Ergebnisse vom Freitag im Springen und Fahren MAGNA RACINO Frühlingsfest 2014

 

Jamie Kermond (AUS) beweist "Perfection" im Gaston Glock's Championat MAGNA RACINO! 

CSI4* Bewerbe:

Eine ziemlich coole Runde legte Andy Candin (ROU) heute in der CSI4* Diamond Tour über 1,45 m um den Preis der Firma CWD heute hin. Der Rumäne siegte vor Österreichs Dieter Köfler (K) und Erika Lickhammer (SWE). Eine weitere heimische Platzierung gab es hier noch mit dem zehnten Rang von Jürgen Krackow (S). Die Wunderwelt der GLOCK Perfection entstand beim Gaston Glock’s Championat MAGNA RACINO. In dem 1,55 m hohen und mit Euro 60.500 dotierten Weltranglistenspringen feierte Jamie Kermond (AUS) mit der einzigen Nullrunde im Stechen einen Überraschungssieg. Platz zwei sicherte sich mit dem schnellsten Vier-Fehler-Ritt Andreas Brenner (GER) vor Österreichs Power-Amazone Nina Brand (NÖ). Mit dem 5. Platz von Alice Janout (NÖ), dem 9. Platz von Stefanie Bistan (NÖ), dem 11. Platz von Dieter Köfler (K) und dem 12. Platz von Robert Puck (K) gab es insgesamt fünf heimische Platzierungen.

CSI2* Bewerbe:

Markus Saurugg ist einfach eine Klasse für sich! Das bewies der Steirer einmal mehr im Pferderevue Bronze Tour Finale über 1,25 m, in dem er sich zum wiederholten Mal in der Siegerliste verewigte und auch noch Platz drei holte. Der zweite Rang ging hier an Filippo Bologni )ITA) auf Comtesse H. Einen Amzonensieg für Tschechien gab es mit Zuzana Zelinkova in der 1,30 m hohen CSI2* Silver Tour, auf PLatz zwei bewies sich die Tirolerin Anna Rantner und Rang drei ging an Gunvar Knutsen (NOR).

CSI4*

Bewerb 15: GASTON GLOCKs Championat MAGNA RACINO 1.55 m - International jumping competition with jump off - Valid for the FEI LONGINES Ranking List

Jamie Kermond (AUS) beweist "Perfection" im Gaston Glock's Championat MAGNA RACINO! Österreichs Amazonen Nina Brand und Alice Janout mischen vorne mit!

Volle Ränge, tolle Stimmung und ein Überraschungssieger. Das Gaston Glock's Championat MAGNA RACINO begeisterte heute im Rahmen vom MAGNA RACINO Frühlingsfest mit tollem Sport und einem optischen Paradies auf Zeit. Für die Aktiven entstand im Rahmen dieses mit Euro 60.500 dotierten Weltranglistenspringens eine ganz neue Herausforderung. Kein Hindernis glich denen der vorangegangenen Tage beim MAGNA RACINO Frühlingsfest, den wie von Zauberhand entstand eine neue Welt. Die Welt der GLOCK Perfection. Der komplette GLOCK Parcours wurde mit eigenen Hindernissen und dem extra dafür kreierten GLOCK Blumenschmuck aus Treffen angeliefert, die Bande erstrahlte mit dem GLOCK Logo und auch bei der Siegerehrung gab es eine eigens dafür komponierte Musik, GLOCK Pokale, GLOCK Schleifen, eine GLOCK Siegerdecke und GLOCK Präsente für die Platzierten. Eine Wunderwelt auf Zeit. Die Zeit von Gaston Glock’s Championat MAGNA RACINO!

50 Teilnehmerpaare aus 19 Nationen hatten sich für dieses 1,55 m hohen CSI4* Springen qualifiziert, unter ihnen Größen wie Jessica Kürten (IRL), Cian O'Conner (IRL) oder auch der Sieger des letzten Gaston Glock's Championat in Salzburg, Max Kühner (GER). Für sie alle galt es zuerst den 16 Sprünge umfassenden GLOCK Grundparcours mit exquisiten Blumenschmuckkreationen zu überwinden um dann im entscheidenden Stechen über die verbleibenden sieben Sprünge nochmals richtig Tempo zu machen.

