Ergebnisse vom Donnerstag Dressur und Springen Reitturnier Hagen Future Champions 2015

Nationenpreis-Siege für deutsche Dressur- und Springteams

(Hagen a.T.W.) An Tag vier bei den Future Champions auf dem Hof Kasselmann in Hagen am Teutoburger Wald starteten die Dressurreiter in ihre sportlichen Wettbewerbe. Für die Junioren stand gleich der Nationenpreis auf dem Programm, bei dem neben dem Deutschen Team fünf weitere Nationen aus Dänemark, der Schweiz, Schweden, den Niederlanden und Ungarn angetreten sind.

Das deutsche Team, das unter der Leitung von Christoph Koschel aus Hagen a.T.W. angetreten war, schnappte sich mit 17 Punkten Vorsprung den Sieg vor Dänemark. Kristin Biermann (Essen) erzielte mit Fanfani und 72,11 Prozent das beste Ergebnis für die Gastgeber-Nation. Felicitas Hendricks (Hagen a.T.W.) mit Faible-As und Rebecca Horstmann (Ganderkesee) mit Friend of mine komplettierten das Team. Für Dänemark brachte Equipe Chef Ulrik Gerstorf Sørensen seine Schützlinge Laura Haviid, Victoria E. Valentin und Sille Engermann an den Start.

Auch in der internationalen Tour ohne Nationenpreiswertung siegten zwei deutsche Reiterinnen. Bettina Nuscheler aus Altenstadt hatte die Florestan I-Tochter Fascinate gesattelt und siegte mit 71.39 Prozent bei den Junioren. Die Prüfung für Junge Reiter war die Ausbeute von Johannes Rühl aus Idstein mit Dante (72.19 Prozent) vor Leonie Richter aus Bad Essen mit Salcido (70.78 Prozent).

Bereits in den vergangenen Tagen präsentierten sich die Children unter der Aufsicht von Equipe Chef Eberhard Seemann in guter Form. Das „i-Tüpfelchen“ für die 12- bis 14-jährigen in Hagen war der spannende Nationenpreis, den sie nach einem Stechen gegen die Teams aus Irland und Großbritannien mit einem Sieg für Deutschland beenden konnten. Nach Abzug der Streichergebnisse blieben Beeke Carstensen (Sollwitt), Hannes Ahlmann (Reher), Piet Menke (Rastede) und Calvin Böckmann (Lastrup) fehlerfrei und insgesamt über sechs Sekunden schneller als das zweitplatzierte Team aus Irland mit Jack Ryan, Harry Allan, Isabel Fitzpatrick, Ciaran Nallon und Equipe Chef Comdt John Ledingham. Bronze im Nationenpreis erreichte das Team aus Großbritannien um Equipe Chef Alan Fazakerley.

Alle Teams auf dem Treppchen hatten am Ende keine Strafpunkte auf ihrem Konto. „Bereits mit einem Fehler war man nicht mehr im Stechen, und ein Fehler ist bei vier Reitern schnell passiert. Es ist also auch immer ein bisschen Glück dabei“, weiß Eberhard Seemann. Future Champions habe den höchsten Stellenwert unter den Jugendturnieren und sei vom Niveau mit den Europameisterschaften vergleichbar.

Ergebnisse vom Donnerstag Dressur und Springen Reitturnier Hagen Future Champions 2015:

39 CDIJ - Int. Dressurprüfung -Team-Test für Junioren,

Preis der Hof Kasselmann KG, Hagen a.T.W.:

1. Bettina Nuscheler (Altenstadt), Fascinate, 71.396%; 2. Hannah Erbe (Krefeld), Carlos 609, 71.396%; 3. Kim Burschik (Iserlohn), Powerfee GB, 70.180%; 4. Sophie Stilgenbauer (Albisheim), Scharon 17, 69.009%; 5. Maike Mende (Nordwalde), Soleado OLD, 68.784%; 6. Sandra Aagaard Hyrm (Dänemark), Dicardo 4, 68.108%; 

43 CDIY - Int. Dressurprüfung - Team Test für Junge Reiter,

Preis der Performance Sales International GmbH, Hagen a.T.W.:

1. Johannes Rühl (Idstein), Dante 94, 72.149%; 2. Leonie Richter (Bad Essen), Salcido, 70.789%; 3. Jil-Marielle Becks (Senden), Damon's Satelite, 70.175%; 4. Aleksandra Sörensen (Dänemark), Camiro Mandoe, 69.298%; 5. Marcella Geiger (Sulzfeld), Fulminant 14, 69.211%; 6. Julie Liocouras (Dänemark), Pantani 27, 68.640%; 

25 CDIOJ - Einzelwertung Nationenpreis,

Preis der Liselott und Klaus Rheinberger-Stiftung

Teilwertung zum P.S.I. Award Youth Rider of the Year supported by Pictet:

1. Victoria E. Vallentin (Dänemark), Atnon, 72.297%; 2. Kristin Biermann (Essen), Fanfani 4, 72.117%; 3. Felicitas Hendricks (Hagen a.T.W.), Faible-As, 71.757%; 4. Sille Engermann (Dänemark), Darius 560, 70.766%; 5. Rebecca Horstmann (Ganderkesee), Friend of mine 2, 70.405%; 6. Laura Hviid (Dänemark), Denzel 16, 70.360%; 

