Ergebnisse vom Freitag CSIO Amadeus Junior Specials Lamprechtshausen 2015

Italien siegt im höchsten Springen der Young Rider Tour, Österreich 19 x platziert

Tag zwei bei den Amadeus Junior Specials startete gleich mit einem Sieg für Österreich. Möglich gemacht hat diesen die Burgenländerin Johanna Sixt in der 1,25 Meter hohen Junior Tour. Die Ränge zwei und drei gingen an Lazar Zoltán Jr. (HUN/Bellina) und Henri Sturzenegger (SUI/Cronos II). Niederösterreichs Katharina Biber (Freak For Me) und Denise Ruth (Habuch) schnappten sich die Plätze sieben und 11, Lokalmatadorin Nicole Rieger (S) erreichte auf Angel PS den 12. Endrang.

Dank Laura Sutterlüty (V) war Österreich auch im nächsten Bewerb toll platziert. Die 18-jährige Vorarlbergerin schaffte auf Chadila C in der 1,30 Meter hohen leichten Young Rider Tour eine Zeit von 70,56 Sekunden und Platz vier. Benjamin Wiesli (SUI/Woepie) bliebt vor Niels Knape (NED/Anatevka) und Aurelia Loser (SUI/Don Durona) siegreich. Martin Victoire (Casey Calhou) holte mit Platz 10 eine weitere rot-weiß-rote Platzierung.

Die Ponytour über 1,20 Meter nahmen 37 Kids in Angriff und Victoria Rouviére (SUI) siegte mit dem Cyrano Pondi-Sohn Rohirrim Palija (43,58) vor ihrer Equipekollegin Elize van de Mheen (Airflow/34,87) und Niels Jonkers (NED) mit dem sprunggewaltigen Verdi-Nachkommen Brinky´s Bo (35,20).

Im mit 72 Startern besetzten Zweiphasen Springen der Children Tour (1,20m) feierte die junge Marie Christine Sebesta (W) einen Doppelerfolg: Die Wienerin platzierte sich mit ihren beiden Pferden Queichtal (38,77) und Carrion de los Condes (39,07) auf den Rängen 10 und 12. Der Sieg ging bei den Kids an Lorenzo Corredu (ITA/Gessica Della Florida) vor Ungarn mit Péter Szuhai (Turbo Breaker) und Piet Menke (GER/Laetitia H).

Richtig anspruchsvoll wurde es am zweiten Tag der CSIO Amadeus Junior Specials mit dem 1,35 Meter hohen Springen der Junior Tour, für die 96 14-18-Jährige ihre Spitzenpferde gesattelt haben. Das Siegerross kam zuletzt einmal mehr aus Italien, denn Lorenzo Triarico (ITA) schaffte auf dem Bayrischen Warmblut Wallach Daylight van de Veldmolen die mit Abstand schnellste Runde. 66,89 Sekunden bedeuteten den Sieg vor Dajana Pawlicka (POL) auf Bebeto (67,21). Rang drei erreichte der Schweizer Joel Kurmann mit Neuf Decoeur Tardonne und einer schnellen Zeit von 68,01 Sekunden.

Für Österreich blieben durch Jessica Vonach (V/Lord if the Chalusse), Isabel Starke (K/George Clooney 6), Vanessa Matzka (K/Bacardi 17), Dominik Juffinger (T/Copido 2), Lorenz Chwoyka (S/Calamiros), Leonard Platzer (NÖ/Nauscia Tame), Josefina Goess-Saurau (B/Siec Castillo) und Rosa Schrot (OÖ/Takuma T) die Ränge 9, 11, 17, 18, 19, 21, 23 und 25 im Land.

51 junge Reiter wollten zum Abschluss des zweiten Tages den Sieg in der Young Rider Tour (1.40m) schaffen. Am Ende machte Giorgio Bianchi (ITA) mit seinem Selle Francais Quandy de L´Ermitage das Rennen und legte eine 63,97 Sekunden schnelle Siegesrunde hin. Knapp dahinter rangierte sein Teamkollege Filippo Garzilli auf Adelscot (x Stakkato) in 65,66 Sekunden vor Amber Fijen (NED) mit der neunjährigen Briljant (72,59).