 

Genau einem Zehntel des Teilnehmerfeldes gelang dieses Meisterstück. Weder die dreifache Kombination entlang der VIP-Tribüne, noch der offene Wassergraben oder die mächtige Triplebarre an Sprung drei konnte die famosen Fünf Jamie Kermond (AUS), Andreas Brenner (GER), Olivier Philippaerts (BEL) sowie die österreichischen Amazonen Nina Brand (NÖ) und Alice Janout (NÖ) aufhalten.

Der glücksstrahlende Sieger kam jedoch aus Ausstralien! Jamie Kermond hat als dritter Teilnehmer in der Entscheidung alles richtig gemacht. Der Australier ließ seinen erst zehnjährigen Cassini I-Sohn Quite Cassini locker nach vorne galoppieren, entschied sich in den richtigen Momenten für gezielte Paraden und schaffte mit dem einzigen Doppelnuller die Sensation: den Sieg im ersten Gaston Glock's Championat MAGNA RACINO!

"Ich hätte nie damit gerechnet zu gewinnen, aber die Prüfung lag meinem Pferd und heute hat es für uns einfach gepasst", so der strahlende Sieger beim Interview mit Christian Clerici.

Versucht hatte es auch Andreas Brenner (GER) mit seinem Cronos 17. Der erfolgreiche Deutsche legte in 42,94 Sekunden zwar die Siegerzeit hin, doch ein Abwurf bedeutete am Ende Platz zwei.

Österreichs Nina Brand (NÖ) ging mit ihrem Verlasspferd Calme P als Erste in die Entscheidung. Die Österreichische Vize-Staatsmeisterin legte die Stechrunde mit ihrem 13-jährigen Schimmelhengst zügig an und schaffte mit einem Abwurf den herausragenden dritten Platz.

Österreichs zweites Eisen im Feuer, Alice Janout (NÖ) und ihr Wodka Lime holten den tollen fünften Platz und auch die Ergebnisse der weiteren Österreicher konnten sich sehen lassen! Fixkraft Team- und MAGNA RACINO Reiterin Stefanie Bistan (NÖ) und Bogegaardens Apollonia holten Rang neun, Alpenspan Teamreiter Dieter Köfler (K) und Emir Vh Moleneind Rang elf und GLOCK Rider Robert Puck (K) sicherte sich mit GLOCK's Ambelina JB Rang 12.

Bewerb 13:

Diamond Tour - Preis der Firma CWD 1.45 m - Internationale Punktespringprüfung mit Joker

Andy Candin holt die CWD Diamond Tour nach Rumänien!

Rasant ging es im CSI4* CWD Diamond Tour Punktespringen mit Joker heute zu. 22 Reiter stellten sich der zehn Sprünge umfassenden und 1,45 m hohen Prüfung die vor allem durch ihre engen Wendungen bestach. Einer hängte sie dabei alle ab und das in beeindruckender Manier! Andy Candin (ROU) setzte auf seinen erfahrenen Partner unter dem Sattel, Carlo 281, flog förmlich über die Hindernisse und schaffte mit der Fabelzeit von 52,37 Sekunden und der vollen Punkteanzahl von 65 den Sprung auf das Siegerpodest.

Auf Rang zwei glänzte Alpenspan Teamreiter Dieter Köfler (K) für Österreich. Im Sattel der Selle Francaise Stute Nausica Tame holte er alle Punkte, die Uhr stoppte bei 56,51 Sekunden und damit verwies Österreichs aktuelle Nummer eins die Schwedin Erika Lickhammer mit Belinda auf den dritten Rang (65/57,52).

Der Wahlsalzburger Jürgen Krackow überzeugte mit seinem Webster in dieser Prüfung ebenfalls, 65 Punkte in der Zeit von 65,44 Sekunden brachten ihm Rang zehn.

CSI2*

Bewerb 17:

Silver Tour - Preis der Firma Danube IT 1.30 m - International jumping competition

Amazonensieg für Tschechien in der Silber Tour durch Zuzana Zelinkova - Anna Rantner (AUT/T) auf Rang zwei!      

55 Paare gingen heute hoch motiviert in die internationalen Springprüfung der Silver Tour um den Preis der Firma Danube IT. Insgesamt 14 Paare kamen fehlerfrei ins Ziel, darunter auch eine österreichische Amazone aus Tirol.

Anna Rantner musste sich auf ihrem österreichischen Warmblut Inspector Gadget nur Zuzana Zelinkova (CZE) geschlagen geben.  

