Ergebnisse vom Mittwoch Dressur und Springen Hagen 2014

 

Brasilianisches Pferd gewinnt das erste Springen bei Horses & Dreams meets Brazil

(Hagen a.T.W.) Der Reiter kommt aus Deutschland – das Pferd aus Brasilien: In 52,66 Sekunden und ohne Fehler gewinnt Felix Haßmann mit SL Brazonado das internationale Einlaufspringen auf 4* Niveau, Preis der Firma dietz BLUMEN & EVENTS und beschert damit sich und dem Publikum in Hagen einen Bilderbuch-Auftakt für das diesjährige Horses und Dreams meets Brazil. Die erste goldene Schleife im Almased Dressurstadion ging an Victoria Michalke. Die junge Isenerin gewann mit 73,38 Prozent den Prix St. Georg der kleinen Tour, Preis der Firma Schmidt Zoo & Garten.

„Der ist klein, extrem schnell in den Kurven und nur schwer zu schlagen“, freut sich Felix Haßmann, der als drittletzter Starter von insgesamt 61 Teilnehmern in den Parcours ging. „Dass es jetzt hier im Einlaufspringen so gut geklappt hat bei brasilianischem Gastland, ist natürlich um so besser.“ Vor drei Jahren bekam Haßmann SL Brazonado zur Ausbildung und hat mit dem zierlichen Schimmel seither einige Erfolge gesammelt. Unter anderem gewannen die beiden schon Youngster Tour Finale und waren im letzten Jahr im Finale bei der WM der Jungen Springpferde vertreten. Platz zwei ging an Jan Wernke (GER), der den Parcours fehlerfrei in 53,21 Sekunden absolvierte. Platz drei ging an den Neuseeländer Bruce Goodin (0/53,73 Sek).

 

29 Teilnehmer gingen heute ins Almased Dressurstadion, um in der kleinsten internationalen Prüfung, einem FEI Prix St. Georges gegeneinander anzutreten. Lange in Führung lag die Australierin Mary Hanna mit ihrem KWPN Wallach Boogie Woogie. Mit 72,34 Prozent musste sie sich im letzten Drittel der Prüfung Victoria Michalke geschlagen geben, die mit der 8-jährigen “Novia“ die Prüfung gewann. Mit der dunkelbraunen Stute (Stedinger x Alabaster) holte die Mannschafts-Europameisterin (2007) und Deutsche Meisterin der Junioren (2007) unter anderem Silber bei den Bundeschampionaten im Jahr 2012 sowie hohe Platzierungen bei den Weltmeisterschaften der Jungen Pferde in 2011 und 2012. Platz drei ging an Charlott-Maria Schürmann und den Hannoveraner Wallach Edward. Das Paar beendete die Prüfung mit 71,97 Prozent.

Ergebnisse vom Mittwoch Dressur und Springen Hagen 2014:

8 Int. Eröffnungsspringprüfung nach Strafpunkten und Zeit (1.40 m) CSI 4*,

Preis der Firma dietz BLUMEN & EVENTS:

1. Felix Haßmann (GER), SL Brazonado, 0.00/52.66; 2. Jan Wernke (GER), Lorelli, 0.00/53.21; 3. Bruce Goodin (NZL), Caltona, 0.00/53.73; 4. Henrik Griese (GER), Cause I'm Cool, 0.00/53.97; 5. Paul Estermann (SUI), Lancero 9, 0.00/54.63; 6. Armin jun. Schäfer (GER), Romeo du Paradis, 0.00/57.02.

1 Int. Dressurprüfung - FEI Prix St. Georges CDI1*,

Preis der Firma Schmidt Zoo & Garten:

1. Victoria Michalke (GER), Novia 6, 73.388%; 2. Mary Hanna (AUS), Boogie Woogie 6, 72.336%; 3. Charlott-Maria Schürmann (GER), Edward 28, 71.974%; 4. Oliver Oelrich (GER), Füchtels Floriscount, 71.776%; 5. Sofie Lexner (SWE), Highlander 78, 71.678%; 6. Jill Ridder (GER), Whitney 341, 71.020%.

34 Nat. Dressurprüfung - S3 CDN –

die 10 besten der Frühjahrsturniere des Ankumer Dressur Clubs,

RSC Osnabrücker Land e.V. präsentiert

das Finale der Amateurtour des Ankumer Dressur Clubs:

1. Katrin Berning (GER), Farley 4, 69.524%; 2. Hildegard Schultmann (GER), Trappel, 68.373%; 3. Natascha Hülsey (GER), Rotwelsch, 68.373%; 4. Jasmin Vosskötter (GER), Alvarado 3, 68.214%; 5. Mandy-Julia Mansmann (GER), Edward Louis B, 67.897%; 6. Julius Staff-Reitzenstein (GER), Stepdancer 66.270%.

Fotos von Thomas Hellmann:

Bild 1: Sieger im Einlaufspringen CSI4*, Preis der Firma dietz Blumen und Events, Felix Haßmann mit SL Brazonado und Springchef Francois Kasselmann

Bild 2: Siegerin im FEI Prix St. Georg CDI1*, Preis der Firma Schmidt Zoo & Garten, Victoria Michalke und Novia