Durch Spitzenleistungen von Victoire Martin (NÖ/Viper van de Huize Ruisdael), Willi Fischer (OÖ/Roxette 7) und Valerie Wick (NÖ/Gijon van den Hunsberg) blieben die Plätze fünf, acht und neun im Land.

YOUNG RIDER

12 Young Rider Tour 1,40 m

Italien entscheidet die Young Rider Tour, Victoire Martin (NÖ) ist spitze auf Rang 5!  

51 junge Reiter und jeder wollte zum Abschluss des zweiten Tages bei den CSIO Amadeus Junior Specials den Sieg in der Young Rider Tour schaffen. Über den anspruchsvollen 1,40 Meter Parcours präsentierten sich die Italiener einmal mehr ehrgeizig und unerschrocken. Am Ende machte Giorgio Bianchi (ITA) mit seinem Selle Francais Quandy de L´Ermitage das Rennen und legte eine 63,97 Sekunden schnelle Siegesrunde hin. Knapp dahinter rangierte sein Teamkollege Filippo Garzilli auf Adelscot (x Stakkato) in 65,66 Sekunden. Rang drei ging an die Niederlande und Amber Fijen mit der neunjährigen Briljant (72,59).

Durch Spitzenleistungen von Victoire Martin (NÖ/Viper van de Huize Ruisdael), Willi Fischer (OÖ/Roxette 7) und Valerie Wick (NÖ/Gijon van den Hunsberg) blieben die Plätze fünf, acht und neun im Land.

08 Young Rider Tour -  1.30m

Die Schweiz bleibt in der Young Rider Tour siegreich, Laura Sutterlüty (V) auf Rang vier! 

1,30 Meter hoch waren die Hindernisse in der Young Rider Tour und der Zweitplatzierte des gestrigen Eröffnungsspringens ließ sich den Sieg heute nicht nehmen: Benjamin Wiesli (SUI) legte auf dem Cavalier-Sohn Woepie eine Spitzenzeit von 65,10 Sekunden hin und war damit nicht einzuholen. Knapp dahinter platzierte sich Niels Knape (NED) mit der KWPN-Stute Anatevka (66,19) und verwies damit Aurelia Loser (SUI) auf den dritten Rang (Don Durona/70,16).

Dass Laura Sutterlüty (V) und ihre Chadila C ein tolles Team abgeben zeigten sie mit einer astreinen Runde in 70,56 Sekunden und Rang vier.

Victoire Martin (NÖ) und der Holsteiner Casey Calhou belegten den 10. Platz für Österreich.

JUNIOREN

11 Junior Tour 1,35 m

Lorenzo Triarico (ITA) siegt in der Junior Tour und acht Österreicher sind platziert!

Lorenzo Triarico (ITA) siegt in der Junior Tour und acht Österreicher sind platziert!

Richtig anspruchsvoll wurde es am zweiten Tag der CSIO Amadeus Junior Specials mit dem 1,35 Meter hohen Springen der Junior Tour, für die 96 Junioren im Alter von 14 bis 18 Jahren ihre Spitzenpferde gesattelt haben. Das Siegerduo kam zuletzt einmal mehr aus Italien, denn Lorenzo Triarico (ITA) schaffte mit seinem Bayrischen Warmblut Wallach Daylight van de Veldmolen die mit Abstand schnellste Runde. 66,89 Sekunden bedeuteten den Sieg vor Dajana Pawlicka (POL) auf Bebeto (67,21). Rang drei erreichte der Schweizer Joel Kurmann mit Neuf Decoeur Tardonne in der schnellen Zeit von 68,01 Sekunden.

Für Österreich blieben durch Jessica Vonach (V/Lord if the Chalusse), Isabel Starke (K/George Clooney 6), Vanessa Matzka (K/Bacardi 17), Dominik Juffinger (T/Copido 2), Lorenz Chwoyka (S/Calamiros), Leonard Platzer (NÖ/Nauscia Tame), Josefina Goess-Saurau (B/Siec Castillo) und Rosa Schrot (OÖ/Takuma T) die Ränge 9, 11, 17, 18, 19, 21, 23 und 25 im Land.

