Ergebnisse vom Donnerstag Reitturnier Löwen Classics Braunschweig 2014

 

Internationaler Auftakt bei den Löwen Classics

(Braunschweig) Dem Mutigen gehört die Welt, heißt es so schön. Und mutig auf Zeit und Sieg reiten gehört unbedingt zum Programm, wenn ein Reiter sich beim internationalen Auftakt der Löwen-Classics in Braunschweig einen Platz auf den vorderen Rängen sichern will. Hans-Dieter Dreher ist dieses Meisterstück am Donnerstag in der Volkswagenhalle glänzend gelungen. Der Mann aus Baden-Württemberg, der sich im vergangenen Jahr den Titel des Deutschen Hallenchampion der Landesmeister bei den Löwen Classics sichern konnte, zeigte der Konkurrenz gleich am ersten Tag der Veranstaltung, dass er sich auch für dieses Jahr wieder einiges vorgenommen hat. Im Sattel von Constantin B und mit einer rasanten Zeit von 50,51 Sekunden setzte sich der Reiter an die Spitze des 83 Wettbewerber starken Teilnehmerfeldes.. "Ich habe ein schnelles Pferd" so Hans-Dieter Dreher nach seinem Sieg "und hab gar nicht so sehr Gas gegeben." In Anbetracht der Zeit des Zweitplatzierten Niels von Hirschheydt (51,75 Sekunden) eine beachtliche Leistung - die Konkurrenz darf sich also an diesem Wochenende auf einiges gefasst machen. Der nächste Einsatz von Hans-Dieter Dreher und Constantin B ist die erste Qualifikation für den Großen Preis, eine CSI4* Prüfung am Freitag.

Ergebnisse vom Donnerstag Reitturnier Löwen Classics Braunschweig 2014:

15 Öffentliche Versicherung Braunschweig präsentiert:

Deutsche Meisterschaft der Landesverbände

Nat. Springprüfung Kl. S* Einlaufprüfung für Prfg. 12

1. Melanie Bischoff (Bruchmühlbach-Miesau), Arcasia, 0 SP/47.36 sec; 2. Christof Kauert (Magdeburg), Orplid, 0/47.81; 3. Steffen Krehl (Lentzke), Asklepios, 0/47.91; 4. Dominik Jahn (Bitterfeld), Santiago, 0/48.27; 5. Hilmar Meyer (Morsum), Coverlady, 0/48.73; 6. Tim Hoster (Korschenbroich), Lertevangs Colier, 0/48.94

16 Preis der Firma Blumen Eckardt,

Deutsches Hallenchampionat der Landesmeister,

Nat. Springprüfung Kl. S**

1. Mario Stevens (Molbergen), Quamina, 0 SP/52.02 sec; 2. Thomas Kleis (Gadebusch), For Success, 0/55.58; 3. Felix Haßmann (Lienen), Cayenne WZ, 0/55.68; 4. Timo Beck (Kehl), Askaban, 0/56.63; 5. Mynou Diederichsmeier (Ahausen), Niagara, 0/57.33; 6. Miriam Schneider (Bovenau), Aischa, 0/57.90

08 Preis der Firma fair ground GmbH,

Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit (1.35 m) Youngster Tour

1. Niels von Hirschheydt (Nörten-Hardenberg), Charlet-Blue, 0 SP/56.52 sec; 2. Jan-Phillipp Weichert (Menslage), Luigi, 0/57.90; 3. Maximilian Lill (Antdorf), Ramira, 0/57.97; 4. Emil Orban (Borgholzhausen), Hacco Blue van Essene, 0/58.67; 5. Joachim Heyer (Cloppenburg), Shotiko, 0/58.89; 6. Patrick Stühlmeyer (Osnabrück), Canturado, 0/59.09

01 Preis der Volkswagen AG –

Int. Springprüfung nach Fehlern

1. Qualifikation Mittlere Tour

1. Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen), Constantin B, 0 SP/50.51 sec; 2. Niels von Hirschheydt (Nörten-Hardenberg), Politesse, 0/51.75; 3. Holger Wulschner (Klein Belitz), Fine Lady, 0/51.78; 4. Bertram Allen (Irland), Wild Thing L, 0/52.13; 5. Dirk Klaproth (Einbeck), Graf Moritz, 0/52.28; 6. Jan Wernke (Holdorf), Lorelli, 0/52.42

Foto von Jürgen Stroscher: Hans-Dieter Dreher mit Constantin B