Auf Calippa T konnte die tschechische Amazone sich in fehlerfreien 75,45 souverän den ersten Platz sichern und verwies die junge Tirolerin auf Platz zwei. Auf dem dritten Rang in diesem 1,30 m hohen Springen standen John Gunvar Knutsen und Exit Vd Withoeve für Norwegen. Das Finale der Silber Tour steht morgen ab 8 Uhr auf dem Programm!

Bewerb 16:

Pferderevue Bronze Tour Final 1.25 m - International jumping competition in 2 phases

Überragend! Markus Saurugg (AUT/St) punktet doppelt im Pferderevue Bronze Tour Finale!

Mit ihm ist immer zu rechnen und gerade wenn es um Finalsiege geht, lässt er selten etwas anbrennen. Der Steirer Markus Saurugg holte sich im heutigen CSI2* Finale der Pferderevue Bronze Tour über 1,20 m mit Stechen nicht nur den Sieg sondern als Draufgabe auch noch den dritten Platz!

Im Sattel seiner verlässlichen Vienna XII absolvierte er den Grundumlauf wie zehn weitere Paare fehlerfrei, ging im Stechen auf volles Risiko und wurde nach 30,22 Sekunden und ohne Fehler mit dem Sieg belohnt! Knapp geschlagen geben musste sich der Italiener Filippo Marco Bologni mit Comtesse H. Nur 15 Hundertstel fehlten ihm auf den Platz an der Spitze, doch mit seiner Leistung kann der junge Azzuro aber auf jeden Fall stolz sein (0/30,39 i. St.)! Damit verwies er den Sieger Saurugg mit seinem zweiten Pferd Austria 2 in ebenfalls fehlerfreien 33,11 Sekunden auf den dritten Platz.

CAI

Volle Fahrt und ein Sieg für Ungarn bei der MAGNA RACINO Driving Challenge!

Die MAGNA RACINO Driving Challenge entpuppt sich als wahrer Publikumsmagnet. Kein Wunder, die rasante Action welche die Fahrer mit ihren Vierspännern in die Arena bringen lädt zum mitfiebern ein!

Als großer Sieger ging heute Josef Dobrovitz Jr. aus Ungarn hervor. Der Profi verwies seinen Vater, Jozsef Dobrovits (HUN) in 258,31 Sekunden (248,31 + 10 Strafsekunden) auf Platz zwei (252,02 + 10 Strafsekunden). Auch der dritte Platz ging an Ungarn. Zsolt Szilagyi hatte am Ende des Parcours ebenfalls zehn Strafsekunden auf seinem Konto, 305,60 war seine Zeit. Die beiden Österreichischen Teilnehmer, Christian Schlögelhofer (402,01) und Josef Scheiblhofer (487,07), platzierten sich auf dem fünften und sechsten Platz.