07 Junior Tour – 1,25m

Tag zwei startet mit einem Österreich-Sieg für Johanna Sixt (B)!

Mit richtig viel Power ging´s am zweiten Tag der CSIO Amadeus Junior Specials los und im Zeitspringen der Junior Tour gaben 27 Nachwuchstalente Gas. Als 20. Starterin kam dann Johanna Sixt (B) in den 1,25 Meter hohen Parcours und Burgenlands Speedreiterin wurde ihrem Ruf gerecht. Unerschrocken und beherzt pilotierte sie ihre Holsteiner Stute Lillifee über die Sprünge und übernahm mit einer Rundenzeit von 64,97 Sekunden die Führung.

Auch die folgenden sieben Junioren konnten ihr den Sieg nicht mehr streitig machen und so startete Tag zwei mit einem Österreich-Sieg.

Dahinter rangierte Zoltán Lazar Jr. (HUN) auf der 12-jährigen Bellina (68,58) auf Rang zwei vor Henri Sturzenegger (SUI), der mit dem Cartani-Nachkomme Cronons II (69,88) Platz drei belegte.

Die Niederösterreicherinnen Katharina Biber (Freak For Me) und Denise Ruth (Habuch) schnappten sich die Plätze sieben und elf, Lokalmatadorin Nicole Rieger (S) erreichte auf Angel PS den 12. Endrang.

CHILDREN

10 Children Tour - 1.20m

Marie Christine Sebesta (W) platziert sich mit zwei Pferden in der Junior Tour - Italien ist siegreich!

Mit 72 Startern aus aller Herren Länder war das Zweiphasen Springen der Children Tour über 1,20 Meter bestens besetzt. Umso mehr freute der Doppelerfolg von der jungen Marie Christine Sebesta (W) in dieser Prüfung: Die Wienerin platzierte sich mit ihren beiden Pferden Queichtal (38,77) und Carrion de los Condes (39,07) auf den Rängen 10 und 12. Der Sieg ging an Lorenzo Corredu (ITA/Gessica Della Florida) vor Ungarn mit Péter Szuhai (Turbo Breaker) und Piet Menke (GER/Laetitia H).

PONYS

09 Pony Tour – 2-phases (1.20m)

6 Nationen und 37 Kids in der Pony Tour- Victoria Rouviére (SUI) setzt sich durch!

37 Ponykids aus Italien, der Schweiz, Rumänien, den Niederlanden, Deutschland und Österreich wurden heute bei den CSIO Amadeus Junior Specials in der Pony Tour über zwei Phasen ordentlich gefordert. 19 Nachwuchstalenten gelang dennoch die fehlerfreie Runde und richtig schnell flitzte eine Schweizerin über die 1,20 Meter hohen Hindernisse:

Victoria Rouviére (SUI) hatte ihren Cyrano Pondi-Sohn Rohirrim Palija für das Ponyspringen gesattelt und siegte mit einer Zeit von 43,58 Sekunden vor ihrer Konkurrentin Elize van de Mheen (Airflow/34,87) aus den Niederlanden.

Den dritten Platz sicherte sich Niels Jonkers (NED) mit dem sprunggewaltigen Verdi-Nachkommen Brinky´s Bo in 35,20 Sekunden.