CDIOJ Nationenpreis Junioren Mannschaftswertung,

Preis der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung:

1. Deutschland, Chef d´Equipe: Christoph Koschel, Reiter: Rebecca Horstmann / Friend of mine, Felicitas Hendricks / Faible-As, Kristin Biermann / Fanfani, 2. Dänemark, 3. Schweiz, 4. Schweden, 5. Niederlande, 5. Ungarn;

13 CSIOP - Int. Zwei-Phasen-Springprüfung

(1.25 m) FEI Art. 274.5.6,

Preis der Hof Kasselmann KG, Hagen a.T.W.:

1. Adam Carey (Schweden), Flamingo Fly, 0.00/25.43; 2. Harry Allen (Irland), Acapella Z, 0.00/27.38; 3. Charlotte Ash (Großbritannien), Killack King, 0.00/28.72; 4. Celeste Christine Arndal (Dänemark), Legolas 187, 0.00/29.59; 5. Bruna Ungari (Italien), Klaas 10, 0.00/29.76; 6. Mylen Kruse (Zeven), Lord Lennox 16, 0.00/29.83;

22 CSIOCh - Einzelwertung 1. Umlauf Nationenpreis,

Reiter, die nicht im Nationenpreis starten,

Preis der Städtereinigung Holtmeyer GmbH & Co. KG

Teilwertung zum P.S.I. Award Youth Rider of the Year supported by Pictet:

1. Hauke Bintig (Drensteinfurt), Grand Courage 3, 0.00/63.45; 2. Axelle Cotteaux (Frankreich), Scorpio D'Epic, 0.00/64.97; 3. Britt Roth (Freimersheim), Buntsandstein, 0.00/65.14; 4. Tamara Zahid (Frankreich), Quaker de Launay, 0.00/66.68; 5. Jenna Rizzato (Sschweiz), Faiblesse van't Heike, 0.00/70.01; 6. Maria Barnewitz Schou (Dänemark), Londa, 0.00/72.05;

CSIO P NATIONENPREIS Children

Int. Mannschaftsspringprüfung mit zwei Umläufen und Stechen (1.20 m):

1. Deutschland, Chef d´Equipe: Eberhard Seemann, Reiter: Beeke Carstensen / Venetzia, Hannes Ahlmann / Sunsalve, Piet Menke / Cesha OLD, Calvin Böckmann / Carvella Z,

2. Irland,

3. Großbritannien,

4. Italien,

4. Frankreich,

6. Ungarn

 

Frankreichs Junioren gewinnen Nationenpreis

(Hagen a.T.W.) „Vive la France“ - Oliver Bost kann zufrieden sein mit seinem Team, das Frankreich bei den Future Champions auf dem Hof Kasselmann unter seiner Obhut im Nationenpreis der Junioren vertreten hat. Der erste ausländische Nationenpreis-Sieg den Hagen in diesem Jahr feiert.

Paul Delforge mit Raybanne du Banney, Amy De Ponnat mit Onestar du Mesnil, Elora Schmitter mit Chocoprince Z und Camille Conde-Ferreira mit Pirole De La Chatre machten es möglich und setzten sich gegen elf weitere Teams durch. Mit fünf Fehlerpunkten setzten sie sich vor das deutsche Team mit Philip Houston, Theresa Ripke, Justine Tebbel und Christoph Maack. Neun Fehlerpunkte gab es für Deutschland, währen die auf Rang drei platzierten Iren den Nationenpreis mit zwölf Fehlern beendeten.

Bei den Dressurreitern behielten die Jungen Reiter des Gastgebers das Zepter in der Hand. Julia de Ridder aus Aachen siegte mit ihrer Stute Comtessa und 71,79 Prozent im Einzel und brachte somit das beste Ergebnis mit in die Mannschaftswertung. Gemeinsam mit Vivian Scheve aus Dortmund und Jessica Krieg aus Heinsberg sholten sie den Sieg im Nationenpreis. Auf Deutschland folgten in dieser Prüfung jedoch nicht die Konkurrenten aus Dänemark oder den Niederlanden – Die Jungen Reiter aus Finnland und Polen ergatterten sich die begehrten Future Champions Schleifen für Rang zwei und drei. Für Finnland brachte der 21-jährige Julius von Staff-Reitzenstein mit Stepdancer und 70,57 Prozent das beste Ergebnis in die Wertung, für Polen zeigte Jan Gawecki auf Quest einen Ritt für 69,73 Prozent. So lautete auch das Ergebnis der Einzelwertung: de Ridder (GER) vor Staff-Reitzenstein (FIN) vor Gawecki (POL).

