Ergebnisse vom Freitag Dressur und Springen Redefin 2014

 

Frauen vorn – Annabelle und Helen gewinnen Pferdefestival-Auftakt

(Redefin) Liedermacher Reinhard Mey besang eine Annabelle voller Inbrunst als intellektuell, Helen Langehanenberg schätzt ganz andere Eigenschaften an ihrer braunen Holsteiner Stute von Conteur. Annabelle bescherte ihrer Ausbilderin aus Billerbeck den Sieg in der Einlaufprüfung zur DKB-Bundeschampionats-Qualifikation für die sechsjährigen Pferde.

Locker und schwungvoll trabte die hübsche braune Stute mit der Mannschafts-Europameisterin und aktuell Weltcupzweiten durch das Redefiner Viereck und zauberte ein fröhliches Lächeln ins Gesicht ihrer Reiterin. Vergnügt schauten auch andere drein: Zum Beispiel die zweitplatzierte Tessa Frank (Bad Zwischenahn) und der drittplatzierte Matthias Rath (Kronberg), der den Hengst Saharani durch die Prüfung pilotierte. Saharani gehört Raths Tante Gudrun Huck und entstammt der Zucht seines berühmten Onkels Karsten Huck. Der gewann 1988 Olympiabronze in Seoul im Springen und ist Reitmeister. Gemeinsam mit Rath auf dem dritten Platz landete Derbysiegerin Kathleen Keller aus Salzhusen mit Humperdinck. Die smarte Studentin hat sich viel vorgenommen und ist gleich mit vier Pferden zum Pferdefestival gekommen.

„Das ging ja schon mal gut los“, freute sich Philipp Makowei (Timmendorf). Der Jungprofi ritt den 15-jährigen Luc de Beaufort gleich in der ersten internationalen Prüfung auf den zweiten Platz und war damit ein winziges bisschen schneller als sein Schwager Thomas Kleis aus Gadebusch mit dem zwölfjährigen Eisprinz. Beide stürzten sich gleich danach wieder in die Arbeit mit den Pferden. Als Profi bleibt der Springreiter ja stets auf dem Boden der Tatsachen, aber den ein oder anderen Wunsch gestattet sich Kleis denn doch: „Also ehrlich, ich würde schon gern mal den Großen Preis hier gewinnen. Leider wollen die anderen das auch alle – wird also ziemlich schwer.“

Ergebnisse vom Freitag Dressur und Springen Redefin 2014:

1 Int. Zwei-Phasen-Springprüfung (1.35 m) CSI 2* -

FEI Art. 274.5.6 1. Qualifikation - Kleine Tour,

Preis des Lohnunternehmens Schubert:

1. Balazs Krucso (Ungarn), Lancaster 144, 0.00/29.75; 2. Philipp Makowei (Timmendorf), Luc de Beaufour, 0.00/30.47; 3. Lucas Porter (USA), Psychee D'Amour, 0.00/30.53; 4. Thomas Kleis (Gadebusch), Eisprinz 34, 0.00/30.75; 5. Theresa Ripke (Steinfeld), Herge des Hayettes, 0.00/31.41; 6. Maikel van der Vleuten (Niederlande), Gantico, 0.00/31.69;

15 Nat. Dressurpferdeprüfung Kl. M für 6-jährige Pferde

Einlaufprüfung für die Qualifikation zum DKB-Bundeschampionat,

Preis der Baltic Hausservice GmbH:

1. Helen Langehanenberg (Billerbeck), Annabelle 110, 7.6; 2. Tessa Frank (Bad Zwischenahn), Nymphenburgs Carissimo, 7.4; 3. Kathleen Keller (Salzhausen), Humperdinck, 7.2; 3. Matthias Alexander Rath (Kronberg), Sarahani, 7.2; 5. Nicole Kirschnick (Berlin), Donna Rica 2, 7.1; 6. Anna-Lena Kracht (Hamburg), San Giorgius, 6.9; 6. Magdalena Preisler (Hannover), Dancing Paul, 6.9;

Foto von Stefan Lafrentz: Helen Langehanenberg mit Annabelle