Ergebnisse vom Freitag CSIO Amadeus Junior Specials Lamprechtshausen 2015:

07 Junior Tour

Int. jumping competition (1,25 m)

1. Lillifee - Sixt Johanna (AUT/B) 64,97

2. Bellina - Lazar Jr. Zoltán (HUN) 68,58

3. Cronos II - Sturzenegger Henri (SUI) 69,88

4. Meniac - oess-Saurau Josefina (AUT/B) 74,87

5. Corali - Nägele Vanessa-Joy (LIE) 74,90

6. Castella  54 - Ott Merel (SUI) 78,42

7. Freak For Me - Biber Katharina (AUT/NÖ) 80,08

8. Goya - Konecsni Boglárka (HUN) 80,17

9. Santa Silvia - Ulescenko Daniels (LAT) 80,93

10.Apricot van Spaalbek Z - Stolmeijer Kathrin (GER) 81,32

11.Habuch - Ruth Denise (AUT/NÖ) 82,49

12.Angel PS - Rieger Nicole (AUT/S) 83,81

 

08 Young Rider Tour

Int. jumping competition (1.30m)

1. Woepie - Wiesli Benjamin (SUI) 0,00/65,10

2. Anatevka - Knape Niels (NED) 0,00/66,19

3. Don Durona - Loser Aurelia (SUI) 0,00/70,16

4. Chadila C - Sutterlüty Laura (AUT/V) 0,00/70,56

5. Sir Winston C - Burucs Barna (HUN) 0,00/70,75

6. Dominus - Fijen AMber (NED) 0,00/71,26

7. Domingo S Ex Tip Top 28 - Oplatek Andrzej (POL) 0,00/71,56

8. Esione Van T Woutland - Hronova Ivana (CZE) 0,00/72,63

9. Quincy IX - Queloz Naomie (SUI) 0,00/73,04

10.Casey Calhou - Martin Victoire (AUT/NÖ) 0,00/74,71

11.Caesar - Hoogenraat Kim (NED) 0,00/76,90

12.Caprizio 3 - Asmus Kristin (GER) 1,00/79,93

 

09 Pony Tour

Int. jumping competition in two phases (1.20m)

1. Rohirrim Palija - Rouviére Victoria (SUI) 0,00/34,58

2. Airflow - Van De Mheen Elize (NED) 0,00/34,87

3. Brinky´s Bo - Jonkers Niels (NED) 0,00/35,20

4. Cooper - Kuijpers Charlotte (NED) 0,00/35,80

5. Arts-Deilo - Szabo Joanna (SUI) 0,00/35,87

6. Unlimited Pride - Poggio Carlotta (ITA) 0,00/36,09

7. Geronimo van de Mispelaere - Stefanescu Vlad Dumitru (ROU) 0,00/36,44

8. Kadans van Orchid´s - Van Hedel Nina (NED) 0,00/36,52

9. Ashlair Lady - Failla Benedetta (ITA) 0,00/36,63

10.Willie´s Choice - Jochems Anna (SUI) 0,00/38,63

11.Kamaro van Orchid´s - Kersten Lars (NED) 0,00/39,55

12.Ensilla - Van de Mheen Elize (NED) 0,00/40,16

 

10 Children Tour

Int. jumping competition in two phases (1.20m)

1. Gessica Della Florida - Corredu Lorenzo (ITA) 0,00 / 34,89         

2. Turbo Breaker - Szuhai Péter (HUN) 0,00 / 35,41

3. Laetitia H - Menke Piet (GER) 0,00 / 36,93

4. Fenomeen C - Pitzianti Diletta (ITA) 0,00 / 37,94

5. Lapsus - Polizzi Milla Lou Jany (ITA) 0,00 / 37,97

6. Quino - Ambrosetti Melissa (ITA) 0,00 / 38,41  

7. Whipped Cream - Engelsman Julia (NED) 0,00 / 38,51

8. Born for You - Bulthuis Niels (NED) 0,00 / 38,68

9. Apollo - Hofmeisterova Kristyna (CZE) 0,00 / 38,73       

10.Queichtal - Sebesta Marie Christine (AUT/W) 0,00 / 38,77         

11.Cesha Old - Menke Piet (GER) 0,00 / 38,93

12.Carrion de los Condes - Sebesta Marie Christine (AUT/W) 0,00 / 39,07

13.Internet - Casadei Giacomo (ITA) 0,00 / 39,18

14.Ugo Batilly - Peters Laura (ITA) 0,00 / 39,22   

15.Radihaza Csicsergos - Horvath Márkó (HUN) 0,00 / 39,31

16.Walkuere 22 - Kothe Celine (GER) 0,00 / 39,86

17.Falentina - Jachimowicz Gniewko (POL) 0,00 / 40,07

18.Reskator - Pospech Daniel (CZE) 0,00 / 40,33

 