ERGEBNISÜBERBLICK, Samstag, 07.06.2014

CSI4*

Bewerb 15: GASTON GLOCKs Championat MAGNA RACINO 1.55 m

International jumping competition with jump off

Valid for the FEI LONGINES Ranking List

1 Quite Cassini - Kermond Jamie (AUS) 0,00/47,20 (im Stechen)

2 Cronos 17 - Brenner Andreas (GER) 4,00/42,94 (im Stechen)

3 Calme P - Brand Nina (AUT/NÖ) 4,00/44,17 (im Stechen)

4 Zilverstar T - Philippaerts Olivier (BEL) 4,00/49,43 (im Stechen)

5 Wodka Lime - Janout Alice (AUT/NÖ) 4,00/49,64 (im Stechen)

6 Mystic Hurricane - Shore Keith (GBR) 1,00/86,37

7 Elky Van Het Indihof - De Luca Lorenzo (ITA) 4,00/77,47

8 Ailina 6 - Renner Rüdiger (GER) 4,00/78,86

9 Bogegaardens Apollonia - Bistan Stefanie (AUT/NÖ) 4,00/78,93

10 Lara Croft - Candin Andy (ROU) 4,00/79,04

11 Emir Vh Moleneind - Köfler Dieter (AUT/NÖ) 4,00/79,17

12 Glock's Ambelina Jb - Puck Robert (AUT/K) 4,00/79,28

13 Davendy S - Angot Eugenie (FRA) 4,00/79,66

Bewerb 13: Diamond Tour - Preis der Firma CWD 1.45 m

Internationale Punktespringprüfung mit Joker

1. Carlo 281 - Candin Andy (ROU) 65,00/52,37

2. Nausica Tame - Köfler Dieter (AUT/K) 65,00/56,51

3. Bellinda - Lickhammer Erika (SWE) 65,00/57,52

4. Let's Dance - Heed Linda (SWE) 65,00/59,42

5. Rubiroso Jx - Shore Keith (GBR) 65,00/65,39

6. Chacco's Spirit - Etter Daniel (SUI) 64,00/66,01

7. Chito Blue - Koza Lukasz (POL) 64,00/67,35

8. Armstrong Van De Kapel - Philippaerts Olivier (BEL) 62,00/74,07

9. Check Me Out - Hetzel Holger (GER) 61,00/64,42

10. Webster - Krackow Jürgen (AUT/S) 60,00/65,44

11. Mon Gamin - Goutal Brianne (USA) 58,00/56,68

12. Keve - Hugyecz Mariann (HUN) 58,00/63,49

CSI2*

Bewerb 17: Silver Tour - Preis der Firma Danube IT 1.30 m          

International jumping competition

1. Calippa - T - Zelinkova Zuzana (CZE) 0,00/75,45  

2. Inspector Gadget - Rantner Anna (AUT/T) 0,00/76,63      

3. Exit Vd Withoeve Z - Knutsen John Gunvar (NOR) 0,00/77,35        

4. Checkpoint U - Dinan Katherine A. (USA) 0,00/78,12        

5. Aagje Van Het Cauterhof - Angot Eugenie (FRA) 0,00/79,72          

6. Santhago - Kürten Jessica (IRL) 0,00/83,38        

7. Nerrado - Nagel Björn (GER) 0,00/83,54

8. Calida - Goutal Brianne (USA) 0,00/86,22            

9. Norton - Szary Ziebicka Anna (POL) 0,00/86,97  

10.Contenance 15 - Walker Nicole (CAN) 0,00/87,10            

11.Desiree Vh Marienshof - Lickhammer Erika (SWE) 0,00/87,59      

12.Cartoon 28 - Belova Natalia (RUS) 0,00/87,81      

13.Ribero - Scap Aleksandra (SLO) 0,00/88,69        

14.Furlanetto - Krackow Anna (GER) 0,00/89,58

Bewerb 16: Pferderevue Bronze Tour Final 1.25 m

International jumping competition in 2 phases

1. Vienna XII - Saurugg Markus (AUT/St) 0,00/30,22 (im Stechen)

2. Comtesse H - Bologni Filippo Marco (ITA) 0,00/30,39 (im Stechen)

3. Austria 2 - Saurugg Markus (AUT/St) 0,00/33,11 (im Stechen)

4. Stand Up 2 - Lis Aleksandr (BLR) 0,00/33,85 (im Stechen)

5. Saccoma - Krackow Anna (GER) 0,00/34,49 (im Stechen)

6. Freedom - Smlatic Dasa (SLO) 0,00/38,50 (im Stechen)

7. Bowie Z - Hani Bisharat Ibrahim (JOR) 0,00/42,54 (im Stechen)

8. Unicento - Williams Elaine (GBR) 4,00/35,81 (im Stechen)

9. Gomeri Della Caccia - Giugno Anna (ITA) 4,00/38,77 (im Stechen)

10.Crazy In Love - Mavronicola Thelma (CYP) 4,00/40,56 (im Stechen)

11.Crysto - Jungermann Johanna (GER) 8,00/42,56 (im Stechen)

12.Denada - Terceira Jillian (BER) 1,00/55,03

CAI

Bewerb 51: Obstacle competition

CAI1* Obstacle competition

1. Gespann 4 - Dobrovitz Jr. Josef (HUN) 0,00/258,31

2. Gespann 6 - Dobrovits Jozsef (HUN) 0,00/262,02

3. Gespann 2 - Szilagyi Zsolt (HUN) 0,00/305,56

4. Gespann 5 - Bodo Zoltan (ROU) 0,00/335,27

5. Gespann 3 - Schlögelhofer Christian (AUT) 0,00/402,01

6. Gespann 1 - Scheiblhofer Josef (AUT) 0,00/487,07

BILDER:

Dosiertes Risiko war die richtige Wahl für Jamie Kermond (AUS) und Quite Cassini im Gaston Glock's Championat MAGNA RACINO. © Tomas Holcbecher

Die schnellste Zeit mit einem Abwurf, das war Platz zwei für Andreas Brenner (GER) und Cronos 17. © Hervé Bonnaud