Ergebnisse vom Freitag Springen CSI Bad Segeberg Jumping International 2014

 

(Bad Segeberg) Sport ist das Eine, der Treffpunkt das Andere bei der Premiere von Bad Segeberg Jumping International. Als der Sport gerade beendet war auf dem Landesturnierplatz in Bad Segeberg, hatten sich im großen Zelt auf dem Wall schon etliche Gäste zum Welcome-Abend um das Veranstaltertrio versammelt. Darunter auch Albert Darboven, Chef von Hamburgs Traditionsunternehmen J.J. Darboven und bekanntermaßen „pferdeverrückt“, Enno Freiherr von Ruffin (Gut Basthorst) und auch der Vorsitzende des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein, Dieter Medow.

Darboven, dessen Unternehmen 2014 Presenting-Sponsor gleich beider Derbys - in Hamburg-Flottbek (Springen + Dressur) und in Hamburg-Horn (Galopp) – ist, erwies sich als Kenner des Geländes in Bad Segeberg, das als Rennkoppel seit über 100 Jahren bekannt ist. Etliche Springreiter, Sponsoren, Richter und Funktionäre trafen sich bei Livemusik von Enno König und sparten nicht mit Komplimenten für die CSI-Veranstalter Manfred von Allwörden (Grönwohld), Christian Schlicht (Timmendorfer Strand) und Jörg Baltruschat (Schwarmstedt). Per e-mail gratulierte auch FN-Vizepräsident Axel Milkau aus Braunschweig zum gelungenen Auftakt. Wie es läuft in Bad Segeberg, kann weltweit im Internet-Livestream unter www.badsegeberg-jumping.de und bei www.pferd-und-sport.de verfolgt werden.

Den ersten internationalen Sieg gab es am Freitagmorgen durch einen Reiter, der zwar für Azerbaidschan startet, tatsächlich aber in Lentföhrden zuhause ist. Andre Schröder und Arividerci Alex platzierten sich bereits am Donnerstag und ließen nun Rang eins in der Mittleren Tour folgen. Zweiter wurde Thomas Kleis, Derbysieger 2009 aus Gadebusch mit der Holsteiner Stute Wanda. Das erste Springen der Großen Tour gewann der Profi Ulf Ebel aus Angermünde. Und auch er saß im Sattel eines Holsteiners – Zarino, mit der der Springreiter bereits im Deutschen Spring-Derby beeindrucken konnte.

Ergebnisse vom Freitag Springen CSI Bad Segeberg Jumping International 2014:

07 Springprüfung –international- Große Tour 135cm,

Preis gegeben von der Firma Schinken Röhrs

1.   Ulf Ebel (Angermünde) mit Zarino, 0.00/64.89 Fehler/Zeit

2.   Philip Loven (Dänemark) mit Ulonka N, 0.00/65.39

3.   Inga Czwalina (Fehmarn) mit Chiclana, 0.00/66.04

4.   Jule Lüneburg (Hetlingen) mit Alcassna, 0.00/67.15

5.   Anna Jürgens (Polzow) mit Levado, 0.00/67.16

6.   Rico Lorengl (Taucha) mit Südwind’s Con-Tico, 0.00/67.24

 

05 Springprüfung –international- Mittlere Tour,

Preis gegeben von der Firma Möllering Gummi & Kunststofftechnik GmbH

1.   Andre Schröder (Azerbaidschan) mit Arivederci Alex, 0.00/49.76 Fehler/Zeit

2.   Thomas Kleis (Gadebusch) mit Wanda, 0.00/54.10

3.   Thomas Konle (Elmshorn) mit Chin Champ 0.00/54.29

4.   Kati Lekander (Finnland) mit Nemesis 0.00/54.55

5.   Markus Tim (Dänischenhagen) mit Atlanta 0.00/54.91

6.   Lars Bak Andersen (Dänemark) mit 3Q Coulthard 0.00/56.14

Andre Schröder mit Arividerci Alex Foto: Hans-Jürgen Rick