Ergebnisse vom Freitag Deutsches Spring- und Dressur-Derby Hamburg 2015

Hamburg – Sie kamen in Scharen und genossen am Nachmittag die Frühlingssonne und den Sport. Rund 19.500 Zuschauer eroberten am Freitag den Derby-Park in Hamburg-Klein Flottbek und bescherten Derbyveranstalter Volker Wulff ein Sonntagsgefühl. „Ich hab zwischendurch mal gedacht, das es wie Sonntag ist, aber glücklicherweise ist ja noch gar nicht Sonntag,“ grinste Wulff, für den die große Zuschauerresonanz eine Bestätigung seines Konzeptes ist.

Noch zwei Derbytage liegen vor Pferden, Reitern, Veranstaltern und Zuschauern und die versprechen weiterhin spektakulären Sport. Im Preis der Deutschen Kreditbank AG, der zweiten Qualifikation zum Deutschen Spring-Derby sorgte ein „Nachbar“ von Volker Wulff für eine Überraschung: Profi Hans-Jörn Ottens aus Loxstedt setzte sich mit DSP Crashman, einem acht Jahre alten Brandenburger Wallach in fehlerfreien 104,09 Sekunden an die Spitze. „Was für ein Glück, dass ich noch ins Feld gerutscht bin,“ freute sich der Sieger. „Früher haben wir Ponyrennen gegeneinander geritten – wahrscheinlich hat Otti die meistens gewonnen,“ so Volker Wulff, der sich über den Erfolg des Springsportprofis freute. Platz zwei eroberte der dreimalige Derbysieger Andre Thieme aus Plau am See mit Voigtsdorf Quonschbob vor der lange Zeit führenden Hamburgerin Janne Friederike Meyer mit ihrer erst acht Jahre alten Stute Cellagon Anna und dem zweimaligen Derbysieger Carsten-Otto Nagel (Wedel) mit Lex Lugar.

„Es war schon zu merken, dass Crashman diese Hindernisse liegen,“ so der 52 Jahre alte Ottens. „Bei mir zuhause haben wir einen Wall, der kleiner ist als dieser in Hamburg, aber er ging den schon gut runter.“ Gut schlafen und gut nachdenken wird und will auch Janne Friederike Meyer nach zwei Qualifikationsrunden mit Cellagon Anna. Heiterkeit löste bei den drei bestplatzierten Reitern im Preis der Deutschen Kreditbank AG das Gerücht über „die Entschärfung“ des Derbys aus. Rundum glaubten einige sogar mit bloßem Auge zu erkennen, dass der Wall „niedriger“ geworden sei. Der hat indes lediglich ein leicht gerundetes Profil an der Absprung-Kante erhalten und ist nicht einen Zentimeter niedriger geworden, ebenso wie die irischen Wälle....

Zwei Jungtalente im Dressurviereck vorn

Vorentscheidungen fielen auch im Dressurviereck: Luisa Köllner aus dem rheinischen Düsseldorf gewann die 2. Qualifikation zum Deutschen Pony-Derby Dressur. Paula de Boer aus Pinneberg und ihr Hohenstein-Nachkomme Honduras siegten im Rosemarie Springer Preis, einer S-Dressur vor Caroline Wilm (Tasdorf) mit Almoretto und Mareike Flege aus Königslutter mit Walentina. Diese drei Damen werden am Samstag das U25-Finale im Pferdewechsel bestreiten.

Ergebnisse vom Freitag Deutsches Spring- und Dressur-Derby Hamburg 2015:

35 Preis des Ausbildungsstalles Jürgen Böckmann

Deutsches Pony-Derby Dressur,

2. Qualifikation Pony Dressurprüfung Kl. L auf Trense / national

1. Luisa Köllner (Düsseldorf), Gentleman, 866 Punkte;

2. Nina Verina Braun (Telgte), Petit Noir, 863.5;

3. Nane Grunwald (Bad Essen), Der Clou B, 857.5;

4. Jacob Schenk (Römstedt), Grenzhoehes My Ken, 841.5;

5. Alina Schneider (Elterlin-Schwarzbach), Night Magic, 827;

6. Inga Katharina Schuster (Frankfurt), FS Dr. Watson, 820.5

 