11 Junior Tour

Int. jumping competition (1.35m)

1. Daylight van de Veldmolen - Triarico Lorenzo (ITA) 0,00/66,89

2. Bebeto - Pawlicka Dajana (POL) 0,00/67,21

3. Neuf Decoeur Tardonne - Kurmann Joel (SUI) 0,00/68,01

4. Chiclana 10 - Weinhardt Virág (HUN) 0,00/68,32

5. Asha Di San Patrignano - Ieraci Allegra (ITA) 0,00 / 70,19

6. Casablanca - Grzegorzewski  Adam (POL) 0,00 / 70,47   

7. Bartino - Pawlicka Dajana (POL) 0,00 / 70,55   

8. Champions League 3 - Haugg Tobias (LUX) 0,00 / 70,75 

9. Lord if the Chalusse - Vonach Jessica (AUT/V) 0,00 / 70,87        

10.Bognar Jen Cor - Weinhardt Virág (HUN) 0,00 / 71,50   

11.George Clooney 6 - Starke Isabel (AUT/K) 0,00 / 72,15

12.Kurtano - Hollé Sára (HUN) 0,00 / 74,04

13.Cheringo Maris Z - Del Prete Luigi (ITA) 0,00 / 74,60    

14.Can Do 7 - Roede Annika (GER) 0,00 / 75,49

15.Ghirindon - Costalla Alessia      (ITA) 0,00 / 75,97

16.Valadolid - Sturzenegger Henri (SUI) 0,00 / 76,55

17.Bacardi 17 - Matzka Vanessa (AUT/K) 0,00 / 76,83       

18.Copido 2 - Juffinger Dominik    (AUT/T) 0,00 / 78,00    

19.Calamiros - Chwoyka Lorenz (AUT/S) 0,00 / 78,60        

20.Abigail - Klopper Delphine (NED) 0,00 / 79,72

21.Nauscia Tame - Platzer Leonard (AUT/NÖ) 0,00 / 80,52

22.Cappuchino - Vacirca Elisabetta (ITA) 0,00 / 80,97

23.Siec Castillo - Goess-Saurau Josefina (AUT/B) 1,00 / 81,16

24.Costa del Sol - Zehnder Céline (SUI) 1,00 / 81,42           

25.Takuma T - Schrot Rosa (AUT/OÖ) 1,00 / 81,96

 

12 Young Rider Tour

Int. jumping competition (1.40m)

1. Candy de L´Ermitage - Bianchi Giorgio (ITA) 0,00/63,97

2. Adelscot - Garzilli Filippo (ITA) 0,00/65,66

3. Briljant - Fijen Amber (NED) 0,00/72,59

4. Emoire State - Dolinschek Florian (GER) 0,00/73,88

5. Viper van Huize Ruisdael - Martin Victoire (AUT/NÖ) 0,00/74,05

6. Belissima - Wettstein Estelle (SUI) 0,00/75,56

7. El Camp - Oplatek Andrzej (POL) 0,00/76,10

8. Roxette 7 - Fischer Willi (AUT/OÖ) 0,00/76,44

9. Gijon van den Hunsberg - Wick Valerie (AUT/NÖ) 0,00/76,92

10.Lasciva Del Terriccio - Leonardi Matteo (ITA) 1,00/78,84

11.Cavendish - Knape Niels (NED) 1,00/80,33

12.Goldik Girl - Wieckowska Alexsandra (POL) 1,00/80,61

13.Festo van Paemel - Franci Camilla (ITA) 4,00/69,82

Bilder:

Johanna Sixt holte auf Lillifee den Sieg in der Junior Tour © Fotoagentur Dill

Victoire Martin (NÖ) und Gijon Van Den Hunsberg waren die besten Österreicher in der Young Rider Tour. © Fotoagentur Dill