Ergebnisübersicht:

4 CSIOJ - Einzelwertung 1. Umlauf Nationenpreis,

Reiter, die nicht im Nationenpreis starten,

Preis der Hülsmann & Tegeler GmbH & Co. KG

Teilwertung zum P.S.I. Award Youth Rider of the Year supported by Pictet:

1. Maria Madenova (Russland), Conquest 15, 0.00/72.87; 2. Pheline Ahlmann (Reher), Quanto Fino, 0.00/73.12; 3. Philip Koch (Tasdorf), Cracker Jack 5, 0.00/75.68; 4. Marie Ligges (Ascheberg), Congress 4, 1.00/76.25; 5. Laura Hetzel (Goch), Quanita 3, 1.00/76.44; 6. Harry Charles (Großbritannien), Vivaldi du Dom, 1.00/77.78; 

CSIOJ - Einzelwertung 1. Umlauf Nationenpreis,

Reiter, die nicht im Nationenpreis starten –

Preis der Hülsmann & Tegeler GmbH & Co. KG

Teilwertung zum P.S.I. Award Youth Rider of the Year supported by Pictet:

1. Frankreich, Chef d’Equipe: Olivier Bost, Reiter: Paul Delforge / Raybanne du Banney, Amy de Ponnat / Onestar du Mesnil, Elora Schmitter / Chocoprince Z, Camille Conde-Ferreira / Pirole De La Chatre,

2. Deutschland,

3. Irland,

4. Niederlande,

5. Österreich,

6. Schweden;

7 CSIOY - Int. Springprüfung (1,40 m),

Preis der Firma Joh. Mazzega GmbH & Co.KG, Kfz-Meisterbetrieb, Hagen a.T.W.:

1. Maurice Tebbel (Emsbüren), Camilla PJ, 0.00/54.84; 2. Jeremy Sweetnam (Irland), Corphin, 0.00/58.52; 3. Jarno van Erp (Niederlande), Baldewijn, 0.00/58.63; 4. Laura Klaphake (Steinfeld), Cinsey, 0.00/59.16; 5. Stefanie Bolte (Georgsmarienhütte), Linguini, 0.00/59.49; 6. Laura Strehmel (Neustadt), Arctos 4, 0.00/61.55;

30 CDIOY - Einzelwertung Nationenpreis,

Preis der Liselott und Klaus Rheinberger-Stiftung

Teilwertung zum P.S.I. Award Youth Rider of the Year supported by Pictet:

1. Julia de Ridder (Aachen), Comtessa 103, 71.798%; 2. Julius von Staff-Reitzenstein (Finnland), Stepdancer, 70.570%; 3. Jan Gawecki (Polen), Quest 6, 69.737%; 4. Anne Fabricius Tange (Dänemark), Sundorfs Aqino, 69.079%; 5. Varvara Paulenka (Weißrussland), Banavur, 68.728%; 6. Catherine Chamberlain (USA), Avesto van Weltevreden, 68.596%; 

CDIOY - NATIONENPREIS JUNGE REITER

Preis der Liselott und Klaus Rheinberger-Stiftung:

1. Deutschland, Chef d’Equipe: Hermann Gösmeier, Reiter: Vivian Scheve / Bellheim, Julia de Ridder / Comtessa, Jessica Krieg / Revers Side,

2. Finnland,

3. Polen,

4. Dänemark;

66 CDICh - Int. Vorbereitungsaufgabe B Children FEI 2015,

Preis der Hof Kasselmann KG, Hagen a.T.W.:

1. Annina Lüthi (Schweiz), Odin 235, 71.222%; 2. Sofia Valentina Hegstrup (Dänemark), Santa 28, 71.167%; 3. Anna Guseynova (Russland), Abe Fan It Hiem, 70.500%; 4. Elizaveta Lyban (Russland), Erantos, 69.556%; 5. Panka Nagy (Ungarn), Dorino, 67.778%; 6. Jazmin Yom Tov (Ungarn), Duna Luna, 66.389%; 

CSIOJ - Einzelwertung

1. Umlauf Nationenpreis,

Reiter, die nicht im Nationenpreis starten –

Preis der Hülsmann & Tegeler GmbH & Co. KG

Teilwertung zum P.S.I. Award Youth Rider of the Year supported by Pictet:

1. Frankreich, Chef d’Equipe: Olivier Bost, Reiter: Paul Delforge / Raybanne du Banney, Amy de Ponnat / Onestar du Mesnil, Elora Schmitter / Chocoprince Z, Camille Conde-Ferreira / Pirole De La Chatre,

2. Deutschland,

3. Irland,

4. Niederlande,

5. Österreich,

6. Schweden;

 

Bilder:

Nationenpreis Junioren Dressur: Rebecca Horstmann, Kristin Biermann und Felicitas Hendricks mit Equipe Chef Christoph Koschel. (Foto: Fotodesign gr. Feldhaus)

Felicitas Hendricks (Hagen a.T.W.) & Faible-As. (Foto: Fotodesign gr. Feldhaus)

Nationenpreis Children Springen: Team Deutschland mit Equipe Chef Eberhard Seemann. (Foto: Fotodesign gr. Feldhaus)

Das Junioren Team aus Frankreich mit Equipe Chef Oliver Bost mit Sandra Pötter. (Foto: Fotodesign gr. Feldhaus)

 

Julia de Ridder (Aachen) & Comtessa. (Foto: Fotodesign gr. Feldhaus)