Ergebnisse vom Donnerstag DRESSAGE INTERNATIONAL - GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER 2014​

 

Überragende Auftaktsiege für Hans Peter Minderhoud (NED) und Claudia Fassaert (BEL)

Österreicher holen vier Top-Platzierungen

02 CDI4* Int. Dressurprüfung - Grand Prix de Dressage

Claudia Fassaert (BEL) reitet locker zum CDI4* Grand Prix de Dessage Sieg

Elegant und mit viel Gefühl präsentierte die Belgierin Claudia Fassaert heute ihre 14-jährige Stute Donnerfee von De Niro. Die aktuell als Nummer 35 gelistete Olympia-, Welt- und Europameisterschaftsteilnehmerin zeigte in der Qualifikation für den Grand Prix Special eine gelassene Runde, ritt die Lektionen präzise und überzeugte die Richter mit ihrer harmonischen Vorstellung (69,480 %).

Platz zwei ging mit Matthias Kempkes und dem 12-jährigen Rivero II-Sohn Riccoletto an Deutschland. Eine solide gerittene Prüfung ohne Fehler war den Richtern 69,100 % wert, damit verpasste das Duo den Sieg nur knapp. Auch Rang drei ging an Deutschland, denn Stephan Köberle und sein 13-jähriger Wallach Darjeeling - ein Halbbruder väterlicherseits von Donnerfee - zeigten mit 68,220 % eine ansprechende Runde.

Für Österreich ritten die drei Routiniers Peter Gmoser (B) mit Two to Tango (68,200 %), Heimo Kendlbacher (St) mit Söhnlein Brilliant MJ (64,640 %) und Martin Hauptmann (St) mit Frechdachs H (64,560 %) auf die Ränge vier, neun und zehn.

01 CDI3* Int. Dressurprüfung – Grand Prix de Dressage

Überragender Auftaktsieg für GLOCK Rider Hans Peter Minderhoud

Was für ein schöner Start in dieses wunderbare Dressurwochenende! GLOCK Rider Hans Peter Minderhoud und der 14-jährige Oldenburger-Hengst GLOCK’s Romanov zeigten bereits am Eröffnungstag Klasse und feierten mit 73,180 % einen überragenden Sieg im CDI3* Grand Prix. „Schön, dass der Start so gut gelungen ist!“, freute sich der Welt- und Europameister über den Sieg im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER, welches mit seinem Ambiente einmal mehr begeistert. „Für die Pferde ist alles top, für uns alles ein Traum, jetzt möchte ich auch sportlich so weitermachen!“, meinte der GLOCK Rider, der mit GLOCK’s Romanov auf Nummer 19 der aktuellen FEI Dressur-Weltrangliste rangiert.

Platz zwei ging an die zweifache Olympiasiegerin, Welt- und Europameisterin Heike Kemmer (GER), die mit ihrem 11-jährigen Feinsinn-Sohn Flash Dance LG vom internationalen Richterkollegium mit Punkten zwischen 70,000 % und 65,900 % zwar etwas uneinig bewertet wurde, jedoch mit dem in Bayern gezogenen Wallach das zweitjüngste Pferd am Start hatte. 68,120 Prozentpunkte bekam Allan Skov (DEN) mit der 13-jährigen Volstrupgaards Cassiopeia (von Come Back 2) für seinen CDI3* Grand Prix und mit dem dritten Rang bewies das rein dänische Duo seine Klasse.

Auch Österreich glänzte in der Liste der Platzierten, denn Amanda Hartung (T) landete mit ihrem 12-jährigen Fuchshengst Wolkenritter (von Wolkentanz) auf dem elften Rang.

ERGEBNISÜBERBLICK vom Donnerstag, 15.05.2104

02 CDI4* Int. Dressurprüfung - Grand Prix de Dressage

Aufgabe: FEI Grand Prix Edition 2009, Revision 2014

Qualifikation für den Grand Prix Special

1.Donnerfee - Fassaert, Claudia   (BEL) 69.480 %      

2.Riccoletto - Kempkes, Matthias (GER) 69.100 %

3.Darjeeling - Köberle, Stephan   (GER) 68.220 %

4.Two To Tango - Gmoser, Peter (AUT/B) 68.200 %            

5.Romeo-Star - Sidneva, Elena (RUS) 67.600 %

6.Lucky Dance - De Deken, Julie (BEL) 67.260 %

7.Sir Radjah - Ferrer-Salat, Beatriz (ESP) 67.160 %

8.Mane Stream Hotmail - Haddad Staller, Catherine (USA) 66.000 %

9.Söhnlein Brilliant MJ - Kendlbacher, Heimo (AUT/ST) 64.640 %

10.Frechdachs H - Hauptmann, Martin (AUT/ST) 64.560 %

11.Fixdesign Corallo Nero - Rustignoli, Micol (ITA) 63.020 %

12.Equitop Torricelli LS - Schoots, Lotje (NED) 62.640 %

 

01 CDI3* Int. Dressurprüfung – Grand Prix de Dressage

Aufgabe: FEI Grand Prix Edition 2009, Revision 2014

Qualifikation für den Grand Prix Special (Prfg. Nr. 4) und die Grand Prix Kür (Prfg. Nr. 8)

1. Glock’s Romanov – Minderhoud, Hans Peter (NED) 73,180 %

2. Flash Dance LG – Kemmer, Heike (GER) 68,340 %

3. Volstrupgaards Cassiopeia – Skov, Allan (DEN) 68,120 %

4. Spirit of the Age OLD – Brune, Bernadette (GER) 67,320 %

5. Recuerdo – Reija, Laura (ESP) 66,820 %

6. Fixdesign Chablis – Truppa, Valentina (ITA) 66,380 %

7. Beldonwelt – Scolari, Federica (ITA) 65,500 %

8. Randon – Tiozzo, Leonardo (ITA) 65,200 %

9. Oklarette – Wernsen, Wilma (NED) 65,080 %

10. Ronaldo II – Graf, Markus (SUI) 64,520 %

11. Wolkenritter – Hartung, Amanda (AUT/T) 64,460 %

12. Vancouver – Iemi, Monica (ITA) 64,080 %

BILD

Eine konzentrierte Vorstellung mit 73,180 % bedeutete den Sieg im CDI3* Grand Prix für Hans Peter Minderhoud und GLOCK’s Romanov. © Michael Rzepa