Ergebnisse vom Donnerstag Dressur und Springen Sommerturnier Horse & Classic Schenefeld 2016

Erin Characklis mit Rainer Schwiebert und Richter Werner Peters

Sören von Rönne und Michel

Palmen, Sonnenschirme, sattgrüner Rasen und Temperaturen über 30 Grad Celsius -  das hat der Norden lange nicht gehabt, jetzt bietet das Sommerturnier Horse & Classic in Schenefeld genau dieses Flair. Am frühen Morgen nutzte die mehrmalige Olympiasiegerin und Ex-Weltmeisterin Nadine Capellmann in Schenefeld Sonne und etwas angenehmere Temperaturen, um ihre Pferde auf dem Prüfungsviereck zu trainieren.

Die Top-Reiterin nahm zehn Stunden Anreise auf sich, um von Würselen bei Aachen zum Sommerturnier nach Schenefeld zu kommen. Die erste Siege und Platzierungen sind auch schon verteilt: die US-Amerikanerin Erin Characklis sicherte sich gleich einen Doppelerfolg mit ihren jungen Pferden: sowohl mit Dorotheentals Classica, als auch mit Burlington Riverland gewann die Ausbilderin die erste und zweite Abteilung einer Springpferdeprüfung des Sommerturniers Horse & Classic. In Hamburg blieb der erste Dressurerfolg: Anna-Lena Kracht gewann mit Lord Landalon die Dressurprüfung Kl. M**.

Michel macht`s richtig - Sören von Rönne gewinnt mit Hengst aus eigener Zucht

So gut wie Sören von Rönnes Michel war sonst keiner. Der Reiter aus Holstein und der Holsteiner Hengst gewannen mit der Spitzennote 9,0 die Springpferdeprüfung Kl. M zum Abschluss des ersten Turniertages beim Sommerturnier Schenefeld. Besonderheit: Michel stammt aus der Zucht vom einstigen Mannschaftsweltmeister Sören von Rönne, ist ein Casall-Sohn aus einer Carthago-Mutter. „Michel ist aus einer Vollschwester von Cartani“, so Sören von Rönne, „und Taggi ist die Großmutter.“ Und schaut man noch den Vater Casall an, weiß man, dass Michel aus einer „Sportlerfamilie“ stammt.

Junge Pferde gefragt

Von Rönnes WM-Stute ging nach der Sportkarriere in die Zucht und lieferte auch in diesem Bereich beste Ergebnisse. Junge Pferde standen am ersten Turniertag in Schenefeld im Mittelpunkt. Vor allem die Springpferde fanden ein üppiges Betätigungsfeld und lockten bereits etliche Züchter und Experten auf das idyllische Turniergelände. Das glänzt in diesem Jahr mit tropischen Palmen, riesigen Sonnenschirmen und Loungeathmosphäre mit Blick auf den Turnierplatz. Mitten zwischen Hallen, Platz und Dressurbereich ist eine kleine, feine Ausstellung in weißen Pagodenzelten gewachsen. „Wir schauen uns unser Turnier jedes Jahr an und wir sind auch viel auf anderen Turnieren“, sagt Rainer Schwiebert, „wir wollen ja immer ein wenig besser werden von Jahr zu Jahr.“

 

Ab Freitag wird es beim Sommerturnier Horse & Classic höher und anspruchsvoller, denn dann geht es in den Grand Prix de Dressage und die Qualifikation zur Louisdor-Preis-Prüfung für acht bis zehn Jahre alte Dressurpferde. Im Parcours wird das erste von mehreren S-Springen entschieden und bei den Junioren und Jungen Reitern wird die Spannung steigen, denn für sie steht am Samstag und Sonntag die Premiere im ersten Drewke Future Cup auf dem Programm.

