Ergebnisse vom Freitag Dressur und Springen Hardenberg Burgturnier 2015

Vive la France – Caroline Nicolas gewinnt Preis des Hardenberg GolfResort

(Nörten-Hardenberg) – Sie ist 35 Jahre alt und zum ersten Mal beim Hardenberg Burgturnier dabei: Die Französin Caroline Nicolas strahlte über das ganze Gesicht und schob alles auf ihr Pferd. „Sie ist so schnell, ein so schnelles Pferd – ich muss gar nichts machen, sie wendet, galoppiert – einfach toll“, lachte die französische Springreiterin, Tochter des einstigen französischen Nationenpreisreiters Jean-Marc Nicolas.

Der Herr Papa habe ihr gesagt, wenn sie wissen wolle wo es im Springsport hingeht, dann müsse sie in Deutschland bei Turnieren starten. „Das Turnier ist schön, es gefällt mir sehr gut hier,“ so Nicolas, die zuvor bereits in Mannheim eine internationale Prüfung gewinnen konnte. In 50,79 Sekunden hatte die neun Jahre alte Stoulone du Genet, eine Selle Francais-Stute ihren „Job“ erledigt und ihre Reiterin damit sicher für die Herausforderung im Kampf um die „Goldene Peitsche“ – Preis der Gräflich von Hardenberg`schen Kornbrennerei und des Glaswerkes Ernstthal – qualifiziert. Darauf kam es Caroline Nicolas, die übrigens in Landau das Licht der Welt erblickte, an.

Mit etwas weniger Speed folgte auf Rang zwei Mario Stevens aus Cloppenburg. Der Aktivensprecher der deutschen Springreiter saß im Sattel seiner 13-jährgen Stute Corlanda OLD. „Ich habe derzeit so etwas wie einen Lauf und hoffe sehr, dass das anhält,“ so Stevens. Auch er visiert die prestigeträchtige Prüfung um die „Goldene Peitsche“ an: „Nörten-Hardenberg ist ein Traditionsturnier und es ist gut ausgeschrieben mit vier Weltranglistenspringen.“

Joachim Geilfus, sportlicher Leiter des Hardenberg Burgturniers, stand am Freitag noch sichtlich unter dem Eindruck des tragischen Todesfalles am Morgen auf dem Abreiteplatz. Der Amateur-Springreiter Jörg Witte hatte nach seiner fehlerfreien Runde im M-Springen auf dem Abreiteplatz mutmaßlich einen Herzinfarkt erlitten und verstarb. Sehr schnell war fachkundige Hilfe zur Stelle. „Das ist unbedingt notwendig und den Notfallplan üben und prüfen wir auch in jedem Jahr, “ so Geilfus. Das Mitgefühl der Veranstalter gelte den Angehörigen des 48-jährigen Springreiters.

Ergebnisse vom Freitag Dressur und Springen Hardenberg Burgturnier 2015:

01 Preis des Hardenberg GolfResort,

Einlaufspringen , CSI3* - Springprüfung

1. Abteilung:

1. Caroline Nicolas (Frankreich), Stoulone du Genet, 0 SP/50.79 sec; 2. Mario Stevens (Cloppenburg), Corlanda OLD, 0/51.80; 3. Hendrik Dowe (Heiden), Conchita S, 0/53.71; 4. Felix Haßmann (Lienen), SL Brazonado, 0/53.85; 5. Carsten-Otto Nagel (Wedel), Alicia SN, 0/53.97; 6. Patrick Stühlmeyer (Osnabrück), Canturado, 0/54.50 01 

2. Abteilung:

1. Marlon Modolo Zanotelli (Brasilien), Cavalia, 0 SP/51.07 sec; 2. Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen), Le Quidam, 0/53.10; 3. Angelica Augustsson (Schweden), Alvatore, 0/53.81; 4. Johannes Ehning (Borken), Appearance, 0/53.95; 5. Mynou Diederichsmeier (Ganderkesee), Stalido, 0/54.41; 6. Hartwig Rohde (Lastrup), Huub, 0/54.64

 

09 Preis der Hardenberg-Wilthen AG, CSIYH1* -

Springprüfung für 7jähr. Nachwuchspferde (1.35 m)

1. Hendrik Dowe (Heiden), Forlando, 0 SP/53.64 sec; 2. Laura Kraut (USA), Double Quick, 0/53.76; 3. Patrick Stühlmeyer (Osnabrück), Eddy E, 0/53.84; 4. Marcus Ehning (Borken), Uthaquorrada, 0/54.19; 5. Nicole Persson (Schweden), Sagolda, 0/55.82; 6. Laurenz Buhl (Heidelberg), Cicero Bareliere Z, 0/56.30

 

18 Horseware Ireland Trophy, ESCON Spring Club –

Large Tour - Kat. A, CSI Amateure - Springprüfung (1.40 m)

1. Petra Höltgen (Monheim), Balou Fina, 0 SP/54.07 sec; 2. Enda Carroll (Irland), Valetto JX, 0/55.21; 3. Piotr Gospodarek (Kreiensen-Rittierrode), Conner N, 0/57.37; 4. Thorsten Brinkmann (Herford), Pikeur Captain Cool, 0/62.98; 5. Silke Kröckel (Braunschweig), Contessa D, 0/65.00; 6. Emily Moffitt (USA), Zagahorn, 4/50.11

 

15 Horseware Ireland Trophy, ESCON Spring Club –

Medium Tour - Kat. A, CSI Amateure - Springprüfung (1.35 m)

1. Emma Heise (USA), Viper Vrombautshoeve Z, 0 SP/53.79 sec; 2. Piotr Gospodarek (Kreiensen-Rittierrode), Catokia, 0/59.69; 3. Ralph Wiebelt (Kaiserslautern), Ciara, 0/60.28; 4. Carl-Philipp Ritter (Kaiserslautern), Santa Fee, 0/62.14; 5. Manfred Villmann (Wietze), Albasso, 0/66.10; 6. Sharmini Christin Ratnasingham (Malaysia), Arcado L, 1 Strafpunkt 68.01

 

21 Preis des Amateur-Springreiterclub Deutschland e. V.,

1. Wertung zum Amateur-Spring-Reiter-Club-Trophy Finale 2015

Nat. Springprüfung Kl. M** (Fehler/Zeit) 1. Tanja Paul (Hamburg), Chiva, 0 SP/56.03 sec; 2. Petra Höltgen (Monheim), Carera, 0/58.10; 3. Klaus Brinkmann (Herford), Pikeur Bellevue, 0/58.18; 4. Ferdinand Hurrle (Baden-Baden), Clipperton, 0/59.32; 5. Thomas Fessler (Bad Schussenried), Qamar Al Layl, 0/60.99;

Foto von sportfotos-lafrentz.de: Caroline Nicolas auf Stoulone du Genet