05 Preis der Frankonia Eurobau, CSI5*:

Sprinprüfung nach Strafpunkten und Zeit

1. Luciana Diniz (Portugal), Sakann, 0 SP/58.43 sec;

2. Andre Sakakini (Italien), H.W.'s Saskia, 0/60.03;

3. Andre Schröder (Aserbaidschan), Caivano, 0/60.10;

4. Emanuele Gaudiano (Italien), Caspar 232, 0/60.46;

5. Rolf-Göran Bengtsson (Schweden), Unita Ask, 0/61.39;

6. Maria Madenova (Russische Föderation), Quilata, 0/62.55

 

5 Preis des Bauernblatt Qualifikation zur SPOOKS-Amateur Trophy

CSI Amateure: Small TourPunktespringprüfung mit Joker

1. Nicole Meinig (Chemnitz), Lordess, 44 Punkte;

2. Sabrina Keunecke (Ilsede), George Pepper, 44;

3. Emilie Aust (Hamburg), Campari, 44;

4. Matilda Fogelquist (Schweden), Conland G, 44;

5. Sissy Mercedes Castedello (Morsum), Coeur de Lion, 44;

6. Inka Knutzen (Tinnum/Sylt), Rea Rouee, 44

 

18 Preis des Bauernblatt Qualifikation zur SPOOKS-Amateur Trophy

CSI Amateure: Medium Tour Punktespringprüfung mit Joker

1. Linda Naeve (Groß Wittensee), Clausi, 44 Punkte;

2. Karin Haber (Schweiz ), Vogue 5, 44;

3. Louisa Dangela (Teltow), Que Bonita, 44;

4. Roya Saberi (Schweiz), Landliebste, 44;

5. Nina Sellhorn (Tangstedt), Anzix, 44;

6. Maria Margarita Vargas (Venezuela), Toscana, 44

 

30 Preis von ClipMyHorse.TVCD2*: FEI - Intermediaire A

Qualifikation für Prfg. 31

1. Katarzyna Milczarek (Polen ), Dzeko, 1337.5 Punkte;

2. Pia Laus - Schneider (Italien) , Shadow 660, 1269;

3. Christoph Koschel (Hagen), Courtney, 1243.5;

4. Kristian von Krusenstierna (Schweden - Sweden), Languedoc, 1237.5;

5. Kathleen Keller (Salzhausen-Luhmühlen), Dycos d'Or, 1236;

6. Borja Carrascosa (Hagen a.T.W.), Chubbs, 1234.5

 

 04 Baker Tilly Roelfs Trophy

inkl. Teilwertung zur Baker Tilly Roelfs TrophyCSI5:

 Zwei-Phasen-Springprüfung

1. David Will (Pfungstadt), Mic Mac du Tillard, 0 SP/34.84 sec;

2. Emanuele Gaudiano (Italien), Cocoshynsky, 0/34.85;

3. Kent Farrington (Amerika ), Belle Fleur 38, 0/35.43;

4. Laura Klaphake (Steinfeld), Cinsey, 0/35.53;

5. Kaya Lüthi (Aach), Pret a Tout, 0/36.83;

6. Markus Renzel (Oer-Erkenschwick), Cato, 0/36.95

 

09 Preis der Deutschen Kreditbank AGCSI3*:

2. Qualifikation zum Deutschen Spring-Derby,

2. Qualifikation zur DKB-Riders Tour Wertungsprüfung,

Springprüfung nach Strafpunkten und Zeit

1. Hans-Jörn Ottens (Loxstedt), DSP Crashman, 0 SP/104.09 sec;

2. Andre Thieme (Plau am See), Voigtsdorfs Quonschbob, 0/105.91;

3. Janne-Friederike Meyer (Schenefeld), Cellagon Anna, 0/113.80;

4. Carsten-Otto Nagel (Norderstedt), Lex Lugar, 0/116.20;

5. Gilbert Tillmann (Grevenbroich), Hadjib, 1 Strafpunkt 124.36;

6. Emanuele Gaudiano (Italien), French Coffee, 4/100.55

Bilder:

Lucina Diniz gewinnt die zweite Qualifikation zum Großen Preis  (Foto: Stefan Lafrentz)

Platz 2 für Janne Meyer und Cellagon Anna in der 2. Qualifikation zum Deutschen Spring-Derby (Foto: Stefan Lafrentz)