Ergebnisse vom Donnerstag Dressur und Springen Sommerturnier Horse & Classic Schenefeld 2016:

5 Dressurprüfung Kl.M**,
Preis der Fa. Thielvoldt

1. Anna-Lena Kracht (Hamburg) auf Lord Landalon 2 708.50

2. Esther Maruhn (Brockel) auf Lionel Messi 698.00

3. Jasmin Hinrichsen (Quickborn) auf Chandras 679.50

4. Thomas von Samson (Pinneberg) auf Siebter Sinn 664.50

5. Louis Rohde (Huje) auf AMD Superb 663.00

6. Hannes Lütt (Kisdorf) auf Lucky Like 646.50

19/1 Springpferdeprüfung Kl.A**, LK 3+4,
Preis gegeben von Philipp und Sarah Stut de Boer

1. Polydora Pardali (Pinneberg) auf Conan G 8.00

2. Henrike Blohm (Hodorf/RuFV Kremperheide) auf Lady Tina B 7.90

3. Deike Ahsbahs (Bokel) auf Diave 7.80

3. Mathias Norheden Johannsen (Elmshorn) auf Con Perito 7.80

5. Alexander Liebe (Wedel) auf Cool Jazz HS 7.70

6. Selma Schneider (Schenefeld) auf Cristin 3 7.60

6. Claudia Lauck (Pinneberg) auf Dejavue 56 7.60

19/2-1 Springpferdeprüfung Kl.A**, LK 1+2,
Preis der Firma Karl Leisau KG

1. Erin Characklis (Windeby/TRSG Holstenhalle Neumünster e.V./USA) auf Dorotheental's Classica 8.50

2. Manuela Kisse (Barmstedt/RFV Lutzhorn e.V./AZ) auf GK Charmeur 8.30

3. Jonas Panje (Elmshorn/RuFV von Elmshorn u.Umg. e.V./GER) auf Colourful Dreams 8.20

4. Alessa Köhnke (Hetlingen/RFV Uetersen u.U.von 1924 e.V./GER) auf Cosida 8.00

4. Jörg Sievertsen (Lentföhrden/Reit- u.Fahrverein Sörup eV/GER) auf Courd 'da Len 8.00

4. Tim Markus (Wasbek/TRSG Holstenhalle Neumünster e.V./GER) auf Duncan 90 8.00

4. Christian Straub (Schenefeld/Nordd.u.Flottbeker RV/SUI) auf Enrico vA 8.00

19/2-2 Springpferdeprüfung Kl.A**, LK 1+2,
Preis der Firma Karl Leisau KG

1. Erin Characklis (Windeby/TRSG Holstenhalle Neumünster e.V./USA) auf Burlington Riverland 8.40

2. Lena Timm (Münsterdorf/RV Breitenburg e.V./GER) auf Arcardia 4 8.30

3. Frank Wagner (Rellingen/Reit- & Turniergemeinschaft Friedri/GER) auf Valeni G 8.10

3. Christian Kleis (Wiemersdorf/RFV Eichengrund-Lentföhrden/GER) auf Carry On 13 8.10

5. Rasmus Lüneburg (Hetlingen/RFV Uetersen u.U.von 1924 e.V./GER) auf Carthagena 10 7.90

5. Takashi Haase Shibayama (Mözen/Reitgemeinschaft Böbs u.Umg. e.V./JPN) auf Chacco's Captain 7.90

5. Kristin Kirchner (Schenefeld/Reit- & Turniergemeinschaft Friedri/GER) auf Chipman 2 7.90

1/2 Dressurprüfung Kl. S* - Prix St. Georges,
Preis von Frau Renate Weber

1. Marion Op de Hipt (Kerken/RV Marschall Vorwärts Aldekerk/GER) auf Sir Oliver 11 782.50

2. Marion Loew (Göttingen/RV Hof Bettenrode e. V./GER) auf Danccini 782.00

