHON Eoin (IRL) - 1 / 85.85  

17.CUELA / PUCK Gerfried (AUT / STMK) - 2 / 88.17

Foto von © Sibil Slejko: Die am dritten Rang platzierte Sally Carina Zwiener, die beste Österreicherin im Children Grand Prix