3. Kristina Böckmann (Schenefeld/Elbdörfer u.Schenefelder RV e.V./FIN) auf Obreja's Don Simeon 781.00

4. Marion Loew (Göttingen/RV Hof Bettenrode e. V./GER) auf Walk of Fame 21 774.50

5. Paula de Boer (Pinneberg/Garstedt-Ochsenzoller RuFV e.V./GER) auf Honduras 29 763.00

6. Sabine Rüben (Würselen/RUFG Falkenberg e.V./GER) auf San Schusro 756.50

20/1 Springpferdeprüfung Kl.L, LK 3+4,
Preis der Luruper Nachrichten

1. Alexander Liebe (Wedel/Pony RV Roland-Wedel/GER) auf Carmela 4 8.40

2. Ferguson Burt (Elmshorn/RuFV von Elmshorn u.Umg. e.V./GBR) auf Balthazar de Fougnard 8.20

3. Claudia Wähling (Pinneberg/RV Am Bilsbek e.V.,Pinneberg/GER) auf Dark Air 8.10

4. Lisa-Minou Eggers (Ahrensburg/Reitstall Studt e.V., Ahrensfelde/GER) auf Colorato Diventano 8.00

4. Mathias Norheden Johannsen (Elmshorn/RuFV von Elmshorn u.Umg. e.V./DEN) auf Contonio 8.00

6. Natalia Stecher (Nordhastedt/RTC Ditmarsia e.V./GER) auf Cornaoma 7.90

6. Peter Glisic (Elmshorn/RuFV von Elmshorn u.Umg. e.V./AUT) auf Rocky Balboa 35 7.90

20/2-1 Springpferdeprüfung Kl.L, LK 1+2,
Preis der Simon Mühlenroth KG

1. Volkert Naeve (Breiholz/RV Am Wittensee/GER) auf Chessina 3 8.70

2. Christian Hess (Heidmühlen/TRSG Holstenhalle Neumünster e.V./GER) auf Chakra 9 8.60

3. Dirk Ahlmann (Reher/RuFV Hanerau-Hademarschen u.Umg.eV/GER) auf Cannavaru 8.40

3. Kristin Kirchner (Schenefeld/Reit- & Turniergemeinschaft Friedri/GER) auf Chipman 2 8.40

5. Aurelio Gutierrez Garcia (Lentföhrden/RFV Eichengrund-Lentföhrden/ESP) auf Caderas 8.20

5. Jonas Panje (Elmshorn/RuFV von Elmshorn u.Umg. e.V./GER) auf Laurent Perrier 2 8.20

5. Christian Kleis (Wiemersdorf/RFV Eichengrund-Lentföhrden/GER) auf Carry On 13 8.20

20/2-2 Springpferdeprüfung Kl.L, LK 1+2,
Preis der Simon Mühlenroth KG

1. Christian Hess (Heidmühlen/TRSG Holstenhalle Neumünster e.V./GER) auf Diacando 8.70

2. Peter Garbella (Quickborn/TRSG Holstenhalle Neumünster e.V./GER) auf Capitano D 8.50

2. Erin Characklis (Windeby/TRSG Holstenhalle Neumünster e.V./USA) auf Dorotheental's Classica 8.50

4. Nisse Lüneburg (Hetlingen/RFV Uetersen u.U.von 1924 e.V./GER) auf Coco 298 8.30

4. Lena Timm (Münsterdorf/RV Breitenburg e.V./GER) auf Quanta 19 8.30

6. Frank Wagner (Rellingen/Reit- & Turniergemeinschaft Friedri/GER) auf Qazim 8.10

 

6. Alejandro Merli Soler (Elmshorn/RuFV von Elmshorn u.Umg. e.V./ESP) auf Südwind's Apollo 8.10

Doppelerfolg für Erin Characklis in Schenefeld - es gratulieren Rainer Schwiebert und Richter Werner Peters. (Foto: ACP Pantel)

Sören von Rönne und Michel gewannen in Schenefeld die Springpferdeprf. Kl. M. (Foto: ACP Pantel)